06.07.06 19:10 Uhr
 23.181
 

Innsbruck: 14-Jährige hatte erst freiwillig Sex bevor sie vergewaltigt wurde

In Innsbruck hat ein 14-jähriges Mädchen am 26. Juni bei der Polizei Anzeige erstattet.

Sie gab an, dass sie im Bereich Sillufer erst Oralsex und Geschlechtsverkehr auf freiwilliger Basis mit einem Jungen hatte, ehe sie von seinem Begleiter zu sexuellen Praktiken gezwungen wurde. Die beiden Jungs sind 16 und 17 Jahre alt.

Mittlerweile konnte die Polizei zwei Verdächtige ausfindig machen. Sie legten ein Teilgeständnis ab und kamen auf freien Fuß. Sie wurden angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Vergewaltigung, 14, Innsbruck
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bei Reizgas-Angriff in Jobcenter wurden elf Menschen verletzt
Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Nordkorea dementiert Folter von verstorbenem US-Studenten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 19:13 Uhr von Ho.B
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wieso sind die wieder auf freiem fuß, wenn sie ein teilgeständnis abgegeben haben???
Kommentar ansehen
06.07.2006 19:15 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Wie ich hier shcon oft zu verstehen gab, dass ich für vergewaltiger, insbesondere für kidnerschänder, die todesstrafe fordere, aber bei diesem Fall komm ich shcon ins stutzen..
Wieso macht es eine 14-jährige mit einem den sie wohl nochnichmal kennt (sonst hätte sie bei der polizei ja den namen angeben können)...
Kommentar ansehen
06.07.2006 19:46 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
todesstrafe für den vergewaltiger: den anderen kriegt man bestimmt wegen unterlassener hilfeleistung bzw. beihilfe dran.
natürlich nur unter der voraussetzung, dass die fakten so stimmen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 19:47 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja die Jugend von heute ;-)

wieso...
... sind die wieder auf freiem fuß, wenn sie ein teilgeständnis abgegeben haben???..........

Evtl. weil das Teilgeständnis nur den freiwilligen Akt beinhaltet ?

Geschichten die so oder so ähnlich zutragen haben sind mit äuserster vorsicht zugenießen.
Wäre nicht das erste mal wo ein Mädels aus enttäuschten gefühlen herraus log.


Kommentar ansehen
06.07.2006 19:55 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: "todesstrafe für den vergewaltiger"

Nein besser sollte man ihn noch in einem KZ Foltern und dann in eine Gaskammer mit ihm und seine ganze Familie noch dazu. Achwas wir sollten seine ganze Stadt auslöschen...

Lern erstmal denken carry ... evtl. ist das ja sogar nur sexuelle Nötigung und selbst wenn es Vergewaltigung war ... Todesstrafe ohje das tut weh
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:10 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka: Soll sie ja auch.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:13 Uhr von Corpsegrinder-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka: Du hast glaube ich richtig ein an Helm.. Wieso soll carry nachdenken? Er hat komplett recht. Und über deinen gedanklichen Dünnschiss brauchen wir garnicht diskutieren. Was würdest du denn machen, wenn deine Schwester oder Mutter vergewaltigt wird?
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:19 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Voooorsicht! Die Story von dem Mädel stinkt bis zum Himmel, sorry, aber es ist unwahrscheinlich, dass es sich so zugetragen hat, erst freiwillig (Oralsex --> mit 14? die muss ja echt abgebrüht sein), dann gezwungen?

Ich glaube da erst einmal kein Wort, und auch Polizei und Staatsanwalt scheinen da skeptisch zu sein, wenn trotz Verdachts der gemeinschaftlichen Vergewaltigung keine U-Haft angeordnet worden ist.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:23 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: "Was würdest du denn machen, wenn deine Schwester oder Mutter vergewaltigt wird?"

Ganz armseliges Argument, unterste Schublade, der Standart-Erguss, wenn euch Todesstrafen-Befürwortern die Argumente ausgehen.

Wenn ihr eure Gewaltfanatsien, die genauso pervers sind wie eine tatsächliche Vergewaltigung, ausleben wollt, wandert in den Iran aus.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:27 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Das verstehe ich aber jetzt nicht, warum soll eine 14jährige nicht Oralsex haben? Das machen doch manche, die ihrem Freund einen Gefallen tun wollen, aber noch keinen vaginalen Sex haben wollen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:28 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe? Falsch! Also die denken, das man todesstrafe für vergewaltiger fordern, die denken falsch. Dadurch könnten nähmlich viele unschuldige umkommen, die nichts gemacht haben. Lebenslange Haft würde reichen.

Zu den News: Unglaubwürdig.....
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:32 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Allgemein: Wieso ist unglaubhaft, dass die Kleine erst freiwillig Sex hatte und dann vom zweiten Kerl, mit dem sie nix haben wollte, gezwungen wurde?

Wo steht, dass die beiden fremd für sie waren? Vielleicht aber kannte sie, wie das bei Jugendtreffs oft der Fall ist, nur den Spitznamen oder "Künstlernamen" (grade bei Skatern, Writern, Punkern usw. durchaus üblich) und konnte deshalb der Polizei keine genauen Angaben machen.

Und des weiteren: Vorverurteilungen find ich immer total toll, vor allem wenn der gleiche Kommentator einerseits das Mädel als unglaubwürdig hinstellt und dann harte Strafe fordert...
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:35 Uhr von blatti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelchen1959: Ja. Ihrem Freund. Aber wenn die 14-Jährige wie in der Quelle geschrieben angequasselt wird von zwei Jungs und danach gibts Oralsex... Naja.

