06.07.06 13:16 Uhr
 2.864
 

Nach Kartoffel-Vergleich: Kaczynski sagte Treffen mit Merkel ab

Polens Präsident Lech Kaczynski hat das Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel und dem französischen Staatspräsidenten Chirac in Weimar am Montag wegen Bauchschmerzen abgesagt, so die offizielle Begründung.

Unter Berufung auf polnische Zeitungen berichtet der "Guardian" in seiner heutigen Ausgabe allerdings, dass der polnische Präsident nur deshalb verstimmt sei, weil "Die Tageszeitung" Kaczynski mit einer Kartoffel verglichen habe.

Polens Außenministerin Anna Fotyga zeigte sich ebenfalls empört und verlangte eine Entschuldigung aus Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angela Merkel, Vergleich, Treffen, Lech Kaczynski
Quelle: www.guardian.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 12:41 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sei daran errinnert, dass Kaczinski sich damit rühmte noch nie einem "deutschen Politiker auch nur den nackten Fingernagel gereicht zu haben" oder auch seine stolze Bemerkung "er kenne von Deutschland nicht mehr als den Spucknapf in der Herrentoilette des Frankfurter Flughafens". Aber jem. Kartoffel zu schimpfen, nein, das geht wirklich zu weit.
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:26 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Polen leben immer noch in der kommunistischen Diktatur..
Was hat die Merkel mit dem Gehirnschmalz einzelner Journalisten zu tun?
In Polen mag es noch möglich sein, dass die Partei bestimmt was gedruckt wird.
Bei uns nicht!
Wir haben eine freie Presse.
Das hat auch der Islam noch nicht begriffen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:41 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lukaschenko? Hört sich eher an wie ein weißrussischer Diktator als wie der gewählte Präsident eines nachbarlandes in der EU...
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
artoffel-Vergleich? Der Journalist wird wohl kurzfristig vom Landwirtschaftsverband wegen Beleidigung der Landwirtschaft verklagt!
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:05 Uhr von mister_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wunder Polen zeigt sich wegen Lapalien empört und verwaltet immer noch besetztes Gebiet =). Fragen über Frage die nicht gestellt werden dürfen in diesem unseren Paradeutschland.
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:10 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranker spinner: der typ ist genau so ein kranker spinner wie diese religiösen fanatiker die ein ganzes land verdammen nur weil eine zeitung "spässe" über sie gemacht hat..
wer braucht solche spinner bitte in der EU?
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:13 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaczynski ist ein ganz übler Faschist, der allen möglichen Minderheiten am liebsten alles verbieten würde.

Sogar bettelnden Obdachlosen ist er sich zu schade, ihnen ein bisschen Kleingeld zu geben, diese fette KARTOFFEL!!!
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:21 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mister_e: wir haben uns als Verlierer des Krieges vertraglich dazu bereiterklärt auch die zu viel besetzten Gebiete zu verzichten. Was hätten wir auch schon machen sollen?
Nun ist es aber so, dass Verträge eingehalten werden müssen. auch wenn so mancher glaubt, dass Verträge das Papier nicht wert sind, auf die sie geschrieben stehen.
Jeder weiß, dass die Polen1945 mit Duldung der Siegermächte (ich zähle Polen bei weitem nicht dazu) nicht nur die von Deutschland besetzten Teile Schlesiens sich wieder angeeignet haben, sondern gleich ganz Schlesiern. Sollen wir aber deswegen einen nKrieg vom Zaun brechen?
Nein, Krieg ist immer die Lösung für Dumme (siehe Bush).
Was anderes ist es, wenn man mit Polen verhandelt und die freiwillig den Teil wieder an uns abgeben. Die Betonung liegt auf freiwillig. Ich weiß zwar nicht, wie wir das Gebiet wieder aufbauen können (denkt an die Kosten, dieses herunter gewirtschaftete Gebiet verschlingen würde). Genau das Gleiche ist mit Ostpreussen. Gorbatschoff wollte uns dieses Gebiet auch geben. Doch wir lehnten ab. Die Kosten zum Wiederaufbau wären zu viel geworden.
Also: nie wieder Krieg.
Lieber degeneriert aussterben als durch Gewalteinwirkung.
Übrigens: (gerade gehört) was hat der Bär Bruno mit Hitler gemeinsam?
Beide sind braun, beide stammen aus Österreich und beide werden in Deutschland gejagt.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:36 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: "Wir haben eine freie Presse."

