04.07.06 18:07 Uhr
 94
 

Nach über 300 Millionen Euro Verlust 2004 - Fernverkehrssparte der Bahn wächst

Nachdem die Fernverkehrssparte der Deutschen Bahn im Jahr 2004 einen Verlust von 331 Millionen Euro hinnehmen musste, konnten bereits 2005 wieder Gewinne erwirtschaftet werden.

Von Januar bis Mai 2006 hat sich die Zahl der Menschen, die ICE- oder IC-Züge genutzt haben, um 1,1 Millionen im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Es sind insgesamt 45,4 Millionen Menschen mit dem Fernverkehr der Bahn gereist.

Auch die Auslastung in den Zügen ist trotz des erhöhten Sitzplatzangebotes gestiegen. Laut Zeitungen plant die Bahn im Jahr 2010 weit über 400 Millionen Euro Gewinn durch die Fernverkehrssparte zu erwirtschaften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Bahn, Verlust, 300, Fernverkehr
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 20:21 Uhr von Schattenlos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso??? und wann hat sich eigentlich dieses blöde "in 2004" in die deutsche Sprache eingeschlichen???
Kommentar ansehen
05.07.2006 01:27 Uhr von wanderbaustelle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eingeschlichen: ist der richtige Ausdruck, das ist Wirtschafts-Möchtegern-Deutsch *g* - Fehler wurde eliminiert
wbs;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?