05.07.06 08:30 Uhr
 1.872
 

Brandenburg: Neonazi-Vereinigung "Schutzbund Deutschland" verboten

Wegen seiner "Wesensverwandtschaft zum Nationalsozialismus" hat Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm den "Schutzbund Deutschland" verbieten lassen. Für 250 Polizisten bedeutete das Verbot, 14 Wohnungen und Grundstücke durchsuchen zu müssen.

Beschlagnahmt wurden u. a. eine komplette Druckerei, Offset-Drucker und Kopierer, etliches Propagandamaterial wie Flugblätter, Broschüren und CDs, sowie einige Waffen. Des Weiteren wurde der Server der Organisation beschlagnahmt.

Gegen neun von dreizehn Vereinsmitgliedern wird wegen Volksverhetzung und Beleidigung ermittelt. Einer von ihnen ist der ehemalige Vorsitzende der Brandenburger NPD, Mario Schulz. Er ist Mieter mehrerer der durchsuchten Objekte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Brand, Schutz, Verein, Brandenburg, Neonazi, Vereinigung
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 22:51 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aktion "Nein Gerald, Du bist nicht Deutschland, Du bist BRD" dürfte wohl vielen noch ein Begriff sein. Der "Deutsche Schutzbund" ist auch für diese Beleidigung verantwortlich.
Dem geneigten Leser ist wie immer die ausführliche Quelle zu empfehlen.
Kommentar ansehen
05.07.2006 08:47 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tippfehler in der Überschrift entdeckt! ;-): Das heisst Neonazi-VerUNReinigung: *nääänänänänääänäää*

:-)
Kommentar ansehen
05.07.2006 09:23 Uhr von Username
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi ja @maki: Oder Schmutzbund...

Pack!
Kommentar ansehen
05.07.2006 10:03 Uhr von dreamcatchergo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen: was BlitzKrieg dazu sagt, die Zeit der Braunen ist seit 1945 vorbei. Nie wieder solch eine Schande.
Kommentar ansehen
05.07.2006 10:18 Uhr von Rixa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ dreamcatchergo: BlitzKrieg ist zum Glück
nur noch Geschichte!
Kommentar ansehen
05.07.2006 10:51 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenn Aussagen wie

"Nein Gerald, Du bist nicht Deutschland, Du bist BRD"

das einzig schlimme war, was die gemacht haben, verstehe ich das Verbot nicht ganz. Auch kann ich an dem Satz keine Beleidigung erkennen. Aber eine Politik die sonst nichts zu stande bringt muss sich ja hin und wieder profilieren...
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:05 Uhr von Joshi1984
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt nüx Ach, wenn man also eine "Öffentliche" rassistische Einigung gründet, geht man gleich dagegen an um etwas in der Politik besser da zu stehen, oder wie!?
Die Nazis können nicht so schnell gestoppt werden, durch ein paar kleine Verbote ...
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:06 Uhr von la_frog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@:Julizka84: Dann könntest Du durchaus mal versuchen Dein Gehirn zur Höchstleistung anzuspornen und noch einmal darüber nachdenken....
Kommentar ansehen
05.07.2006 12:00 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@la_frog: Wenn Du so schlau bist, warum erklärst du es nicht?

Ob man nun sagt, eine einzelne Person sei Deutschland oder sie sei "Bundesrepublik Deutschland" ist für mich kein gravierender Unterschied und schon gar keine Beleidigung.
Kommentar ansehen
05.07.2006 12:06 Uhr von Helmut der erste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Julitzka: <<Beschlagnahmt wurden u. a. eine komplette Druckerei, Offset-Drucker und Kopierer, etliches Propagandamaterial wie Flugblätter, Broschüren und CDs, sowie einige Waffen. <<

Sowie einige Waffen - das deutet wohl schon darauf hin, das diese "Du bist nicht Deutschland"-Geschichte wohl nicht das Einzige war, was diese Brüder sich zu Schulde kommen lassen haben.

