05.07.06 20:54 Uhr
 1.860
 

Zwei 15-Jährige erzwangen von Mitschüler 12.000 € - Zwei Jahre auf Bewährung

In Niedersachsen haben zwei 15-Jährige einem jüngeren Mitschüler innerhalb von neun Monaten insgesamt 12.000 Euro und zehn Handys abgenommen. Die beiden Jugendlichen gaben ihrer Erpressung durch Messer und einer Schreckschusspistole Nachdruck.

Offensichtlich erhielt der Junge das Geld von einer ihm nahe stehenden Lehrerin. Er gab ihr gegenüber an, die finanziellen Mittel für defekte elektronische Geräte zu benötigen.

Die Jungen, welche türkischer Herkunft sind und mehrere Male an ihren Mitschüler herantraten, erhielten wegen 94-facher Erpressung zwei Jahre auf Bewährung. Sie hatten zuvor ein Geständnis abgelegt.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Bewährung, Mitschüler
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2006 21:01 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld von Lehrerin: " Er gab ihr gegenüber an, die finanziellen Mittel für defekte elektronische Geräte zu benötigen"

Hä? Die Lehrerin gibt einem Schüler 12.000 Euro um defekte Geräte zu reparieren?
Bin ich der einzige, dem das leicht seltsam vorkommt?
Kommentar ansehen
05.07.2006 21:13 Uhr von Abby90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netzwerkgruppe? Er kann ja auch in der Netzwerkgruppe gewesen sein.
Dort muss man hin und wieder was austauschen. Und ggf. Sachen selbst bei Alternate oder so einkaufen. Die Kohle bekommt man von der Schule zurück...
Kommentar ansehen
05.07.2006 22:05 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Handys? Alles sehr merkwürdig. Warum besorgt der sich immer neue Handys? Spätestens nach dem 4 hätte ich aufgegeben :-)

Aber das aufmerksame Eltern so etwas nicht mitbekommen und Kinder sich in so einer Situation nicht ihren Eltern anvertrauen können, kann ich nicht verstehen.
Kommentar ansehen
05.07.2006 22:37 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung? Bei 94-facher Erpressung hätte man diesen Kriminellen aber eine wesentlich härtere Strafe aufdrücken sollen, als nur 2 Jahre auf Bewährung.
Wenigstens Sozialarbeit, oder ähnliches.
So haben die Jungs die Möglichkeit weiterhin an ihrer kriminellen Karriere zu basteln (solange sie halt nicht erwischt werden).
Kommentar ansehen
05.07.2006 23:27 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerliches strafmaß: für solche intensivtäter gibt nur eins ... nach vollendung des 18. lebensjahr -> abschiebung
Kommentar ansehen
06.07.2006 02:57 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meisterleistung: egal wieviel fantasie man hat...aber so eine geschicht zu erfinden, ist eine meisterleistung.
Kommentar ansehen
06.07.2006 04:32 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Geschichte aus 1.000 und einer Nacht Wie bekommt ein 13-Jähriger 12.000,- € zusammmen ?
Diese Geschichte ist wohl "etwas" übertrieben.
Kommentar ansehen
06.07.2006 07:23 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Janina 2000: Manchmal hilft es, die News durchzulesen, bevor man einen Kommentar postet.

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:03 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach Emmes,: als ich 13 war , hätte mir keiner meiner Lehrer auch nur 50 ,-€ geliehen oder gar geschenkt.
Kommentar ansehen
06.07.2006 13:07 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es waren Wertgegenstände UND Geld im Gesamtwert von (umgerechnet) ca. 12.000 Euro.

Wenn er 10 Handys hatte, bei denen er jeweils nur 1-Euro zahlen musste... die aber einen Wert von je ca. 500 Euro haben, sind wir schon bei 5.000 Euro...

Wobei... das geht ja nur, wenn er einen Vertrag nimmt, oder? Dass da die Eltern aber nichts gesagt haben... ???
Spätestens nach dem 2. Handy, was innerhalb weniger Wochen weg gewesen wäre, hätte mein Kind dann erst mal ein bisschen Taschengeld sparen können oder bis zum nächsten Geburtstag / Weihnachten warten müssen...
Kommentar ansehen
06.07.2006 15:33 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mondelfe: "Wobei... das geht ja nur, wenn er einen Vertrag nimmt, oder?"

So ist es. Und einen Vertrag bekommt man nur gegen Vorlage eines Personalausweises.

Also hat er keine 10 Handys für 1,- € bekommen.

Ach ja.... und ihr habt Recht, als ich 13 war, gabs noch keine Teuros. Aber auch 50 DM hätte mir kein Lehrer geliehen. Allerhöchstens hätte er mir ein Eis spendiert, wenn ich ihm schöne Augen gemacht hätte und bauchfrei in die Schule gekommen wäre. Aber bauchfrei galt zu der Zeit noch "nuttenhaft".
Kommentar ansehen
08.07.2006 00:47 Uhr von Wolke286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld von lehrerin: das geld muss sie ihm wohl privat gegeben haben. von der schule hat sie es bestimmt nicht zurückbekommen. das kann ich zu 100 % sagen, weil ich schulsekretärin bin und dort den finanzhaushalt verwalte. ich kann das absolut nicht verstehen.
und die "strafen" für die täter sind einfach lächerlich.
ich kämpfe seit monaten darum, dass mein verlobter aus marokko hier nach deutschland darf, der keiner fliege was zu leide tut und für den ich voll und ganz aufkommen muss, damit er dem staat nicht einen cent kostet. und die kriminellen dürfen sich hier weiter tummeln....
manchmal verstehe ich die welt einfach nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?