06.07.06 14:26 Uhr
 727
 

"Fisch stinkt immer vom Kopf her" - SPD-Front gegen Angela Merkel verhärtet sich

In den vergangenen Tagen musste Bundeskanzlerin Merkel vermehrt Kritik aus den Reihen der SPD über sich ergehen lassen - der Ton wird dabei immer rauer. So wurde Merkel von Müntefering beispielsweise als "mutlos" bezeichnet.

Peter Struck hob die Vorzüge Gerhard Schröders gegenüber der aktuellen Regierungschefin hervor. Den vorläufigen Höhepunkt setzte Johannes Kahrs, Sprecher des konservativen SPD-Flügels, mit einem Kommentar. Er gab an, der Fisch stinke immer vom Kopf.

Er unterstellte Merkel Führungsschwäche und warf ihr vor, sich von den Ministerpräsidenten beeinflussen lassen. Dabei funktioniere die Zusammenarbeit mit der Union auf Arbeitsebene an sich ganz gut - Merkel aber mutiere stetig zum Problem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Angela Merkel, Kopf, Fisch, Angel, Front
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel nennt Besuch bei lesbischem Paar "einschneidendes Erlebnis"
Angela Merkel lehnt "Ehe für alle" nicht mehr kategorisch ab: Gewissensfrage
Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 14:12 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag die Merkel ja auch nicht sonderlich- ich halte das jedoch für eine Kampagne der SPD- vielleicht rechnen die sich bei evtl. Neuwahlen ja ne Chance aus....
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:29 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: alles war besser als die merkel und ihre verbrecherbande
nix gegen ossis oder junkis oder apotheker.. aber

die alte zur kanzlerin machen.. war wie ein junki zum apotheker machen..
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:35 Uhr von Luzineras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schröder hatte vollkommen Recht. Sie macht nichts besser,nur alles teurer,und so ist es gekommen.
Sie wird als Kanzlerin der Massen,alters und Kinderarmut in die Analen Deutschlands eingehen.
Sie wird auch keine 2.Chance wie Schröder bekommen,dazu hat sie den Bogen jetzt schon überspannt.
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:48 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade, dass die Menschen zu schnell vergessen...
Kommentar ansehen
06.07.2006 16:27 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jerry fletcher: "die alte zur kanzlerin machen.. war wie ein junki zum apotheker machen.. "

:D

nur der apothekerjuni wird sich wohl voller freude innerhalb weniger tage völlig zerschossen haben.. wesshalb angela leider länger durch hält
Kommentar ansehen
06.07.2006 16:32 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorschnell: Werden hier nicht wiedermal vorschnell irgend-
welche Meinungen auspossaunt?? Vielleicht
wird sich ja doch noch was positives ergeben...
klar, viel positives kann ich nicht sehen, aber wer
gedacht hat, dass es uns aufeinmal allen besser
geht, der lebt in einen Scheinwelt.

Wir werden sehen was noch kommt und die,
denen es nicht gefällt, was die Politik macht,
dann geht selber in die Politik und ändert was
oder demonstriert!
Kommentar ansehen
06.07.2006 16:42 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lienna: <<<schade, dass die Menschen zu schnell vergessen...>>>

tja… so ist es!

Beispiel Klinsi: Erreicht (wenn’s hoch kommt) Platz 3 und alle jubeln. Früher waren die 2.Plätze schon eine Niederlage.. alles eine Frage der PR.

Jetzt stapelt sich die Scheisse in D doppelt so hoch wie noch unter Schröder und plötzlich ist alles prima. Man muss die Euphorie nur verkaufen können, nicht wahr, Lienna?
Kommentar ansehen
06.07.2006 16:47 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Koalition CDU/CSU und SPD: Das kann doch von der Definition her nur gehen, wenn eine Seite der Koalition ihre Ideale verrät. Müntefering führt Schröders Verrat an den Idealender SPD nur konsequent weiter und stpfte der Wirtschaft immer weitere Geschenke auf Kosten der sozial Schwachen in den A.......

Wenn die SPD irgendwann unter die 5 % Grenze fallen will, muß siíe diese Linie nur konsequent weiterverfolgen. Weder Arbeitnehmer, noch Rentner oder Hartz IV-Empfänger können, diese Partei jemals wieder wählen, die der geldgierigen Wirtschaftslobby so bedingungslos folgt.

Zum Thema christlich habe ich bei einem anderen Thread einem CSU-Parlamentarier die Frage gestellt, was bei CDU und CSU eigentlich noch christlich ist. Bezeichnenderweise hat der sich natürlich nicht gemeldet. Motto: was schert es mich, wenn mich ein kleiner Hund anbellt!

