04.07.06 15:37 Uhr
 1.561
 

Wegen Deutschland-Spiel wird Auto-Bau bei deutschen Autoherstellern gestoppt

Aufgrund des WM-Halbfinales zwischen Deutschland und Italien haben DaimlerChrysler, VW, BMW und Porsche angekündigt, den Mitarbeitern, die heute Abend in der Auto-Produktion beschäftigt sind, freizugeben. Die Arbeiter müssen die Arbeitszeit allerdings nachholen.

Mitarbeiter des Opel-Werks in Kaiserslautern können sich freinehmen, müssen allerdings nacharbeiten. Bei Ford in Köln sind momentan sowieso Werksferien.

Bei DaimlerChrysler, VW, BMW und Porsche wird die Spätschicht früher enden und die Nachtschicht später beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Auto, Spiel, Bau, Autohersteller
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2006 00:08 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin: können Montag alle ausgeruht die Frühschicht antreten.
Ist auch besser fürs Land, wäre sonst ein zu großer Standortnachteil gewesen.
Kommentar ansehen
07.07.2006 08:30 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oje Italien Sollten die am Sonntag gewinnen gibts noch mehr Fehler in ihren ohnehin schlechten Autos...
Kommentar ansehen
09.07.2006 17:06 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser. als ein "tag" krank zu sein, glaube die wissen schon warum sie das getan ahben.
Kommentar ansehen
09.07.2006 19:06 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gabs doch: auch die befürworter des Montags als feiertag, wenn es deutschland im finale zum weltmeister schafft...
auch schulen sollten doch montag erst später anfanngen, wenn die kleinen kiddies des finale sehen wollen, weil die sonst ja total durch den wind sind.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?