03.07.06 20:33 Uhr
 4.243
 

Zentralrat der Juden schlägt Nationalsozialismus als eigenes Schulfach vor

Charlotte Knobloch, neue Präsidentin des Zentralrats der Juden, äußerte in der "Netzeitung", sie könne sich das Thema Nationalsozialismus als "ein eigenes Schulfach" vorstellen. Der Geschichtsunterricht behandele das Thema bislang nicht ausreichend.

Im Hinblick auf die in Ostdeutschland tätigen Lehrer bemerkte Knobloch: "In den neuen Bundesländern gibt es immer noch Lehrkräfte, die über die Vergangenheit fast überhaupt nichts wissen."

Ein Schulfach Nationalsozialismus müsse von vornherein bundesweit eingeführt werden, so die Zentralratsvorsitzende. Somit seien die finanziellen Mittel vorhanden. Auch Lehramtsstudiengänge sollten mit einem NS-Zeit-Seminar ausgeweitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Nation, National, Jude, Zentral, Nationalsozialismus, Zentralrat, Zentralrat der Juden
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen
Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

139 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2006 20:29 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diesen Vorschlag etwas abstrus. Schon heute stöhnen zahlreiche Mittelstufenschüler, daß sie das Thema Drittes Reich nicht mehr hören können, weil sie damit überladen würden. Dabei ist es Stoff der Oberstufe.

Das deckt sich auch mit Aussagen, die der Generalsekretär des Zentralrats, Stephan Krämer vor kurzem äußerte (siehe SSN News: 626474).
Kommentar ansehen
03.07.2006 20:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allzu geschickt sind ihre Aussagen nicht gerade.

Kann aber auch sein, dass sie sie mit Absicht abgegeben hat, um ein klein wenig Aufmerksamkeit auf die neue Präsidentin zu lenken.

Ist ja sicherlich fad, wenn man solch eine wichtige Position innehat und niemanden interessierts oder weiss überhaupt, wer da nun diese Stelle innehat.
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:04 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnt wohl?! wir haben das thema (fast) JEDES jahr in geschichte durchgekaut - das ist eindeutig zuviel! einmal richtig behandeln reicht völlig aus.
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:08 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh my god: tolle idee !!!

lassen wir unseren kinder jetzt in ihrer kindheit dieses thema in den kopf brennen!!!

wenn ich die gesammte zeit zusammen rechnen würde, mit der ich unfreiwillig mit diesem "scheiß" konfrontiert wurde, müssten das schon fast an die 600+ stunden gewesen sein..

warum müssen wir uns das als normales volk andauernt anhören? weil die deutschen vielleicht intelligenter sind als andere, das heißt, wenn man sie nicht "knebelt" machen die schnell ihr "ding"..?

die hohen nazis waren damals doch auch nur vorstandchefs ect. (das was wir bei uns heute elite nennen).. das allgemeine volk wurde doch als fußsoldaten verbraten

warum ermahnen die plolitiker uns? und nicht sich selber.. schließlich haben WIR (das volk) den krieg nicht angefangen..

ihr sagt doch auch andauernt, bei den amis dürfen wir das volk nicht mit den politikern vergleichen.. scheiß amerika sagen ist verboten, scheiß bush ist die richtige variante..

und warum gilt diese denkweise nicht für uns selber?

soll der zentralrat noch mehr hetze gegen uns betreiben..
kein mensch lässt sich sowas auf dauern gefallen.. und wenns auch nur unbewusst ist..

diese ganze thematik ist ein der größten verarschungen in der jungen neuen deutschen geschichte

bin außerdem für nen anderes fach in der schule
: "die unterdrückung und systematische ausrottung der palästinenser durch israelische hand!"
.....
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:18 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: mossad is watching you :D
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:22 Uhr von El_Toro^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Mir steht das Thema langsam auch bis zum Hals, aber historisch gesehen finde ich es recht interessant. Fakt ist jedenfalls. dass das Thema nicht ausreichend behandelt wird in der Schule.
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:24 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sack reis in chinoise: dann wuerde das, was sowieso abläuft, nämlich die ausdehnung der ns-zeit auf kosten der sonstigen geschichte, nur den korrekten namen
bekommen. aber ich denke, die dame macht nur solche vorschläge, um bekannt zu werden,
pr-tricks eben...
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:32 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@executive: 100% agree


mfg
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:41 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: die könen in israel den ganzen tag unterrichten was sie wollen.
70 bis 80 % des deutschen geschichtsunterrichts behandeln das thema von vorne, von unten, von oben und von unten.
die neuzeitliche geschichte (nach dem dritten reich) wir nur im vorbeigehen behandelt, und das ist falsch. unsere großväter haben viele greuel verübt aber ich nicht.
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:56 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: <Im Hinblick auf die in Ostdeutschland tätigen Lehrer bemerkte Knobloch: "In den neuen Bundesländern gibt es immer noch Lehrkräfte, die über die Vergangenheit fast überhaupt nichts wissen.">

Wahrscheinlich nicht in dem Maße und mit dem Hauptaugenmerk wie es der Zentralrat gerne hätte. Denn selbst in der DDR war die NS-Zeit ein Dauerbrenner in der Schule und im öffentlichen Leben sowieso.

