05.07.06 08:50 Uhr
 1.114
 

Nord-Korea startet Raketen-Tests am US-Unabhängigkeitstag - USA:"Provokation"

Noch während in den USA die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag mit traditioneller Feuerwerkerei laufen, hat Nord-Korea testweise mindestens fünf ballistische Raketen abgefeuert, darunter eine Langstrecken-Rakete vom Typ Taepodong-2.

Die US-Regierung spricht von einer "Provokation", da die Langstreckenwaffe in der Lage sei, US-Boden zu erreichen. Sie verfehlte nach US-Angaben ihr Testziel und stellte somit keine konkrete Bedrohung für die USA dar.

Vier weitere Kurzstreckenraketen schlugen im Japanischen Meer ein. Das North American Aerospace Defense Command (NORAD), zuständig für die Abwehr von ballistischen Raketen, war bereits am Montag in die nächsthöhere Alarmstufe versetzt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Test, Rakete, Abhängigkeit, Korea, Provokation
Quelle: wcbstv.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2006 01:44 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schwuppsdiewupps befinden wir uns in einem Nuklearkrieg *schauder* Bin gespannt, wie das ausgeht.
Kommentar ansehen
05.07.2006 09:02 Uhr von Kachido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schnell die Amis doch die Hosen voll haben, wenn jemand von der "Achse des Bösen" auch mal Ihr Land erreichen kann. Vielleicht rüttelt das ja einige wach, für die Krieg immer nur ein TV Ereignis in einem fernen Land war. Solange die nicht mal auf eigenem Boden etwas abbekommen, marschieren sie doch in alle Länder ein, wo es was zu holen gibt (Öl?) unter dem Deckmantel der Weltpolizei, die niemand wirklich so will.
Kommentar ansehen
05.07.2006 09:04 Uhr von Lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn für einen Nuklearkrieg?

Die Taepodong-2 verfehlte nicht Ihr Ziel, sondern versagte, gem. Quelle, bereits nach 35 Sekunden.
Das nenn ich doch mal eine nuklearfähige Langstreckenrakete -LOL-

Kommentar ansehen
05.07.2006 09:31 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
provokation: paranoide *ç%"ç@
Kommentar ansehen
05.07.2006 09:35 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Amisch*eine! Machts ein anderes Land, ist es eine Provokation, machen sies selbst, ist es legitim, und keinen störts...
Kommentar ansehen
05.07.2006 09:46 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
realitätsfremde egonzentrik: korea ist denm usa keinerlei rechenschaft schuldig,
oder sehe ich das falsch?

argumente wie "ihr dürft keine Atomwaffen bauen, sonst bomben wir euch Euch in Grund und Boden" sind reichlich albern
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:34 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem ! langstreckenraketen sind für nix anderes zu gebrauchen als grosse bomben auf ein weit entferntes ziel zu bringen.

und das mit einer geschwindigkeit, dass fast keine zeit mehr zum reagieren is.

sowas is unnötig... und das nordkorea das auch noch grad am amerikanischen unabhängkeitstag machen mussten is definitiv provokativ.
und das wussten die in n-korea ganz genau.

n-korea verhält sich genauso unvernünftig wie die usa.
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:45 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und weiter die amis "provozieren" viel öfter: aber dann meist auch richtig z.b. einfach mal ein land überfallen.
Kommentar ansehen
05.07.2006 12:14 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme kiddie länder wäre die welt ein server hätte man beide schon gekickt...
Kommentar ansehen
05.07.2006 13:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korea ist nicht: vertraglich dazu verpflichtet, solche tests zu unterlassen. und wieso usa provozieren? die usa denkt scheinbar, dass sich alles um sie dreht. die sollen mal selbst schauen, ob sie ihre tests als provokation gegen die gesamte welt sehen? ich schon!!!!
Kommentar ansehen
05.07.2006 14:50 Uhr von superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle Nordkorea-Fans: das Volk hat nix zum Essen und wird zu einem großen Teil mit Lebensmittellieferungen über Wasser gehalten.

Das stalinistische Regime steckt dagegen enorme Mittel in ihre Raketen-Kraftmeierei. Im Land werden von staatlichen Stellen enorme Mengen Falschgeld aller Weltwährungen gedruckt und in Diplomatenkoffern in der Welt verteilt. Die Regime-Spitze ist zudem im Drogenhandel aktiv und zB wurde Kim´s Sohnemann höchstpersönlich erwischt - hatte aber nen Diplomatenpass.

Die irrationalen Handlungen dieses Regimes werden hier scheinbar mit Freude zur Kenntnis genommen. Dass sich Japan oder Südkorea um abstürzende Raketen auf ihrem Gebiet vielleicht Sorgen machen, ist ja auch nicht weiter schlimm.

Wenn diverse Äußerungen hier wirklich ernst gemeint sein sollten, dann scheint dieses Shortnews wohl das "Speaker´s Corner" für allerlei Extremisten zu sein.
Kommentar ansehen
05.07.2006 15:17 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yoshi_87: und wenn ich psychiater wäre würde ich Dich wegen enormem realitätsverlustes einweisen lassen. :)
Kommentar ansehen
07.07.2006 21:58 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein bescheuerter Vergleich Wenn schon Nazizeit-Vergleich, dann wäre NordK. wohl eher mit Polen, Holland oder Frankreich zu vergleichen. Der Hitler in Deinem Vergleich sitzt ja wohl immer noch in Washington...

So, nu ist aber genug verglichen, drücken wir lieber den "schlitzäugigen Polen" die Daumen, dass die Abwehr steht, wenn Georg Hitler rauskriegt, dass NK irgendwelche fürs Grossamerikanische Reich bedeutsamen Rohstoffe unter den unfruchtbaren Felsen versteckt hält...
:-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?