04.07.06 14:36 Uhr
 416
 

Berlin: Prozessauftakt gegen mutmaßlichen Kinderschänder

Vor dem Berliner Landgericht muss sich ab dem heutigen Dienstag ein ehemaliger Flughafenfacharbeiter wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen verantworten.

Der Mann soll eine 15-Jährige vergewaltigt sowie zum Sex mit bis zu 20 Männern gezwungen haben. Des Weiteren habe er das Mädchen gewürgt, geschlagen, eingesperrt und mit dem Tode bedroht.

Die Polizei ermittelte seinerzeit gegen eine Gruppe von Männern, die Sexpartys mit jungen Mädchen feierten. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe. Er muss sich nun wegen Vergewaltigung und Zuhälterei verantworten.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Prozess, Kinderschänder, Prozessauftakt
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 14:43 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der das wirklich getan hat gehört er für den Rest seines Lebens hinter Gitter.
Hoffentlich sieht das Gericht das ebenso.

Kommentar ansehen
04.07.2006 14:59 Uhr von maXallion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
üble sache wenn das stimmt, wobei die genaueren umstände nicht bekannt gegeben werden...

ich frag mich nur was der begriff "Kinderschänder" hier im artikel bzw in der quelle zu suchen hat.

Klingt ja ganz toll und reißerisch, trifft aber auf eine 15-jährige nicht zu.
Kommentar ansehen
04.07.2006 15:52 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minderjährige heißt das glaube ich.
Hallo maXallion,
was mich hier angenehm überrascht, ist, dass gerade keine Vorverurteilung gemacht wird.
Leider hier und auch in sonstigern Medien ganz normal.
Immer nach dem Motto: "erst hängen wir ihn. Und wenn es sich dann heraustellt, dass er unschuldig war, hat er halt Pech gehabt!"
Sollte er schuldig sein, dann soll er brummen!
Nicht weil die Tuts 15 war (die sehen fast immer aus wir 17-18. Und wer lässt sich schon vor dem Bumsen den Ausweis zeigen?), sondern wegen der Gewaltanwendung und der Zuhälterei.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
05.07.2006 00:27 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich denke bis zum erreichen der Volljährigkeit zählt man wohl noch als Kind also ist das schon in Ordnung von einem Kinderschänder zu sprechen und bei einer 15 jährigen sowieso.

@ Bibip
du hast ja ne seltsame Vorstellung, sah aus wie 18 ist das nicht die Standardausrede Nr.1 gewisser Kreise?
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:26 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unter 14 = Kind

14-18 = Jugendliche

Finde auch das die Überschrift reißerisch klingt um so mehr leser zubekommen.
Kommentar ansehen
05.07.2006 11:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_smile: Ist zwar etwas missverständlich, aber bibip hat schon Recht. Zumal eine 15-Jährige hierzulande nach geltendem Recht f... kann, wo, wie oft und mit wem sie will. Als "Standardausrede" wird das eher bei unter 14-Jährigen verwendet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?