Und auf freiem Fuss: Anscheinend besteht weder Flucht- noch Verdunklungs- noch Wiederholungsgefahr.

Todesstrafe: Ach, wie polemisch. Erstens sowieso unmöglich die wieder einzuführen (schon mal was von internationalen Verträgen ohne Ausstiegsklausel gehört?) und zweitens ist die Fehlerrate im Justizsystem viel zu hoch als dass wir auch nur ein Menschenleben "riskieren" können.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:36 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Us-Diego: Jep. Gerade deshalb lehne ich die Todesstrafe ab.

Es gibt doch viele Morde oder andere Gewaltverbrechen, wo zunächst Unschuldige verurteilt werden. Grade deshalb, weil das oft Indizienprozesse sind und es selten Zeugen dafür gibt, dafür sorgen Täter meistens. Oder dass der Zeuge verurteilt wird, weil er als Einziger in der Nähe des Tatortes angetroffen wurde.

Wenn der richtige Täter gefunden wird, könnte dann der Unschuldige schon tot sein. Für jahrelang unschuldig abgesessene Strafen kann man wenigstens noch finanziell entschädigen. Wer tot ist, ist tot.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:37 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaubwürdig: wieso schleppt sie wenn sie mit ihrem Freund poppen will, denn extra seinen Kumpel mit, damit der dabei zuschauen kann oder was?!?
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:39 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blatti: Also ich lese in der Quelle nix davon, dass sie von ihnen angequatscht wurde. Aber selbst wenn sie sich vorher nicht kannten: vielleicht hat der eine ihr Geld oder was anderes dafür angeboten oder gegeben, und der zweite wollte nicht zahlen, aber trotzdem seinen Spaß haben... Kann ja AUCH sein!
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:39 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum und was soll an der Story gelogen sein? Das Mädchen schildert glaubhaft Sex gehabt zu haben. Dass es ihr Spass macht, ist nur zu verständlich und das Beste, was einem jungen Menschen passieren kann.
Offenbar hat sie nur einen angezeigt, eben jenen, der sie zum Sex gezwungen hat, was verwerflich ist.
Der Andere ist mglw. wegen unterlassener Hilfeleistung zu bestrafen.
Dass er sich übelst benommen hat, ist ebenfalls klar.
Warum sollen die nicht auf freiem Fuss sein. Sie haben ein Geständnis abgelegt, damit ist eine U Haft vom Tisch, da keine Fluchtgefahr zu bestehen scheint, gibt es keinen Anlass für eine Inhaftierung. Ausserdem sind sie noch sehr jung, da ist U haft ebenfalls nicht angezeigt.
Offenbar haben hier Einige Schwierigkeiten mit der Tatsache,d ass Sex nichts schmutziges oder verwerfliches ist, auch wenn die Akteure recht jung sind.
Dabei erinnere ich mich an zwei Mädels aus Innsbruck, die ich 1971 in München im engl. Garten vernascht habe. Es gibt offenbar grandiose Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern, was das Verhältnis zur Sexualität anbelangt, ich frage mich dabei, warum ich damals nicht nach Österreich ausgewandert bin. Es war neben einer Kibbuzim eine meiner tollsten Erfahrungen auf diesem Gebiet.
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:41 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Auch DAS kann sein, dass der nur zuschauen sollte...
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:45 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich wieviele hier glauben das alle 14 Jährige Mädels Engelchen sind.

Also wenn ich so 3-4 Jahre zurück denke fallen mir ein paar ein die keine Engelchen waren ;-)
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Ja es wäre rechtlich gesehen eine Vergewaltigung, allerdings würde hier i.d.R. ein minderschwerer Fall angenommen werden. Nein ist nein, auch wenn es mittendrin kommt.
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:11 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Du erzählst Stuss, merkst du das nicht? Woher soll einer denn vorher wissen, dass mittendrin ein Nein kommt? Also ist das doch Quatsch: "Nein ist nein, auch wenns mittendrin kommt." Nur: man sollte dann beim Nein, wenns mittendrin kommt, aufhören und nicht weitermachen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:12 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The_Nothing: naja wenn es mittendrin kommt und man sofort den Akt beendet ist das keine Vergewaltigung da man das "Nein" ja akzeptiert.
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:20 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Begleiter: War der die ganze Zeit dabei? Und kannten sich alle?

Naja, wie auch immer: Dass eine 14jährige Sex hat ist nicht ungewöhnlich. Wenn auch die meisten in dem Alter noch braver sind. Aber gibt durchaus frühreifere.
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:31 Uhr von Basti-86-HE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Julizka84: Dem ersten Absatz deiner Aussage stimme ivh voll und ganz zu!
Kommentar ansehen
06.07.2006 21:37 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelchen1959: Denk mal nach bevor du gleich mit Stuss reden ankommst.

Wenn eine Frau mittendrin "nein" sagt und ER macht trotzdem weiter, IST es eine Vergewaltigung, gibt auch entsprechende Urteile.

Der §177 StGB ist da eindeutig, da seine Bedingungen auch in diesem Falle erfüllt sind, und zwar ab dem "Nein". Unser Vorredner hat also vollkommen korrekt gehandelt, als er seine Handlung an dem Mädel beendet hat, andernfalls hätte er Ärger bekommen können.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?