06.07.06 11:40 Uhr
 874
 

Deutschland: Große Schäden durch Wirtschaftskriminalität

Eine neue Studie hat ermittelt, dass fast jedes zweite deutsche Unternehmen Opfer von Wirtschaftskriminalität ist. Die Dunkelziffer soll sogar bei 80 % liegen.

Viele Firmen nehmen das Thema Unternehmenssicherheit auf die leichte Schulter und kümmern sich wenig um den Schutz ihrer Firma.

Wenn ein Fall aufgedeckt wird, versuchen es die betroffenen Firmen meistens intern zu regeln, um einen Imageschaden zu vermeiden. Der jährlich entstehende volkswirtschaftliche Schaden geht in die Milliarden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mgdetect
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Wirtschaft, Schaden, Wirtschaftskriminalität
Quelle: www.kpmg.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 11:48 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo Schaden ist, da ist im Normalfall für den Verursacher ein Gewinn. Wenn 50 Prozent betroffen sind, dann profitieren garantiert nicht nur die unbetroffenen anderen 50 Prozent. Und das ist der Grund, warum das unter den Teppich gekehrt wird, weil viele Unternehmen werden betrogen und betrügen selber...
Kommentar ansehen
06.07.2006 14:17 Uhr von mister_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ich lach mich scheckig Wer braucht in diesem Land denn noch Nachrichten ? Jede Gemeinheit und Falschheit , die man sich nur denken kann, hat sich bereits einen Platz bei uns in Deutschland ergattert. Wem fällt denn nicht auf , dass Deutschland uns Deutschen schon lange nicht mehr gehört. Wir dürfen es nun nur noch fröhlich zu Grabe tragen pfui. Tod der Wirtschaft dank Globalismus.
Kommentar ansehen
07.07.2006 10:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mister_e: so ein Blödsinn - du gibst wohl gern und schnell auf?!?

Es liegt dem Deutschen scheinbar nur im Blut alles schlecht zu reden - gerade das krasse Gegenteil zum Ami.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen
Bayern: Kiloweise Kokain in Bananenkisten entdeckt
Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?