06.07.06 09:51 Uhr
 54
 

Publisher Empire Interactive hatte im letzten Geschäftsjahr Verluste zu beklagen

Spiele-Publisher Empire Interactive hat für das vergangene Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 26,5 Millionen Pfund zu verzeichnen. Das bedeutet jedoch einen Verlust für das Jahr in Höhe von 2,5 Millionen Pfund.

Als Grund für die Verluste gab der Publisher an, dass die Entwicklung der Spiele mit steigenden Kosten verbunden sei. Außerdem wäre die Verzögerung der Veröffentlichung von "Flatout 2" mit an den Verlusten schuld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verlust, Geschäft, Geschäftsjahr, Publisher, Empire
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2006 12:17 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nanu: Waren mal nicht die böhsen Raubmörderterroristenkopierer dran schuld?
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:29 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*LOL*: @ooo , der war gut !

Nicht nur steigende Kosten , auch die Quallität der Games fördern den Verkauf oder lassen es zum Flopp werden.

Bugs sind nicht gerade förderlich um ein Game zu kaufen.



.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?