Die einzige Möglichkeit, die deutsche Politik wieder auf einen vernünftigen ÄWeg zu bringen, wäre die Einführung von Volksabstimmungen bei wichtigen und steuerlich schwerwiegenden Fragen und die Einführung eines neuen Straftatbestandes, der für die Nichteinhaltung von Wahlversprechen einen (nicht nurkurzfristigen) Gefängnisaufenthalt ohne Bewährungsmöglichkeit festschreibt.

Dann könnten wir das Stinken des Fisches vielleicht bekämpfen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:51 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Kanzlerin, sondern die: komplette Koalition STEUERT unser Land in den Abgrund!
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Es ist mal wieder Zeit für eine außerparlamentarische Opposition, aber ob die obrigkeitshörigen Deutschen sich dazu durchringen? Diese Zeiten sind wohl vorbei - Grundrechte werden im Namen der terroristischen Bedrohung immer weiter beschnitten, wir werden quasi jetzt schon lückenlos überwacht...
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The_Nothing: Aber bei CDU/CSU war bekannt, daß das eine Vertretung der deutschen Wirtschaft ist!

Christlic, demokratisch und sozial sind doch nur Reklamepackungen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 18:53 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Orson Welles lässt grüssen
Begriffe werden bis ins Gegenteil verdreht um gleich Widersprüche zu zerstreuen!

Wir sind nicht asozial und unchristlich ... NEIN...wir sind sozial und christlich! Wir sind keine Kriegstreiber, sondern wir machen Friedenspolitik mit Friedenstruppen! Wir killen ein paar Leute damit andere in Frieden leben können... und wir sorgen dafür, dass ein paar Wenige sozial und christlich leben können... untereinander ... hinter Stacheldraht und Wachen!

Wenns ganz dick kommt, rufen die paar „christlichen und sozialen Reichen“ die dummen Armen zum spenden auf, um es dann anderen dummen Armen zu geben.

DASS, liebe Freunde ist christlich!

DASS ist der Plan!

Kommentar ansehen
06.07.2006 18:57 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: Wie war das nochmal mit der linken und der rechten Wange?

Die Friedenspolitik mit dem Erstschlag hatten wir 1939 doch schon mal. oder war das bei Bush im Irak?

AUF DIESE FRIEDENSPOLITIK KANN ICH VERZICHTEN !
Kommentar ansehen
06.07.2006 19:12 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird nix bessa: bei schröder sollte es besser machen ... dann wurds zum horror ... jetzt cdu + spd das ist nochmal doppelt so schlimm weil jeder von beiden seine sache teurer macht ... was kommt als nähstes
ich werd nicht mehr wählen gehen
Kommentar ansehen
06.07.2006 20:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@michi k: "was kommt als nähstes
ich werd nicht mehr wählen gehen"

Was als nächstes kommt, wenn du und alle anderen nicht mehr wählen gehen würden, die bisher die SPD und CDU/CSU gewählt haben, kannst du dir doch wohl selbst denken.

Die Linken wählen weiter und Braunen auch.

Und das Ergebnis dürfte fatal für dieses Land sein.
Kommentar ansehen
06.07.2006 23:05 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Fisch stinkt immer vom Kopf her": wohl wahr!

Müntefering, Struck, Steinbrück, Beck, ...
Kommentar ansehen
07.07.2006 00:01 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mir stinkt, ist die Tatsache, daß "unsere" Regierung noch mehr lügt, als die BILD-Zeitung!
Kommentar ansehen
07.07.2006 08:46 Uhr von fullspeedcrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat schröder den bitte innenpolitisch hinbekommen? ich würde mal sagen nichts. alles nur lobbyistenpolitik, aber über alle parteien hinweg. ist allerdings auch schwer wenn man mit wirtschaftspolitischen nichtskönnern wie den grünen regieren muss, das geb ich zu.

Traurig: Von den Politikern erwarte ich mittlerweile echt nicht mehr, dass sie zum wohle der gesellschaft handeln. aber die bevölkerung lässt sich eben alles gefallen und macht nix, außer beim nächsten mal vielleicht n bisschen extremer (links wie rechts) zu wählen. das kanns auch nicht sein. würden wir mal nen anständigen rabatz machen wie die franzosen, dann würde es sicher ganz plötzlich funktionieren. die haben halt überhaupt keinen druck aus der bevölkerung, drum können sie sich schön um ihre klientel kümmern.
Kommentar ansehen
07.07.2006 09:17 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Is doch spassig. Die werden sich schon wieder vertragen.
Was bleibt ihnen anderes übrig, denn sie werden ja nun jahrzehntelang zusammen regieren müssen.

