07.07.06 12:58 Uhr
 6.400
 

Streit zwischen ZDF und ARD um Höhe der Gebühr für Internet-PCs

Laut ZDNet wird derzeit über die Höhe der Gebühr verhandelt, die ab dem ersten Januar 2007 auf internetfähige PCs von der GEZ erhoben werden soll. Die ARD möchte nur eine Gebühr in Höhe der Radio-Gebühr, das ZDF will die Fernsehgebühr einnehmen.

Die ARD hat relativ wenig Multimedia auf seiner Web-Seite, das ZDF will im Internet digital aufrüsten. Juristen sind eingeschaltet.

Experten halten die Gebühr aber für allgemein problembehaftet. Zum einen werde nicht viel Fenseh- und Radionutzung per Computer gemacht, zum anderen sei die Infastuktur des Internets nicht durch die Sender bezahlt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Streit, ARD, ZDF, Gebühr, Höhe
Quelle: www.mactechnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2006 13:20 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ, F*ck you! Von mir gibts nix!
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:26 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen ihre Scheisse verschlüsseln und von denen Geld kassieren die es sehen wollen! Es reicht schon das die Provider teilweise überzogene Kohle einfordern für den Internetzugang. Und wenn man dann "drin" ist soll man auch noch für Content bezahlen der einen ´nen Scheiss interessiert?

Bin in meinem ganzen Online-Leben noch nicht auf einer ARD oder ZDF Seite gewesen. Zum kotzen brauch´ ich kein Internet ;)
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:28 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die Ruhe zahlen "muss" nur wer ansonsten keinen Fernseher oder Radio angemeldet hat und nur einen "internetfähigen" PC besitzt.

Aber ich gestehe auch ein das die GEZ ein vollkommen überholtes System ist. Und ich zahle an die mit Sicherheit auch nichts.
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:29 Uhr von scoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieviel: prozent der internet user benutzen denn die zdf/ard seiten oder hören über inet radio? 0.1%? das is lächerlich, kein cent gibts für die affen
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:36 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen das trifft? Ganz einfach - Studenten zum Beispiel. TV und Radio braucht man nicht unbedingt, aber ohne Internet geht als Student gar nichts mehr. Und nicht jeder kann sich da als Verdienstlos oder mit BAföG rausreden - es gehen genug ein bissl arbeiten um über die Runden zu kommen. Und wenns so schon knapp ist mal eben noch 17€(oder so?) für nix verpulvern - na vielen Dank auch.
Und wie wird das z.B. mit Internet-Cafés? Und mit HotSpot-Betreibern? Fragen über Fragen...
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:36 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: Die GEZ bekommt von mir keinen Cent!

Frag mich warum noch niemand gegen die Geklagt hat. Grund genug gibts dafür auf jedenfall. Gesetzlich geregelte Abzocke. Da brauch sich hier keiner über die Mafia in Italien aufregen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:50 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar: €infach mal das Angebotsgebiet (ANGEBOT!!! Soll heißen, die bieten das an, nicht die liefern das!) erweitern und dann Geld fordern, das is doch die reinste Abzocke-.-
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:50 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Isses: Deine Frage warum noch keiner geklagt hat beantwortest du Dir schon selbst ... :
Gesetzlich legitimierte Abzocke, Klagen hat dagegen einfach keinen Sinn.
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:00 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ Nörgler: Ich find die Internetgebühr zwar auch lächerlich aber man muss sich mal folgendes überlegen:

Ohne GEZ nur noch Privatsender ...
ein Fernsehprogramm das nur noch aus Sat1, Pro7, RTL, 9Live, VIVA und QVC besteht ...

eine grausame Vorstellung ... da ich begeisterter 3Sat, ARTE und WDR/NDR/HR Kucker bin zahl ich zähneknirschend meine Gebühren weil ich mir solche Sachen einfach rechtfertigen kann. Ich hab jedenfalls keine Lust auf Fernsehen wie in den USA ... überlegt euch mal ... die Wurzel der deutschen Fernsehunterhaltung ist Stefan Raab ... die BLIND-Zeitung mit 5 Sendeplätzen...

