04.07.06 15:06 Uhr
 2.477
 

Brandenburg: 70-minütige Verfolgungsjagd mit Tankstellenbetrüger

An der Autobahntankstelle Stolpe hat ein 22-Jähriger sein Auto betankt, zahlte jedoch nicht, weswegen die Polizei seine Verfolgung aufnahm. Über die A 24, sowie mehrere Landstraßen ging die insgesamt 70-minütige Verfolgungsjagd.

Der Täter versuchte immer wieder, die Streifenwagen von der Straße zu drängen. Die Polizei reagierte mit zwei Nagelkissen, die immerhin drei Reifen des PKWs zerstören konnten. Der Flüchtige wurde erst in einem Straßengraben in Wittstock gestoppt.

Gegen den Mann lag bereits ein Haftbefehl sowie eine Führerscheinsperre vor. Er wurde in die JVA Wulkow gebracht.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Tankstelle, Verfolgung, Verfolgungsjagd
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 15:51 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Amerika: sind diese Verfolgungsjagden mittlerweile zum Schutz der Mitmenschen verboten.

Solche Idioten erstmal abziehen lassen, aus der "Ferne" beobachten oder per Hubschrauber (Keine Ahnung, irgendwas) im Auge behalten.

Da hätte durch die Verfolgung unserer Grünen was Schlimmes passieren können.

Axo...das Klauen von Benzin an Tankstellen ist glaube ich Diebstahl und nicht Betrug? :)
Kommentar ansehen
04.07.2006 16:19 Uhr von Pletty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrug oder diebstahl? @Pinhead: Er hat das Benzin gestohlen und den Tankstellenbesitzer um das Geld betrogen ^^
Kommentar ansehen
04.07.2006 17:11 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pletty: Zu warm in meinem Zimmerchen.

Hast Recht :)
Kommentar ansehen
04.07.2006 18:25 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was das gekostet hat...: Sorry.. aber ne unbezahlte Tankfüllung steht ja wohl in keinem Verhältnis zu der Aktion, die da gelaufen ist.
So ziemlich alle Tankstellen haben Überwachungskameras heutzutage, da sind Auto und Fahrer erfasst... und dann muss man eben auf herkömmlichem Weg ermitteln.
Ist vielleicht nicht so spannend wie ne rasante Verfolgungsjagd. Aber spart auf alle Fälle ne Menge Steuergelder.
Kommentar ansehen
06.07.2006 00:00 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brandenburg: 70-minütige Verfolgungsjagd mit Tankstellenbetrüger

Mit oder auf? Bei Jagd immer auf!
Kommentar ansehen
06.07.2006 00:08 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
webschreck: Bei einer Jagd (im Sinne von Waidmannsheil) muß es auf jeden Fall "auf" heißen.
Das ist mir als Jagdhund-Besitzer schon klar.

Aber wie klingt denn bitteschön der Titel:
70-minütige Verfolgungsjagd AUF Tankstellenbetrüger.
Doch einfach nur blöd, oder?

In dem Sinne: Einen schönen Abend noch.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?