04.07.06 10:45 Uhr
 1.839
 

Microsoft droht hohe Geldstrafe

Der US-Softwarekonzern Microsoft sieht sich einer hohen Geldbuße in Höhe von rund 400 Millionen Euro ausgesetzt. Wie die "New York Times" berichtet, wurde der Weg für eine neue Strafe am Montag auf einer Sitzung der EU-Kommission geebnet.

Hintergrund ist nach Angaben der Zeitung, dass Microsoft der Aufforderung der EU-Kommission, die Spezifikationen der Windows-Netzwerkprotokolle Konkurrenten zur Verfügung zu stellen, nicht im gewünschten Umfang nachgekommen ist.

Da die Frist zur Umsetzung jedoch bereits im Dezember letzten Jahres verstrich, könnte nun rückwirkend eine Geldstrafe von zwei Millionen Euro täglich fällig werden. Eine endgültige Entscheidung soll im Laufe der nächsten Woche fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madasa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Geldstrafe
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2006 11:01 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden auch nur noch ausgenommen da haben die Herren der EU ja eine fette Gans gefunden!!

Hatte eigentlich nie was gegen Microsoft (außer die Spionageversuche mit XP) und eigentlich finde ich auch die Forderungen für nicht gerechtfertigt!
Verstehe auch nicht, wie die auf solche Summen bei den Strafen kommen!!

Letzte Frage: Wer bekommt das Geld? Bestimmt nicht die "Geschädigten"...

Sauerei!!
Kommentar ansehen
04.07.2006 11:50 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2006 12:33 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hui: jetzt ist nicht nur Deutschland die Melkkuh der fetten EU Bonzen, sondern auch noch MS, mag sein das das daran liegt das Deutschland pleite ist und MS das eher aus der Portokasse bezahlt..
Kommentar ansehen
04.07.2006 13:31 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muhaha microschrott: geschieht dennen recht^^
Kommentar ansehen
04.07.2006 14:13 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU halt: von irgendwo muss ja das geld kommen -.-
Kommentar ansehen
04.07.2006 14:18 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Microsoft hin oder her; selbst für die Redmonder Jungs sind 400 Millionen nicht wenig. Mal nicht untertreiben hier.
Kommentar ansehen
04.07.2006 14:51 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WECKA: Wieso? Nur weil du neidisch bist und von solchen Summen nur träumst?
Was sollen die auch machen?
Es gibt halt kein so stark verbreitetes BS wie Windows, woraus die monopol-ähnliche Stellung folgt.

Ich würde es auch nicht wollen, wenn andere Firmen mit Programmen für mein BS Geld verdienen oder denen eine Möglichkeit geben, mit den BS-Schnittstellen zu kommunizieren... sollen meine Konkurrenten doch ein eigenes BS schreiben und es dann verteilen.. oder Linux so umbauen, dass man darauf auch ganz einfach Spiele installieren kann.. dann wird Linux auch mächtiger!!
Kommentar ansehen
04.07.2006 15:13 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau ging ja früher auch. Nicht das sie auf Linux laufen. Sondern die sollen die so schreiben das es auf dem Rechner läuft (also mit eigener Bootsequenz z.B.. Ne, wie ich schon mal geschrieben hab. Dann gibt es nämlich 99% +/- ? Performance für das Spiel oder die Anwendung und auch weniger Kompatibilitätsprobleme.).
Kommentar ansehen
04.07.2006 15:47 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt überall: leute die korrupt sind und auch immer bleiben. Es gibt halt Firmen auf denen konsequent rumgehackt wird.
Kommentar ansehen
04.07.2006 18:34 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WECKA: Was ist an Microsoft so schlimm du Depp ? So Leute wie dich kotzen mich so an , hast du Windows ? Wenn ja , warum beschwerst du dich dann ?? Kannst dir ja Linux anschaffen , anstatt die ganze Zeit gegen MS zu wettern !!
Kommentar ansehen
05.07.2006 07:11 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so sollte das mit allen gehen, die nicht mehr
wissen wohin mit ihrem geld.

jedes geld, das im umlauf ist ist gutes geld.
am besten man gibt es vier mal am tag wieder aus...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?