06.07.06 20:37 Uhr
 622
 

New York: Unbekannter lief in U-Bahnstation mit zwei Akku-Sägen Amok

In New York hat ein Unbekannter in einer U-Bahnstation mindestens einen Passanten schwer verletzt, nachdem er von einer Baustelle zwei Akku-Sägen entwendete und damit Amok lief. Der Mann schwang dabei die laufenden Geräte gegen Personen.

Die Attacke ereignete sich in einer U-Bahnstation nur unweit der Columbia University. Ein 64-jähriger Mann wurde mit schweren, offenen Brustverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und ist in kritischem Zustand.

Der Täter flüchtete. Er wurde als ca. dreißig Jahre alter Mann dünner Statur beschrieben. Er hatte mehrere Ringe in beiden Ohren und offenbar einen Teddybär bei sich. Die Sägen wurden in einem Abfalleimer gefunden.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, U-Bahn, Amok, Akku
Quelle: www.breitbart.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 21:15 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lob ich mir die Zeit: wo es noch keine Akku-Werkzeuge gab, da hätte er viel Lärm gemacht oder wäre über die Verlängerungs-Strippen gestolpert ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?