07.07.06 08:43 Uhr
 2.788
 

Berlin: "Künstler" erklären ihre Betonfußball-Aktion

Für die beiden österreichischen Künstler sollten die insgesamt sechzehn, mit Beton gefüllten Fußbälle, welche angekettet in der Berliner Innenstadt verteilt wurden (ssn berichtete), die Fußball-WM als "Klotz am Bein" symbolisieren.

Den beiden Künstlern tue es leid, dass sich Menschen an ihrem Kunstprojekt verletzt haben.
Mindestens drei Personen sind der nebenbeistehenden Aufforderung "Can you kick it?" nachgekommen und verletzten sich hierbei.

Neun Bälle konnte die Polizei sicherstellen. Von den insgesamt sechzehn Bällen sind sieben jedoch von vermutlichen "Kunstliebhabern" entwendet worden.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Künstler, Aktion, Beton
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 23:53 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest euch die sehr interessante und vor allem ausführliche Quelle durch.
Da sieht man mal wieder, daß öffentliche Kunst eben auch missverstanden werden kann.
Kommentar ansehen
07.07.2006 09:29 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätten die: ein offizielles kunstwerk nicht anmelden bzw. genehmigen lassen müssen???
Kommentar ansehen
07.07.2006 09:55 Uhr von kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Genehmigung hätten die ja nie gekriegt. Das war ja das Problem.
Ein Kunstwerk, dass die WM als Klotz am Bein in der WM-Finalspiel-Stadt anprangert - nein, niemals. Da hätten sich die Bürokraten doch gegen gestellt.
Meinungsfreiheit, nein danke ^^
Kommentar ansehen
07.07.2006 11:18 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu den leuten die da gegen getreten haben doofheit tut eben doch weh ;)
Kommentar ansehen
07.07.2006 11:36 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst? Naja, wenn man vorsätzliche Körperverletzung so bezeichnen will.

Ist eben noch nie was gutes aus Östereich gekommen falls ihr versteht was ich meine ;)
Kommentar ansehen
07.07.2006 11:55 Uhr von T. Durden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich find die aktion super: und man sieht das es noch gescheite menschen gibt in dieser zeit...
über diese schwachköpfe die sich da verlezt habn kann man doch nur lachn, ich mein, wer is so dämlich und tritt gegen nen fremden angeketteten ball???
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:01 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Isses: wenn die dinger sogar an wänden hangen usw muss man schon dumm sein gegen zu treten!
Also ich würde es nicht so bezeichnen
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:19 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit ihr alle völlig daneben? Jeder tritt gegen nen Ball wenn man einen sieht. Ist doch klar. Und warum soll das Kunst sein? Und die größte Frage: Warum musste Beton in die Bälle? Und warum dieser Spruch? Die Typen sind Idioten, ganz einfach!

@Matthias1979: Schwachkopf. Versuch es mal mit Denken.
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:39 Uhr von plopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es rechnet doch keiner damit, das ein Fussball mit Beton gefüllt sein könnte. "Mensch" weiss aus seinen Erfahrungen, dass in einem Ball ist. Das ist eben der Lerneffekt. Genauso weiss "Mensch", das ein Stein schwer und nicht mit Luft gefüllt ist.
Gibt ja auch tolle wissenschaftliche Studien, was passiert wenn etwas mit einem mal NICHT mit dem bisher Gelernten und Erfahrenen übereinstimmt.
Und dann noch dieser Spruch, der ja indirekt auffordert, den Ball zu treten ... das ist pure Provokation. Diese "Künster" haben es darauf angelegt, dass sich Menschen verletzen. Und dafür gehören die hinter Gittern.
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:43 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Denk mal lieber selber.

Die Idee der Künstler find ich ganz gut. Das ganze Trara um die WM ist wirklich nur noch nervig. Soviele "auf-Zeit-Patrioten" hab ich in Deutschland noch nie gesehen...
Das da einer daherkommt und analog zu einer "Bleikugel am Bein" einen Fussball mit Kette vor die Füsse der Leute legt find ich wirklich gut als Denkanstoss.

Ist halt sinnbildlich gemeint und auf den tieferen Sinn davon kommt man nicht wenn man keine Fantasie und nur wenig Auffassungsgabe besitzt.

Einige Leute sind halt wirklich so dämlich gewesen und dagegen getreten.. ich würde das p.P. nennen.. persönliches Pech.

Auch wenn man unterstellt das man die Kette nicht sieht sondern das für einen normalen Fussball hält.
Dann sollte man meinen das die Leute denken der gehört irgendjemanden der grad in der Nähe steht und den Ball sucht.
Warum tritt man dann so fest dagegen das er noch weiter wegrollt?
Nur um aus Bosheit jemandem zu schaden? Aus Gehässigkeit gegenüber unbekannten?
Oder ist es doch der infantile Spieltrieb den die paar einzelnen nicht widerstehen konnten?
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:11 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jens 3001: Volle Zustimmung! Ganz egal, ob der Ball mit Luft oder mit Beton gefüllt ist:

MAN HAT DA NICHT GEGEN ZU TRETEN !!!

Das muss doch in die Köpfe zu kriegen sein.


@Matthias: Du kannst den Leuten, die da gegen getreten haben, doch nicht die Beine amputieren, wo denen doch schon das Hirn fehlt! Das geht doch nicht!
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:45 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel-Online: Mittlerweile hat sich auch der Spiegel des Themas angenommen:
http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?