träum weiter.
kritisier mal israelische politik in der presse,dann siehst du wie "frei" unsere presse ist.
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kartoffelvergleich: Nein nein, die Kartoffeln werden sich beschweren weil sie nicht mit Kaczynski verglichen werden möchten....
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:21 Uhr von *50CeNT*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kartoffel-ausdruck zu einen polen??
ich kenns nur, dass man die deutschen so nennt (soll jetzt nicht beleidigend sein, mein kommentar^^)
oder wurde der so von seinem körperbau her mit einer kartoffel verglichen?
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:40 Uhr von bravis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel Kartoffel
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:43 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nadann soll er halt drüben bleiben =)



...und die Merkel geht rüber (und kann direkt dort bleiben) ^^
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:50 Uhr von Maras-online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie krank sind hier einige: Diese Kommentare von ach so tollen Deutschen Ländereien die von Polen nach dem Krieg besetzt wurden, ohne sich zuerst richtig informiert zu haben, kommen wahrscheinlich nur vom Leuten die nichts geschafft haben und ihre Frust an anderen auslassen. Als erstes hat Polen den Deutschen KEIN Land weggenommen!!!! Es war eine Vertragliche Lösung der nicht von den Polen kam!!! Die wollten Ihr Land wieder und nicht das Deutsche!!! Als zweites solltet Ihr euch mal die Polen Karte vor dem Krieg anschauen!!!! Die würden sicherlich auf die langweiligen und zu knapp bemessenen Ländereien die sie in Ausgleich bekommen haben gerne verzichten, wenn sie das Land auf der anderen Seite wieder bekommen wurden was ihnen gehört hat!!! und zu dritt Polen hat in der Geschichte KEIN Krieg angefangen!!! vor allen nicht auf so eine feige Art wie es Deutschland in 2 Weltkrieg gemacht hat. Es war ja ein ÜBERFALL!!! Ein paar Monate zuvor hat Deutschland mit Polen ein Nichtangriffpakt unterschrieben!!!!!! Also lass endlich dieses Gelaber. Polen möchte nichts von Deutschland und die meisten Menschen haben auch nichts gegen Deutschland, sind im Gegensatz zu vielen hier sehr gastfreundlich für die Deutschen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:53 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Karrikaturenstreit: Glaube kaum daß sich jetzt Politiker für die Ergüsse einer einzelnen Zeitung entschuldigen werden.
Vielleicht sollte jemand Kaczynski darüber aufklären daß Majestätsbeleidigung schon sehr lange kein Strafbestand mehr ist ;-)

Mit diesem Gehabe wird er sich aber auch in der französischen Regierung keine Freunde machen. Ein Staatsmann sollte über solche Dinge drüberstehen.
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:16 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaum zu glauben: hab hier selten so einen mist gelesen, kein wunder das es mit deutschland so den bach runtergeht. :-(
Kommentar ansehen
06.07.2006 17:33 Uhr von andrebauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können froh sein das Schlesien weg ist man sieht doch schon bei Brandenburg und Meck-Pom was für problematische Regionen das sind! Wenn das Armenhaus Deutschlands noch größer wäre, könnte man das gar nicht mehr finanzieren. [ironie ende] Und zu diesem Kartoffeltypen kann man nur sagen: Wenn Polen einen anständigen Flughafen hätte müßte er nicht den in Frankfurt benutzen! Und... wer nicht kommt, braucht nicht zu gehen!
Kommentar ansehen
09.07.2006 14:46 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maras-online: Full Ack im Prinzip, auch wenn einige Gebiete sowohl vor dem 1.WK und auch dem zweiten WK deutsch waren und teilweise er in den 50ern von den Russen an die Polen gegeben wurden. Nunja, wenn man einen Krieg verliert, verliert man nun auch mal Land...
Habe nur Angst, dass Polens Präsident schlechten Einfluss auf seine Landsleute ausüben wird, die mir bisher immer recht sympathisch waren :(
Sollte es wirklich nur um den TAZ-Artikel gehen, hätte Deutschland sogar mehr Grund abzusagen...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?