05.07.06 16:53 Uhr
 183
 

Gründer des Energiekonzerns Enron Kenneth Lay (64) tot

In einer Stellungnahme der Familie Lay wurde bekannt gegeben, dass der Gründer und ehemalige Chef des Energiekonzerns Enron in der Nacht zum Mittwoch verstarb. Lay wurde 64 Jahre alt.

In der Stellungnahme heißt es weiter, Lay sei einer Herzattacke in seinem Wohnort in Aspen im US-Bundesstaat Colorado erlegen. Weitere Details will die Familie nicht mitteilen, so weiter in der Meldung.

Lay - und ein weiterer Konzernchef - soll maßgeblich an milliardenschweren Bilanzierungstricks und Täuschungsmanövern beteiligt gewesen sein, die im Dezember 2001 zum Zusammenbruch von Enron führten (ssn berichtete darüber).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Grund, Energie, Gründer
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2006 23:38 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enron / Buchtipp: Mal so nebenbei ein Buchtipp zum Thema von mir:
http://www.randomhouse.de/...

Ein spannender Tatsachenthriller.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?