<Ein Schulfach Nationalsozialismus müsse von vornherein bundesweit eingeführt werden, so die Zentralratsvorsitzende. >

Könnte man jetzt auch so interpretieren, dass der Nationalsozialismus so gut war so dass jeder wissen müsse wie er funktioniert.

Krank, einfach nur krank diese Frau und ihre Organisation. Einfach durch Nichtbeachtung boykottieren.
Kommentar ansehen
03.07.2006 21:57 Uhr von sunny-ww
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zdj: mit welcher Berechtigung fordern die eigentlich so Sachen? Ich kann ja auch nicht einfach so fordern, dass Mathe abgeschafft wird, und man stattdessen lernt, wie man in der Nase pobbelt...

Ich war auf dem Gymnasium mit LK Geschichte, da wurde das Thema bis zum Erbrechen durchgekaut, und immer nur, wie schlimm die Deutschen waren, dass aber die Engländer, Russen etc. auch dunkle Schatten in ihrer Geschichte haben, sowas lernt man nur am Rande...

UND VERDAMMT NOCHMAL; ICH KANN FÜR DIE FEHLER DIE IM DRITTEN REICH GEMACHT WORDEN SIND NIX; UND DAS SOLLTE ENDLICH MAL AKZEPTIERT WERDE...
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:08 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Generalstreik: Diesen seltsamen, wenn auch zynischen Gedanken, hatte ich gerade auch für wenige Sekunden...
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:16 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmpf: An sich stimmt es, der Jugend muss klargemacht werden, wie es sich anfühlt diskriminiert zu werden, nur aufgrund von Aussehen und Abstammung ohne auch nur auf den Menschen selber zu achten. So etwas sollte man in der Schule zu dem Thema lernen, denn die meisten kapieren ja sichtlich den Ernst der Diskriminierung nicht... Die meisten sind total verblendet... Dagegen sollte man angehen, aber nicht durch ein extra Unterrichtsfach, wenn man das Thema nämlich hochspielt und ZU viel Aufmerksamkeit darauf leitet, ist das auch nicht gut... wie mit der NPD, solange die nicht viel in den Nachrichten sind und ignoriert werden, halt so behandelt werden, wie sie durch ihre Leistungen verdienen (sehr schlecht ;) ) und nicht zu oft auftauchen und nich so´n Wind um die ganze Sache gemacht wird, wird das vielleicht besser... Man sollte lieber mehr Zeit darin investieren, dass Jugendliche sozial eingegliedert sind und nicht deshalb so einer Freundschaftsillusion wie bei den Neo-Nazis zB verfallen
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:21 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne, is klar Am besten noch ein eingebautes ipod in jedem Menschen dass dauernd reden über den Nationalismus abspielt.

Das Nazi Regiem gehört wie Nero und Kreuzzüge in das Geschichtsbuch und sollte nicht so glorifiziert werden.
Wäre natürlich aber auch gemein dem Zentralrat der Juden ihre schöne Holocaust Keule wegzunehmen ;)
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:32 Uhr von chrisifan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Recht so: Also die Frau hat absolut Recht Es wird zeit dass die Schüler lernen











wie der Staat Israel mit seinen Nachbarn umgeht
Die bauen momentan das grösste Getto der Welt Ach nein einen Schutzwall Und das alles mit Hilfe eines Exsäufers .
Eigentlich müssten dann auch die Ägypter noch an die Geschichte von vor über 4000 Jahren erinnert werden.
Es gilt immer noch das Sprichwort " Gebt mir für 1 cent Macht und ich missbrauche sie .
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:59 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: ich kann mich primera anschließen, ich bin jetzt in der 11. Klasse und hab das Thema NS-Zeit/Juden sowas von satt...

und das nichtmal wegen dem Geschichtsunterricht sondern weil sich die Literatur, die im Deutschunterricht bisjetzt gelesen wurde eigentlich immer irgendwie mit Juden und ihrem Schicksal befasst haben. Angefangen hat es mit "Gestern war es Friedrich..." in der 6. Klasse, weiter gings mit "Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl", Ausschnitte aus dem Tagebuch der Anne Frank sowie "Sansibar oder der letzte Grund".

