03.07.06 14:58 Uhr
 1.480
 

Grab des legendären Theseus entdeckt? - Aus einem Märchen kann Realität werden

Archäologen aus Griechenland glauben, dass sie das Grab des Theseus bei Troizin auf der Halbinsel Peloponnes gefunden haben. Bei der Suche nach dem Grab des legendären Helden richteten sie sich nach Angaben in antiken Schriften.

Pausanias schrieb über einen Besuch der Grabstätte und des Geburtsorts von Theseus. Ein DNA-Test soll Klarheit über das Alter der ausgegrabenen Knochen bringen. Theseus soll zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert vor Christus gelebt haben.

Der Legende nach soll Theseus den Minotaurus getötet und somit Athen von der Pflicht, jährlich sieben junge Männer und sieben Jungfrauen dem Stiermenschen zu opfern, entbunden haben.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Legende, Grab, Realität, Märchen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2006 14:54 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Somit wäre zwar die Person aus der Legende in die Wirklichkeit verfrachtet. Um die Legende über Minotaurus zu beweisen fehlt jetzt noch das Skelett eines Menschen mit Stierkopf :-). Ich denke, das war wohl ein Krieger mit Maske gegen den Theseus kämpfte.
Kommentar ansehen
03.07.2006 15:18 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das so stimmt ist ne andere Frage.
Der "Schatz des Priamos" wurde ja auch schon als Falschbezeichnung entlarvt (ist zwar antik, aber nicht aus der Epoche von Priamos)


Die Sache mit Theseus ist aber kein Märchen, sondern eine Sage.(Sagen sind öfter wahr, das ist glaub ich der Unterschied)


Wär lustig wenn sie den Minotaurus finden.Die Story von der Entstehung des Minotaurus hab ich ja nie so recht geglaubt. ;-)
Kommentar ansehen
03.07.2006 19:52 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Du solltest mal deine News noch mal überprüfen, der Peloponnes ist eine Halbinsel und keine Insel.
Steht übrigens auch so in der Quelle.
Hat der Newschecker wohl gepennt!
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:30 Uhr von weigibabe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
minotaurus: könnte der minotaurus etwa ein mensch sein der an neurofibromatose typ1 erkrankt war ??

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:32 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insel oder Halbinsel? Zitat: "Vom Festland ist die Peloponnes über eine schmale Landenge von ca. 6,3 km, den Isthmos von Korinth, zu erreichen, der jedoch 1893 durch den Kanal von Korinth durchbrochen wurde. Dennoch ist die Peloponnes keine Insel, weil der Kanal ein künstliches Bauwerk ist, daher kann man auch nicht von einer Insel sprechen (siehe dazu auch Insel und Halbinsel). Seit 2004 ist die Peloponnes auch durch eine 2,2km lange Brücke zwischen den Orten Rion und Antirion mit dem Festland verbunden."
Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.07.2006 01:47 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: Es handelt sich eindeutig um eine Halbinsel und das per definitionem.
Eine künstliche Wasserstraße, ja selbst ein natürlicher Flusslauf grenzt keinesfalls ein Gebiet im geographischem Sinn in Festland und Insel ab.

Als Halbinsel wird landläufig ein Gebiet bezeichnet, welches fast komplett vom Wasser umschlossen ist, jedoch zumindest durch eine Landbrücke mit dem restlichen Festland verbunden ist.
Kommentar ansehen
04.07.2006 16:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minotaurus getötet, klar: Hier wird aber ganz schön die Realität mit einer Geschichte zusammen gewürfelt.
Vielleicht gab es da mal einen der Theseus hieß.
Aber es gab keinen Minotaurus. Und es gab auch keinen der so aussah.
Denn das ist niemals passiert.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?