Schlimmer GEZ immer...
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:18 Uhr von Danielka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: nun... PCs mit TV Karten SIND TV-Geräte... somit "bezahlungspflichtig" wie TV ...... :-/
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:27 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: wie wärs mit genau 0,00 Euro?
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:27 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam läuft das Fass über...: wie lange wollt ihr euch noch auseinander nehmen lassen.. Einkünfte mit dem Euro um die Hälfte eingebrochen, sonst höhere Steuern für Benzin, MWSt, Alkoholsteuer, GEZ, dieses und jenes... jeden Tag kommt noch was dazu...

Wenn das so weiter geht, können die mich mal am Anus schlecken... ich wandere aus !
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:28 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäGGus: Wenn Du diese Sender gerne siehst, bitte! Das steht jedem frei.
Wenn ich mal fernsehe, dann ausschließlich die Privaten. Also sag mir doch mal bitte, warum ICH dann zahlen soll!?!

Das Internet benutze ich ebenfalls und zwar regelmäßig und oft.
Eine Seite, die mit ARD und/oder ZDF zu tun hat, hab ich aber noch nie angeklickt und beabsichtige auch nicht, das zu tun.
Nochmal die Frage: Warum soll ICH dafür trotzdem zahlen???

Die GEZ sieht keinen Cent von mir! Punkt!

Und was Deine Argumentation angeht, von wegen das es ja nur noch Private gibt ohne die GEZ... Komisch, soweit ich weiß, verdienen die ÖR richtig viel Kohle.. auch mit Werbung, falls es Dir noch nicht aufgefallen ist.
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:34 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäGGus: Da hast du schon Recht. Ich sehe das Problem auch eher an der Art und Weise wie die GEZ erhoben wird.

Es wird z.B. nicht (wie es logisch wäre) nach Anschluss berechnet, sondern nach Haushalt. Z.B. wenn in einem Gebäude 2 (oder mehr) Parteien wohnen die jeweils getrennte Wohnungen haben, eigenes Einkommen, usw. aber nur einen Anschluss haben. Dann muss trotzdem pro Partei diese GEZ gezahlt werden.

Weiteres Beispiel:
Mit dieser GEZ-Gebühr auf internetFÄHIGE PCs haben die den Vogel abgeschossen.
Es ist damit noch nicht mal relevant ob man überhaupt Internet hat oder nicht.. es zählt einzig und allein das der PC theoretisch in der Lage wäre es zu nutzen.

Von der Art und Weise wie die GEZ teils "eingetrieben" wird will ich hier mal gar net reden.

Würde die GEZ pauschal pro Anschluss (am Haus) gezahlt werden, wäre es für die wenigsten wohl ein Problem.
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:53 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um erhlich zu sein: ich freue mich darauf. Und das nichtmals weil ich die Sender je gucken würde. Nein, damit legitimieren Sie die Art und weise Geld zu verlangen für Angebote im Internet. Soll heißen, ich kann jedem X beliebigen nun Rechnungen schicken und Geld Verdienen weil es ja rein theroretisch möglich ist meine kostenpflichtigen Angebote zu benutzen. Ich finde diese Möglichkeit einfach ganz großartig. Endlich Geld verdienen mit Grafiken entwerfen und auf die Homepage setzen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:55 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen: doch nur unser Geld! um die öffentlichen Sender noch mehr aufzublasen!
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:21 Uhr von kaminholzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ? Wer zahlt das denn? Doch nur die, die Geld verdienen... und das werden immer weniger :-(

Leider kann man den Beamtenstaat auch nicht mehr stoppen.. längst sind wir von Gesetzten und Beamtenmacht überrollt und werden daran ersticken...

