03.07.06 07:59 Uhr
 1.084
 

Fußball-WM: Argentinische Fußball-Fans gaben sich als Behinderte aus

Da sich drei argentinische Fußball-Fans die Eintrittskarten beim Spiel gegen Holland nicht leisten konnten, hatten sie eine Idee: Sie wollten mit Rollstühlen zu verbilligten Eintrittskarten kommen und gaben sich darum als behindert aus.

Dies hätte sicher auch geklappt, wäre nicht einer von ihnen plötzlich aus seinem Rollstuhl aufgesprungen. Die umstehenden Behinderten dachten erst an ein Wunder, dies wurde aber schnell aufgeklärt.

Einer der drei Fußballfans sagte: "Wir schämen uns für unsere Tat, aber wir hatten keine andere Wahl. Für anständige Tickets fehlte uns einfach das Geld."


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, WM, Fan, Behindert
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2006 17:47 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind mindestens: genauso asozial, wie ihre Spieler. Unmöglich sowas.
Kommentar ansehen
03.07.2006 19:42 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*sich vorstell*: Ein Wunder, Ein Wunder!!!!


*stille*
*steppenhexe weht durchs bild, grillen beginnen zu zirpen*

Ehh, no...not really...*räuspern*

________
ach wie geil, hätte zu gerne diese Szene gesehen (c:
Kommentar ansehen
04.07.2006 00:47 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt: mir wäre das auch passiert :D ich kann halt nicht stillsitzen bei Fußball. Aber ich wäre ganz schön geschockt als Rollstuhlfahrer wenn der typ neben mir aufeinmal aus seinem Stuhl schwebt
Kommentar ansehen
04.07.2006 01:01 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BigSid, hat die andere News nicht gereicht?! Wenn die Welt zu Gast bei Freunden ist, haben sich Gaeste wie Gaeste und Gastgeber wie Gastgeber zu verhalten...beides scheint hier ab und zu nicht zu klappen...da kann man nun selber ueberlegen, wer hier wie ´asozial´ ist....ich jedenfalls hab schon Angst, dass morgen der ganze schoene Eindruck, den Deutschland bisher hinterlassen hat, den Bach runtergeht, wenn die Fans im Stadion loslegen...das waere dann das erste Mal, wo ich mir wuenschte, dass nur Snobs von Firmen im Stadion sitzen wuerden...
...btw...natuerlich geistlich und koerperlich benachteiligte zu hintergehen ist ne Sauerei...vor allem, wenn man als Gast hier ist....aber die Argentinier sind auch nur Fans...und ob sie den anderen dadurch Plaetze weggenommen haben glaub ich weniger...
Kommentar ansehen
04.07.2006 06:35 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schmu,: komm mal klar. Es gibt Dinge, die macht man nicht.
WAs hat das bitte mit Gaeste wie Gaeste und Gastgeber wie Gastgeber verhalten zu tun?? In was füe einer komischen Welt lebst du denn? Von einem 26 jährigen würde ich etwas mehr Reife erwarten. Das ist genau de sele Bockmist, wie damals bei der Kinogeschichte, wo der asoziale Kinobesitzer den Jungen rausgeschmissen hat, weil er angeblich gestört hat.

Und: WAs willst du jetzt mit ner anderen News? Ich werde immer, wo es eine Ungerechtigkeit gibt, diese auch anprangern und kritisieren.
Kommentar ansehen
04.07.2006 22:14 Uhr von Solistigirly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf so eine Idee muss man erst mal kommen!!!
Klar, es ist asozial, aber die idee ist net schlecht
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:59 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Als behindert brauchen die sich doch gar net ausgeben.
Was die nach dem Spiel zwischen Deutschland und Holland abgezogen haben, erklärt doch schon alles.

Bei der nächsten WM bitte allen Argentinern behinderten Plätze geben!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?