06.07.06 13:18 Uhr
 531
 

Türkei: Nach erneutem Ehrenmord startet Regierung nun Aufklärungsprogramm

Ein 22-jähriger Mann aus Gaziantep hat seine 16-jährige Schwester mit einem Jagdgewehr erschossen. Das Mädchen war im siebten Monat schwanger. Er konnte es nicht ertragen, dass seine unverheiratete Schwester ein Kind bekommen sollte.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte nun eine groß angelegte Aufklärungskampagne gegen "Verbrechen im Namen der Ehre" an. Mit einer landesweiten Telefon-Hotline und TV-Spots wolle man Herr des Problems werden.

Weiterhin forderte er das staatliche Religionsamt auf, Aufklärungsarbeit in den Moscheen zu leisten. Für die Koordinierung des Programms wird Familienministerin Nimet Cubukcu verantwortlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Regierung, Regie, Türke, Aufklärung, Ehrenmord
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 12:45 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem interessierten Leser sei wie immer die ausführliche Quelle empfohlen.

zum Thema: Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. In der Türkei sterben jährlich 100 Frauen durch 'Morde im Namen der Ehre'.
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:46 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt die Aufklärung, wenn kein Umdenken folgt? Ich erinnere nur an die Benutzung eines Kondoms wegen HIV. Wer macht das schon - trotz aller Gefahren? Die Ehrenmorde werden in der Türkei immer wieder stattfinden - im Namen der Familienehre! Würde auf der ganzen Welt jeder "Außenseiter" umgebracht, gäbe es schon längst keine Menschen mehr. Der letzte macht das Licht aus...
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:53 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut! Ob es viel bringt, sei mal dahingestellt, aber dass zumindest der Versuch unternommen wird, ist gut. Selbst wenn durch diese Kampagne nur ein einziger Ehrenmord verhindern werden kann, ist sie schon ein Gewinn.
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laugh out loud: Auch der Herr Erdogna kann von Ankara oder Istanbul aus nicht die seit Jahrhunderten eingeschliffene Denkweise in den Familien auf dem Lande ändern.

Daß das evtl. in einigen Großstädten klappen könnte, schließe ich nicht aus.

Manchmal tut der so, als sei er LAZ.
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:30 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ehre hat Millionen getötet und nicht einen gerettet hehe da sag nochmal einer in Filmen lernt man nix.

Aufkärung ist vielleicht ein erster Schritt aber ob das wirklich was an der festgefahrenen Denkweise ändern kann? Wie kann ein Bruder seine Schwester erschiessen noch dazu wenn sie schwanger ist? Da sieht man doch das solche Leute irgendwie in einer anderen Welt leben .. traurig.
Kommentar ansehen
09.07.2006 22:34 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: sag mal ist dir schon selber mal aufgefallen, das dich Türken News irgendwie anziehen?

Erinnerst du dich an die NEWS, wo gesagt wurde das die Schweizer Fremde Hassen ?
Kommentar ansehen
09.07.2006 22:50 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine geeignete Maßnahme wäre vielleicht, die Definition von "Ehre" zu ändern.

Nämlich dahingehend, dass jede Person eine eigene Ehre hat, die sie auch nur durch eigenes Verschulden verlieren kann.
Und zwar durch genau solche Taten wie Schwestermord.

Die Ursache solcher Ehrenmorde liegt nämlich darin, dass diese Leute glauben es gäbe so etwas wie eine "Familienehre" die nur und ausschließlich vom Verhalten der weiblichen Familienmitglieder abhängt.
Kommentar ansehen
09.07.2006 23:40 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Eine neue hochspannende Türkennews auf SSN.

Meine Damen und Herren, bitte ihre Wetten. Wie viele Kommentare wird es hier geben?!?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?