_NOCH_ kann man aber auswandern!! Das kann ich jedem Unternehemen empfehlen... Üben wir doch mal mit unseren europäischen Nachbarn und schaffen dort Arbeitsplätze..!!!
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:26 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da kann man noch soviel protestieren in irgendwelchen Foren, das geht GEZ, ARD und ZDF am Allerwertesten vorbei. Meinst einer die kümmern sich um solche Spinnermeinungen wie hier im Forum? Das ist denen doch piepschnurzegal, was einer darüber denkt. Und weh tun tut es ja auch nicht. Hat man in Frankreich gemerkt. Kaum brennen ein paar Autos, tut sich was^^
Also werden wir wohl einfach bezahlen müssen, für etwas was wir nicht wollen und viel zu teuer ist weil alleine die GEZ als Institution Geld kostet, was nicht wäre, würde man statt GEZ einfach eine Rundfunksteuer einführen.... Jeder weitere Kommentar zu dem Thema ist überflüssig, man wird nix bewegen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:43 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: die ARD will also die Radiogebühr, das ZDF die Fernsehgebühr. Dann wirds wohl so wie bei der Mehrwertsteuererhöhung, die einigen sich einfach auf die Summe der beiden. ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:51 Uhr von AlexV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ich folge dann mal der Logik der GEZ und beantrage jetzt schonmal Kinderkeld. Ich hab zwar noch keine Kinder, aber das Gerät um welche zu haben ist vorhanden. :-)

Mal ernsthaft: Wer wundert sich den heutzutage noch über sowas ??? Vor einiger Zeit waren es TV-Karten im Rechner, jetzt sind es internetfähige Rechner und wartet mal ab wie lange es noch dauert bis die GEZ dahinter steigt das man nach deren Logik doch eigentlich auch Gebühren auf DVB-T-USB-Sticks erheben könnte. Als nächtes kommen dann MP3-Player mir Radiofunktion und kurz darauf Handys. Aber wie immer es auch ausgehen mag, von mir gibts nichts !!! Sollen sie mich meinetwegen verhaften, aber für die überfinanzierten öffentlich-rechtlichen zahle ich keinen Pfenning.
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:05 Uhr von fin-eek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist doch gar nicht die GEZ, denn die ist doch nur der "Prellbock". In Wirklichkeit sind es doch die Landesrundfunkanstalten. Die GEZ treibt das Geld nur ein, und da nimmt man das schlechte Image durchaus in Kauf. Die öffentlich-/rechtlichen Sender dagegen selbst stehen in gutem Lichte da, denn die zahlende Bevölkerung assoziiert die Sender nicht direkt mit der GEZ.

Genau da liegt auch der Haken. Alle schimpfen über die GEZ, nicht aber gegen die Rundfunkanstalten, ihren Gebührenhaushalt, ihre zig Orchester, Gewinnspiele und Hörerbindungsaktionen oder über die Ministerpräsidenten der Länder, die letztendlich bei der Festlegung der Gebührenhöhe IIRC eine ganz wichtige Rolle spielen.

Über das Finanzierungsmodell, wie es z.Zt. praktiziert wird, kann man für unverschlüsselte Broadcastmedien ja meinetwegen sogar durchaus reden. Ich bezahle für mein Radio auch die Gebühr, und einen Fernseher habe ich nicht.

Doch bei den Online-Aktivitäten der Sender hört der "Spaß" meiner Ansicht nach ganz entschieden auf. HTTP- und Streaming-Daten werden im Internet per Unicast-Verfahren übermittelt, und da wäre es ein Leichtes, individuelle Zugangskennungen einzuführen.

Viele Zeitungsverlage machen´s doch schon seit Jahren vor: Wer z.B. die hiesige lokale Zeitung, die Ulmer Südwest Presse, online lesen möchte oder in den Archiven blättern möchte, der findet zunächst nur ein paar wenige Artikel frei vor. Abonnenten der Printausgabe der Zeitung loggen sich mit ihrer Abo-Nummer und einem Passwort ein und bekommen das "volle Programm" geboten. Und wer eben keine Print-Ausgabe, sondern nur die Online-Version lesen will, kann auch nur dafür einen günstigeren Online-Zugang kaufen. Das System funktioniert wunderbar, und ich sehe wirklich keinen Grund, weshalb das auf den Webseiten von ARD und ZDF nicht ähnlich funktionieren soll. Klar, ein gewisser personeller Aufwand ist dazu nötig. Aber dafür kommen ja auch Einnahmen rein, und zwar fair.

