06.07.06 13:46 Uhr
 303
 

Teneriffa: Hamburger Fahnder fassten deutschen Hochstapler

Thomas B., 47 Jahre, steht unter Verdacht mit Warentermingeschäften circa zwei Millionen Euro in Deutschland unterschlagen und sich dann auf die Azoreninseln abgesetzt zu haben.

Von der Staatsanwaltschaft Hamburg beauftragte Zielfahnder konnten den Mann jedoch mit Hilfe der örtlichen spanischen Behörden am Mittwochabend festsetzen. Derzeit verweilt der Angeklagte in Auslieferungshaft.

Es war dringend Eile geboten den Flüchtigen zu finden, da im Herbst die Verjährung der vermeintlichen Straftat gegriffen hätte und Thomas B. straffrei ausgegangen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zenon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Hamburg, Fahnder, Teneriffa
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 13:33 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist vielleicht ein frecher Hund - selbst in seinem Exil hat dieser Betrüger noch Leute um tausende Euro erleichtert. Manche bekommen eben den Hals nicht voll und dafür erhält er jetzt hoffentlich bald die Quittung!
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:37 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Azoreninsel? Teneriffa gehört zu den Kanareninseln.
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:13 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damok: Hast recht - keine Ahnung was ich mir dabei gedacht hab...
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:09 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klappt nur, weil einige Leute den Hals nicht voll genug kriegen können. Ich denke: Gut gemacht, wenn die Richtigen getroffen worden sind. Ich bin dafür, daß jeder, der eine Bank überfällt, das Bundesverdienstkreuz bekommt, denn die leben auch nur vom (leider legalen) Beschubsen. Und beim Warentermingeschäft: Es ist doch völlig schnurz, wer mit welchem Schwarzgeld durchbrennt...
Kommentar ansehen
07.07.2006 11:35 Uhr von madmäusele
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: du hast ziemlich verquere ansichten - glaub kaum daß die Kassiererin/Schalterfrau es verdient hat mit einer Waffe bedroht zu werden!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?