Nun haben sie zusammen noch 59%. Noch 6 Monate bis zur grössten Steuererhöhung der Geschichte. Mit implementierter Preiserhöhung.
(Endpreis: 2,99 neuer Preis 3,07 macht 3,29 - 3,49 - Sieh Euroumstellung)

Die, die viele Steuern bezahlen werden sich Richtung FDP bewegen, die die wenig Steuern bezahlen oder von Transferleistungen leben richtung PDS.
Durch die bewegung in den Nichtwählerraum steigen die Zahlen der kleineren Parteien zusätzlich.

Rot-Grün war die letzte handlungsfähige Regierung, die dieses Land erleben durfte. Nun kommt nur noch Murx.
Die Frage ist, wievile schulden wir sie noch machen lassen.
Die Nachricht ist grausam, aber die Interessengruppen haben ihre Teritorien abgesteckt, der Staat ist pleite und handlungsunfähig.

Das System ist am Ende, wir sollten schleunigst über Alternativen nachdenken.
Kommentar ansehen
07.07.2006 09:27 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grotesK: >Soziale Gerechtigkeit für alle Schichten, Entmachtung des herrschenden Kapitals, Volksdemokratie vom Volke für das Volk? ;)<

das ist grotesk *fg*
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:14 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Fisch stinkt immer vom Kopf her": Kopf entfernen dann hört´s auf zu stinken.
Lafontaine ist der einzigste Politiker in Deutschland, der das Ruder in die Hand nehmen könnte. Er ist leider unglaubwürdig, weil er ehrlich ist. Der "Klinsmann" unter den Politikern.
Ein türkisches Sprichwort sagt: Der Mann der die Wahrheit sagt, den jagt man neun Dörfer weit, bis man nichts mehr von ihm hört. Der Lügt wird Chef.

Deutschland solche Männer braucht das Land.

Deutschland deine Zukunft,

Lafontaine
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:15 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein gestank steigt denn von: oberindianern , egal welcher partei nicht auf ?

Millionen für Arbeitsplätze in Polen

http://www.swr.de/...

Zwei Klassen–Recht bei Korruption
Erbschaftssteuer: Die absurden Reformpläne der Bundesregierung


Machtkartell: Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Gesundheitsreform


http://www.wdr.de/...

----------------------------------------

da kann der patriotisch stinkende fisch hin und her stinken wie er will , denn es wert sich ja keiner dagegen !

faschismus , sorry der bundestag bzw bundesrat ist schon was tolles !
Kommentar ansehen
07.07.2006 12:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Weiser: Langsam verstehe ich, warum Lafontaine bei Wählerbetrug und beim Sponsoring der Industrie nicht mehr mitmachen wollte.
Leider hat er aus Loyalität die Öffentlichkeit nicht über seine Gründe informiert.

Vielleicht sollten wir ihm bei der nächsten Wahl mal eine Chance geben. In Kombination mit Gysi könnte ich mir das gut vorstellen. Vielleicht werden dann die Steuergeschenke an die Wirtschaft wieder rückgängig gemacht.
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:23 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SchlachtVati: Alle von Dir genannten Punkte mußten von "unserer" Volksvertretung durchgestzt werden, weil die Wirtschaftslobby darauf gedrängt hat, ihre Rekordgewinne noch mehr zu erhöhen.

Das Ganze geschieht dann immer in kleinen Schritten, wie bei dem Hund dem deer Schwanz kupiert wird: immer nur ein kleines Stückchen, damit er sich daran gewöhnt!

Ich bin bereit, darauf zu wetten, daß "unsere" Regierung noch im Laufe dieses Jahres zu der Erkenntnis kommen wird, daß die bisherigen U M F I N A N Z I E R U N G E N (Steuern zahlen nur noch die Kleinen, die Großen erhalten dafür Geschenke) der Wirtschaftslobby genügen werden. Dann werden weitere steuerliche Maßnahmen kommen, die die Normalverdiener noch weiter belasten und die Großverdiener noch mehr entlasten werden.

Und das deutsche Wahlvieh wird auch das schlucken und sich weiter ausbeuten lassen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 13:23 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: <<<Vielleicht werden dann die Steuergeschenke an die Wirtschaft wieder rückgängig gemacht.>>>

Nur das nicht… die Arbeitslosigkeit würde steigen … sie würden Leute entlassen um noch höhere Gewinne zu machen… sie würden ihre Produktionen ins Ausland verlagern und ganze Firmenzweige schliessen!

Also genau wie jetzt auch.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel nennt Besuch bei lesbischem Paar "einschneidendes Erlebnis"
Angela Merkel lehnt "Ehe für alle" nicht mehr kategorisch ab: Gewissensfrage
Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?