07.07.06 10:21 Uhr
 204
 

Wahlen in Mexiko: Nach Ende der Nachzählung steht fest, dass Calderón siegte

Am Donnerstag gab die Wahlkommission das offizielle Endergebnis der Präsidentschaftswahlen Mexikos bekannt. Der Kandidat der Partei der Nationalen Aktion (PAN), Felipe Calderón, siegte mit 35,88 Prozent der Stimmen.

Sein Widersacher Andrés Manuel López Obrador von der Partei der Demokratischen Revolution (PRD) erreichte nach Ende des Auszählungsprozesses 35,31 Prozent der Wählerstimmen. Roberto Madrazo (PRI) erhielt 22,27 Prozent aller Stimmen.

Wie bei ssn berichtet, will López Obrador das Ergebnis beim Bundeswahlgericht anfechten. Dieses hätte dann bis zum 6. September Zeit zu prüfen, wer von den beiden Mexikos rechtmässiger neuer Präsident ist.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Wahl, Mexiko, Nachzählung
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo-Gespräche: CSU sieht "keinen Verhandlungsspielraum" beim Familiennachzug
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Schutz bei Terrorangriffen: NRW-Polizei bekommt schusssichere Helme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2006 04:10 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ejem... Endlich sind diese „Nachzählungen“ zuende. Da aber noch kein Präsident proklamiert ist, wird es noch ein paar News zu dem Thema geben. Die Börse scheint auf jeden fall zu wissen, wer der Nachfolger von Fox wird: Der Börsenindex für Mexiko stieg wieder...
Kommentar ansehen
07.07.2006 18:35 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird in der Tat noch dauern: Internationale Wahlbeobachter von "Global Exchange" sagen, dass der Wahlprozeß voller Unregelmäßigkeiten gewesen ist, worauf sich Obrador bei der Anfechtung beruft.

Mal schaun, wobei so groß die Unterschiede zwischen Calderon und Obrador ja evt. garnicht sind, wie es sich die Anhänger von Obrador erhoffen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Hype: Jugendliche filmen sich, wie sie Waschkapseln zerbeißen
Rheinland-Pfalz: Kinderpornografie bei KiTa-Mitarbeiter entdeckt
USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?