Als wir "Reise im August" lesen sollten, wurde uns zum Glück ein Mitspracherecht eingeräunmt und wir konnten unsere Deutschlehrerin grade noch überzeugen mal was anderes zu lesen ;).
Kommentar ansehen
03.07.2006 23:30 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da die Dinger eh gerade: in jeder großen Stadt stehen, sollten wir die Videoleinwände nach der WM dafür nutzen, JEDEM in D-Land, nicht nur den Schülern, noch einmal vor Augen zu führen, wie böse der Deutsche sein kann.

Diese Frau wird noch für viel Ärger sorgen...
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:06 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Ich stelle mir ihre Vorstellung von der Zukunft in den Schulen so vor: Jeden Tag ab der 5. Klasse (bis hin zur 10. Klasse) 45 Minuten Nationalsozialismus-Unterricht. Ab der 11. bis zur 13. Klasse sind es dann täglich 90 Minuten.

Kommentar: Ich glaube die Jungs und Mädels sind danach so furchtbar satt, so dass sie sich dann, als Erwachsene, noch nicht einmal ansatzweise für diese Thematik interessieren. Auch kann es passieren, dass man auf diese Weise in den Schulen eher neue Nazis heranzüchtet, anstatt "nur aufzuklären". Denn wenn man damit so zugemüllt wird, kann es durchaus passieren, dass man Gefallen daran findet.

Die brauchen allesamt nur Discovery Geschichte einzuschalten; dort senden die nahezu 18 Programmstunden jeden Tag irgendwas über das Dritte Reich. Angefangen von Hitlers Jugend, bis hin zu seinen Frauen, dann der Krieg in Farbe, dann wieder in schwarz-weiß, dann Hitlers Aufstieg, Krieg, Juden, Hitlers Untergang, DDR... naja und das gesamte wird wöchent... nein fast täglich wiederholt. Auch hier wird man mächtig übersättigt und so rutscht der Sender von Programmplatz 10 auf die 40 ^^

Fazit: Aufklärung ja, aber bitte in Maßen, objektiv und es als "Geschichte" betrachten und behandeln - nicht als Nahrungsmittel mit dem Flair der Propaganda des 21. Jahrhunderts...

Wie man hier schon lesen kann, sind so einige "satt" und manchmal ist weniger mehr...

Kommentar ansehen
04.07.2006 00:13 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne frage: haben nur die Juden so einen Zentralrat hier?

Wenn die Moslems einen haben z.B. sollten ide auch mal ein paar forderungen stellen und die Christen und Buhdisten bidde auch...

Ich bekomme immer das Gefühl der ZdJ will es soweit bringen wie in "Arschmerika" (Zitat aus V for Vendetta)

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:21 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder soll eine deutsche Generation herangezüchtet werden, die sich Ihrer Herkunft schämt, Nationalstolz mit Nationalsozialismus gleichsetzt und wegen seines ewigen Schuldgefühls jedem Hinz und Kunz von Afghanistan bis Kongo unser sauer verdientes Steuergeld hinterherschmeisst.

Hat die Frau noch mehr so prima Ideen?
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:40 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Ein eigenes Fach mit dem Gebiet Nationalsozialismus könnte den momentanen Geschichtsunterricht stark entlasten. Eine Stunde in der Woche sollte reichen, um einen stets aktuellen Einblick auf diese (auf dem ersten unbefangenen Blick für Jugendliche) attraktive Staatsform zu werden, die jedoch am Ende die Verdammung herbeiführt. Faschismus und Rassismus sind auch nicht nur rein deutsche Angelegenheiten, Ursachenforschung und Aufräumen mit Vorurteilen auf diesem Gebiet sollten in einer demokratischen Gesellschaft eigentlich durchaus willkommen sein.

Man muss ein Fach "Nationalsozialismus" nicht auf 12 Jahre Deutschland einschränken. Und so ein Thema sollte durchaus behandelt werden. Gerade um einen "gesunden" deutschen Patriotismus zu fördern, der auch jungen Menschen klar macht, dass es Gründe gibt, auf Deutschland stolz zu sein - und das arisches Blut eigentlich genau nicht dieser Grund sein sollte. Dies nimmt auch gewissen Plattformen und Gruppierungen, die gerade im Osten Deutschlands bei den Jugendlichen an Bedeutung gewinnen zu.

Auf der anderen Seite kann der Geschichtsunterricht zum großen Teil von diesem Themengebiet entlastet werden, und sich stattdessen auf historisch andere bedeutsame Ereignisse fokussieren.