Ach ja richtig - die bezahlenden Kunden könnten dann natürlich an die Inhalte und die Online-Verfügbarkeit von Sendungen auch gewisse Ansprüche stellen... Sonst kommen sie halt nicht und bezahlen nicht. Da isses natürlich einfacher, man lässt´s halt den Prellbock "GEZ" einfach noch dazu eintreiben. Der hat eh schon ein schlechtes Image, da kommt´s darauf auch nicht mehr an.

Ganz tolle Sache. Ich glaube, ich sollte jetzt auch eine Webseite machen und deutschlandweit (ja, warum eigentlich nicht europa- oder gar weltweit?) anfangen, abzukassieren. Denn prinzipiell kann sie ja jeder anschauen, der einen Zugang zum Internet hat.

Gruß,
Steffen
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:17 Uhr von fin-eek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maselhappy: Über das Niveau vieler privater Sender brauchen wir nicht zu diskutieren. Das ist teilweise wirklich tiefstmöglich.

Dennoch rechtfertigt meines Erachtens diese Tatsache nicht, dass die öffentlich/rechtlichen Sender nun Geld dafür bekommen, wenn jemand im Besitz eines "internetfähigen Computers" ist. Denn gerade beim Internet gibt es doch wesentlich fairere Methoden, individuelle Zugänge einzurichten. Zeitungsverlage kriegen es doch auch hin.

Ob die Finanzierung des Broadcasts über diese Abgabe so optimal ist, ist eine andere Frage. Ich bin durchaus der Ansicht, dass gerade aus den Gründen, die Du genannt hast, der öffentlich/rechtliche Rundfunk erhalten bleiben sollte, über Details der Finanzierung kann man diskutieren, und da kann ich auch notfalls mit der jetzigen Regelung leben.

Aber bei Internet-Angeboten sehe ich eigentlich keinen Spielraum für Diskussionen. Hier mit Zwangspauschalen anzusetzen, halte ich für absolut falsch, zumal es deutlich bessere technische Möglichkeiten gibt.

Gruß,
Steffen
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:21 Uhr von D3sTinY007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TV-Karte: Besitzer eines PCs mit TV-Karte werden schon länger zur Kasse gebeten in sofern sie keinen Fernseher besitzen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:35 Uhr von thelast1232
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grml: GEZ ist der letzte Sauhaufen ....

man hat ja net mal die wahl zu sagen "nö ich guck die sender nicht also zahl ich auch net" ...

selbst TV geräte die defekt im keller stehen (und in der wohnung keins mehr) dafür wollen die geld ...

wozu ... haut boxen auf den markt ... verschenkt, verkauft what ever sie verschlüsselt den rotz von Ö-R sender und die GEZ gebühr zahlt nur der der auch die box bzw karte zum entschlüsseln hat...

stellt euch mal vor premiere würde pauschal mal geld von allen wollen ... jeder zahlt egal ob er es guckt oder nicht

oder tankstellen ... jeder zahlt egal ob er tank oder nicht

wenn wir soweit sind ... na dann prima verlang ich auch geld von jedem egal ob er was von mir bekommt oder net oder ob er es in anspruch nimmt oder nicht....

habt ihr schonmal geguckt was die Ö-R sender an kohle pro jahr bekommen? ... davon machen die so nen kack programm ... tja GEZ abschaffen kannste auch net

wer soll denn sonst "kerner , schmidt usw usf" ihr überzogenes gehalt zahlen..

oder wer soll sonst so mist wie lindenstrasse, die schönsten bahnstrecker deutschlands bezahlen ... ohne GEZ würde es den ganzen mist nicht geben

nein das können wir doch net machen um gottes willen ...

das wäre ja so als ob uns jemand einfach höhere steuer aufdrückt obwohl wärend der wahl gesagt wurde "nicht mit uns" ..

am ende werden die bürger von deutschland eh wieder beschissen betrogen und ausgenommen nur das es nen paar leuten besser geht

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?