Googel doch mal "Wehrsportgruppe Hoffmann". Dann wird Dir vielleicht klar, warum man solche Pfosten lieber verbieten soll!
Kommentar ansehen
05.07.2006 12:18 Uhr von praggy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ab wann ist eine waffe eine waffe? alles kann eine waffe sein, ob ein auto oder ein cutter-messer... da nichts konkretisiert wurde nehme ich an, die haben nur was geschrieben um sich wichtig zu machen... soft - air oder so was in der art... das ist dann die popaganda der regierung...
Kommentar ansehen
05.07.2006 14:50 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Julitzka: aus der heutigen Berliner Zeitung:
"Auf Flugblättern hatte der rechtsextremistische Verein unter anderem den in Ghana geborenen deutschen Nationalspieler Gerald Asamoah (Schalke 04) verunglimpft. Die Verbreitung dieses Plakates hat das Landgericht Berlin nach einer Anzeige des Deutschen Fußball-Bundes schon am 23. Mai untersagt. Zuletzt hatte der Verein nach Angaben des Innenministeriums im Internet dafür geworben, Schilder mit der Aufschrift "Stopp! No Go Area" aufzustellen - "als Warnung für ausländische Gäste". Das Flugblatt sei in Brandenburg weitflächig verbreitet worden."
Kommentar ansehen
05.07.2006 15:56 Uhr von bravis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh nein: Kommen jetzt nach dem Ausscheiden wieder dieser Nazi und Hitler News?
Kommentar ansehen
05.07.2006 16:11 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was müssen "unsere" Politiker: Angst vor diesen Verirrrten haben! Ich hielte es für richtig, sie einfach totzuschweigen und evtl. Straftaten nach dem Strafgesetzbuch zu bestrafen.

Ansonsten, was sagt Rosa Luxemburg?

Wenn ich die Reaktionen der Politiker auf diese Leute, die mit nun wirklich nicht nahestehen, komme ich aber auf die Idee, bei der nächsten Wahl rechtsradikal zu wählen!
Kommentar ansehen
05.07.2006 21:32 Uhr von la_frog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: Du hast mich sicher falsch verstanden, ich möchte ausdrücklich darauf hin weisen daß ich keinerlei Anspruch auf Oberschlauheit erhebe.

Zum Thema:
Gemeint ist der farbige (Deutsche) Spieler Gerald Asamoah.
Der Satz "DU bist nicht Deutschland" zielt auf die Kampagne "Du bist Deutschland", die vor geraumer Zeit (auch auf RTL2?) lief, ab. Hier wird also Gerald klar gemacht daß er schon mal nicht "Deutschland ist", er wird also, trotzdem er im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist, aus der Nation ausgeschlossen- nicht toll oder?
"Du bist BRD" bedeuted daß er ein "Produkt" der offenen Politik der BRD (Bundesrepublik Deutschland) ist. Einer Politik die es Menschen ermöglicht, unter ganz klar definierten Umständen, vollwertige deutsche Staatsbürger zu werden.
Dies wird in Kreisen solcher Kameradschaften nicht akzeptiert. Es wird nicht akzeptiert daß Menschen die sich für unser Land einsetzten, Steuern zahlen, unsere Sprache sprechen, sich hier wohlfühlen und sich integriert haben einfach Deutsche sein und Deutschland vertreten können.

Diese Plakate werden öffentlich (und damit auch Gerald Asamoah) gezeigt. In den unteren Fußball-Ligen werden andersfarbige Spieler übrigens gerne auch mit Affenlauten begrüßt wenn Sie auf den Platz laufen.

Diese Plakate allein sind eine Demütigung für Gerald und eine Frechheit im allgemeinen, meiner Meinung nach tatsächlich hetzend und auch volksverhetzend. Wie kann man einem Menschen absprechen einer Nation anzugehören nur weil die Hautfarbe anders ist?

Für Dich natürlich ist das nicht schlimm, entweder hast Du das vorher nicht gewusst oder Du findest es wirklich nicht schlimm, denke aber bitte noch mal darüber nach.
Denke auch mal darüber nach ob grundsätzlich nicht jeder der hier in Deutschland arbeitet/wohnt/sich wohlfühlt UND sich in die Gesellschaft einbringt, ganz unabhängig von der Staatsbürgerschaft, nicht eigentlich der Deutschen "Nation" angehört und im weitesten Sinne nicht evtl. doch "Deutscher" ist?

Sollten noch Fragen bestehen, dann melde Dich bitte gerne wieder.

Beste Grüße
Kommentar ansehen
01.08.2006 16:48 Uhr von tobi-89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hart is der schutz von deutschland strafbar???

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?