Ich finde die Idee im Grunde lobenswert - gerade wenn man die Beiträge der meisten (üblich verdächtigen) User hier so liest, ist ein gewisser Aufklärungsbedarf von Nöten. Antisemitismus und neuerdings auch Antiislamismus scheinen einen beängstigend gewohnten Platz im deutschen Gesellschaftsleben wieder zu finden...
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:55 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord_Prentice: Die Christen sind mit 2 Kirchen, denen jährlich mehrere Milliarden staatlich zusubventioniert werden, bestens vertreten.
Ich nehme an dass auch Buddhisten eine eigene Dachorganisation haben, die Moslems haben meines Wissens mindestens 2 bundesweite Organisationen, weshalb sie zum Teil weniger geschlossen auftreten.
Die beschränken sich nach aussen hin ausserdem auf klassische Image- statt Meinungsbildung und ab und zu auf Schadensbegrenzung, wenn sich Glaubensbrüder in fernen Ländern mal wieder danebenbenehmen. Die internen Ansichten sind allerdings auch hier alles andere als progressiv.
Also alles keine netten liberalen Menschen. Naja, die Buddhisten vielleicht ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:56 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir bösen Nazis wir sollten uns wirklich alle Schämen. Den armen Juden ist die Umerziehung also nicht genug?

Es ist wirklich ein Armutszeugnis wenn wir nicht auch schon den kleinen Kindern immer wieder Jahr für Jahr richtig einhämmern dass sie einem Volk von EWIGSCHULDIGEN angehören, dass immer und ewig in der Schuld von Israel steht und desshalb immer und ewig an Israel zahlen muss und alles tun muss was Israel will.

Wir bösen bösen Nazis ... ich bin enttäuscht. Aber unsere tolle Regierung wird sicher zumindest dafür sorgen, dass man die Kinder und Jugendlichen jetzt nochmal verstärkt an ihre und unsere Schuld erinnert.
Kommentar ansehen
04.07.2006 01:02 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka . ...............__.............. ................. ..............
................. ...........,-~*`¯lllllll`*~,..... ....................... ............
.......... ......... ..,-~*`lllllllllllllllllllllllllll¯`*-,....... .......... .................
.......... .... ..,-~*llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll*-,..... ........ ...................
........... ...,-*llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll.\.... .................... ........
.............;*`lllllllllllllllllllllllllll,-~*~-,llllllllllllllllllll\... ............................
........ .....\lllllllllllllllllllllllllll/.........\;;;;llllllllllll,-`~-,.... ......................
........ ......\lllllllllllllllllllll,-*. ..... ...`~-~-,...(.(¯`*,`,..... ........... ........
...... ....... .\llllllllllll,-~*... .......... ......)_-\..*`*;..)..... ............ .......
........ ........\,-*`¯,*`). ..........,-~*`~........ ...... /.. ..................
... .......... ...|/.../.../~,.. ...-~*,-~*`;..... ........../.\.... .............
..... ......... ./.../. ./.../..,-,..*~,.`*~*.... ...... ....*...\..... ...........
.. ........... .|.../.../.../.*`...\.... ........... ..........)....)¯`~,.. .... ...........
.... ........ ..|./.../..../.......).. ...,.)`*~-,.. ........./.. .|..)...`~-,.... .......
....... ......././. ./...,*`-,.. ..`-,...*`....,---... ..\.. ./...../..|.. ......¯```*~-,,,,
..... .........(.... .....)`*~-,....`*`.,-~*.,-*... ..|.../..../.../.... .......\........
........ .......*-,.. ....`*-,...`~,..``.,,,-*.. .......|.,*...,*...|....... ......\........
..... .............*,..... ...`-,...)-,...... .......,-*`...,-*....(`-,... .. ....\.......
.......... ...........f`-,..... ...`-,/...*-,___,,-~*....,-*. ...|...`-,.... .....\........


"Webtipp 1: "

Hier aufgehört zu lesen.

Du bist nett gesagt, ne peinliche Erscheinung,
von nix ne Ahnung, doch zu allem eine Meinung.

...
Kommentar ansehen
04.07.2006 01:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Alte hat doch einen an der Zwirbel! Schluss mit dem Thema, ich kanns nicht mehr hören! NS hier, NS da, ich war damals noch nicht einmal ein Spermium, es reicht!!! Es REICHT! ES REICHT!

Kollektivschuld hier, Deutsche sind scheiße, der ZdJ geht mir langsam so richtig auf den Sack, warum haben wir so etwas? Kommt doch eh nur Mist raus, aber Hauptsache, den bösen Deutschen mal wieder ein schlechtes Gewissen gemacht.

Kehrt gefälligst mal vor eurer eigenen Türe, der Mossad ist schlimmer als seinerzeit die Gestapo, und von den Greueltaten an palästinensen Zivilisten will ich gar nicht erst anfangen.

LASS uns in RUHE und geh Knoblauch fressen! Mir platzt bald echt der A*sch.


Ups, jetzt bin ich wieder ein Antisemit *schluchz* Naja, da muss ich wohl mit Leben.

Refresh |<-- <-   1-25/139   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen
Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?