03.07.06 08:49 Uhr
 235
 

Einigung in der Gesundheitsreform gefunden

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel gab bekannt, dass sich die Parteien auf grundsätzliche Punkte in der Gesundheitsreform geeinigt haben. Die Beiträge für die Krankenversicherung sollen nächstes Jahr um 0,5 Prozent steigen.

Kosten für Kinder sollen bald aus Steuergeldern statt aus der Krankenversicherung finanziert werden. Ab 2008 sollen 1,5 Milliarden Euro durch Steuergelder finanziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesundheit, Einigung, Gesundheitsreform
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2006 09:50 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reform??? Wenn ich das schon wieder höre und lese.

Wo ist das denn eine Reform, wenn hier lediglich erst einmal Löcher gestopft und später dann Gelder neu verwaltet werden?

Wiedermal wird in die Tasche gegriffen. Die Belastungen ab 2007 werden sich diesmal richtig bemerkbar machen.

Und dann dieses Fondmodell. Was für ein Verwaltungsaufwand, der uns zusätzlich Steuern ohne ende kosten wird.

Ich bezweifel sehr stark, ob das der richtige Weg sein wird, die Gesundheitskosten in den Griff zu kriegen und eine optimal Versorgung für Jeden zu gewährleisten.
Kommentar ansehen
03.07.2006 11:31 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz: Statt einer Reform kommen wieder einmal nur Beitragserhöhungen, (tlw.) Kürzungen, Auslagerungen heraus. Später auch das Fondsmodell, was aber auch nur eine stärkere Belastung für die Beitragszahler bedeutet.

Darf die Bundesregierung eigentlich Beitragserhöhungen für alle Kassen beschließen? Bestimmen die nicht eigentlich selber? Was ist mit Kassen, die das nicht nötog haben, etwa die norddeutsche IKK die letzten Sommer die Beiträge _senken_ wollte, aber nicht durfte ?

Es sei noch einmal darauf hingewiesen, daß die Beitragserhöhung einzig und allein auf das Konto der Bundesregierung geht: Steinbrück streicht den Zuschuß für versicherungsfremde Leistungen aus der Tabaksteuererhöhung. Außerdem wird das Gesundheitswesen voll von der Mehrwertsteuererhöhung getroffen. Das macht mehrere Milliarden aus.


P.S.: Im Gegensatz zur viel zur kurzen News finden sich hier weitere Infos:
http://de.news.yahoo.com/...
http://www.welt.de/...
http://www.ftd.de/...
http://focus.msn.de/...
Kommentar ansehen
03.07.2006 12:52 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GRund der Reform: Jetzt wurde wahrscheinlich beschlossen, daß das Solidaritätsprinzip der Sozialversicherung langfristig abgeschafft wird.

Ab 2007 wir jetzt schrittweise der Arbeitgebenanteil auf "Anregung" oder Anweisung der Wirtschaft abgeschafft.

Der Erfolg liegt auf der Hand: Die Gewinne steigen, die Beteiligung der Manager am Gewinn steigt, die Arbeitnehmer zahlen die gesamten Beiträge allein.

Und das alles kommt, weil eine von uns Idioten gewählte Regierung mehr Rücksicht auf die Weisungen aus der Wirtschaft, als auf den Willen des StTimmviehs hört.

Wählt ruhig diese Wirtschaftslobby wieder und bereitet euch auf die Leibeigenschaft vor!

ES LEBE DIE DEMOKRATUR
Kommentar ansehen
03.07.2006 13:09 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Oppa: "ES LEBE DIE DEMOKRATUR"

vive la France !
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nur" 0,5 Prozent? Ich zahle für meine niederländische Krankenkasse seit den 1.1.2006 ganze 6% mehr im Monat. Ist übrigens auch mit der Grund, warum in den Niederlanden jetzt die Regierung zurücktreten mußte. :o)
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:37 Uhr von AbNormal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
opppa: Das Problem bei Wahlen ist: Egal, wen wir wählen, der/die ist schon gekauft worden. Mit der Aktion Röttger/BDI haben uns die Lobbyisten in aller Öffentlichkeit gezeigt, wie lächerlich unwichtig wir sind.
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:46 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es darum geht, bei den Arbeitnehmern abzuzocken, ist es anscheinend fast genauso einfach eine Einigung zu finden, wie bei Diätenerhöhungen!

ES LEBE DIE DEMOKRATUR !
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:51 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AbNormal: Ich weiß, es bleibt also nur noch irgendeine bis heute noch vollkommen bedeutungslose Partei, da es sich für die Lobby noch nicht lohnt, die zu kaufen.

Aber es besteht die Gefahr, daß die sich dann auch wieder an uns bereichert!

Scheiße, es gibt keine Idealisten mehr! und die die vorgeben, Idealisten zu sein, lügen!
Kommentar ansehen
03.07.2006 22:59 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die murkser-regierung: kann nur immer alles auf die arbeitnehmer abwälzen - im gegenzug beschluß der steuerermäßigung für unsere wirtschaftsbosse - welch großer wurf und durchbruch des hosenanzugs aus meckpomm - spitze - ich bin froh, diese gurkentruppe nicht gewählt zu haben - denn sie sind nicht wählbar für den kleinen mann
Kommentar ansehen
04.07.2006 11:25 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reform: Sie lügen und betrügen uns am laufenden Band denn diese Dummschwätzer in Berlin unsere sogenannten Volksvertreter haben ihr Schäafchen ja schon unter Dach und Fach.Es bleibt nur eins zu tun:
Bei der nächsten Wahl RADIKAL wählen vielleicht werden dann einige von diesen Nichtsnutzigen Politikern in Berlin wach.
Kommentar ansehen
04.07.2006 11:36 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einigung gefunden? Ja ham mer denn schon wieder Ostern?
Wer hatte sie versteckt, los meldet euch ihr Halunken!
Kommentar ansehen
04.07.2006 11:36 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Und das Ganze im Schatten der Aufregung um irgendeinen Herrn Frings...

Naja, mich wundert hier nüscht mehr... ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2006 12:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maki: Paß mal auf, die haben vor dem Endspiel noch so´n Ei!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?