04.07.06 19:03 Uhr
 546
 

Welver: Mann trug eine Anakonda spazieren - Die Würgeschlange büxte aus

In Welver bei Hamm kriecht eine Würgeschlange frei durch die Landschaft. Ein 26-jähriger Mann hatte das Tier auf den Schultern und ging mit der Anakonda auf einer Landstraße spazieren. Er passte nicht auf und die Schlange suchte das Weite.

Die entwischte 1,80 m lange Anakonda ist für Menschen nicht gefährlich, da sie noch recht jung und nur vier bis fünf Zentimeter dick ist. Sie hat wegen der derzeitigen Wärme gute Überlebenschancen.

Normalerweise hält der Reptilienhalter die Schlange in einem Terrarium. Es ist noch nicht klar, warum er sie durch die Gegend trug. Eventuell droht ihm eine Anzeige.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 18:53 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll denn das? Mit einer Schlange Gassi gehen? Schrill und sicher für die Bewohner der Gegend ein seltsames Gefühl... ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2006 23:51 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein Held Der fand es wohl toll aufzufallen. Wieso droht die Anzeige eigentlich nur ´eventuell´??
Kommentar ansehen
05.07.2006 02:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht: dass die so schnell sind. ich denke es fällt einem schon auf, wenn eine 1,80 meter lange schlange von einem runtergleitet. idiot.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?