02.07.06 19:26 Uhr
 1.678
 

Die Bitburger-Brauerei geht davon aus, nicht lange von der WM zu profitieren

Vertriebschef Peter Rikowski meinte zu einer Berliner Zeitung, dass die WM keinen langfristigen Einfluss auf den Bierumsatz habe. Er rechne nur mit einem Prozent Wachstum. In den Vorjahren wäre der Umsatz um ein Prozent zurück gegangen.

Im Mai letzten Jahres wäre der Umsatz zwölf Prozent geringer gewesen. Auch im Juni diesen Jahres werde eine Steigerung um zwölf Prozent erreicht. Man habe festgestellt, wenn die deutsche Mannschaft spiele, wäre der Bierumsatz höher als wenn andere Teams spielten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: WM, Brauerei
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2006 20:58 Uhr von sou
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HEHE: "Man habe festgestellt, wenn die deutsche Mannschaft spielte, war der Bierumsatz höher als wenn andere Teams spielten"

Welch Überraschung ? ^^
Kommentar ansehen
02.07.2006 22:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Euphorie vorbei ist: und die Leute merken, wie sie beschissen werden, gehts wieder weiter b e r g a b!
Kommentar ansehen
03.07.2006 02:05 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ opppa: schade, dass du bei deinen vielen unqualifizierten kommentaren, die mir in der letzten zeit aufgefallen sind, nicht irgendwann mal merkst, dass klappe halten auch schön sein kann...

eine ausformulierung spare ich mir, aber ich gebe dir mal ein paar stichpunkte, um meine aussage nachvollziehen zu können:
- es gibt bei weitem mehr brauereien in deutschland, die um ein vielfaches mehr an der wm profitiert haben, sogar teilweise seit wochen mit der produktion nicht mehr nachkommen.
- bisher gabs bei jedem fussball-wm-titel deutschlands eine länger anhaltende euphorie (bestes beispiel wirtschaftswunder nach 1954). abgesehen von bewusst gewolltem manipulativen schwarzmalern (wie es in den letzten jahren leider viel zu viele gab) gibt es keinen grund, dass alles so schnell wieder "normalzustand" wird... (mal davon ausgegangen, dass wir weltmeister werden)

... es ist spät, ich könnt dir noch ein dutzend gründe aufzählen, warum du nur dumme stammtischparolen nachplapperst, aber ich geh mal davon aus, dass ich eh gegen eine wand rede, also gute nacht ;)
Kommentar ansehen
03.07.2006 10:23 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@detterbeck: Er hat aber auch nicht ganz Unrecht, bezogen auf den einzelnen Bürger. Auch wenn wir Weltmeister würden, die Mehrwertsteuer und Benzinpreise werden steigen, die Pendlerpauschale reduziert, die Gesundheitsreform wird kommen, das Renteneintrittsalter wird erhöht, der Druck auf ALG II Empfänger wird erhöht, usw. Das ist keine Schwarzmalerei, sondern die Realität, denn der Ausgang der WM ändert da gar nichst dran, ja, ich behaupte sogar, in 3 Monaten spricht da keiner mehr von. Die Frage, ob man Grund zum Jammern hat muss sich jeder selbst beantworten. Dass das Wirtschaftswunder in den 50ern etwas mit der WM zu tun hatte wage ich auch anzuzweifeln, obwohl so ca. 10 Jahre nach Kriegsende der WM-Sieg schon eine gewisse Auswirkung auf das Selbstwertgefühl gehabt haben könnte. Ob das aber heute, zu Zeiten des Kommerz und der Gewinnmaximierung, wiederholbar ist?
Kommentar ansehen
03.07.2006 10:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rolf.w: natürlich hat er in manchen punkten recht.

aber sein gejammer geht mir wie vielen anderen hier gewaltig auf den senkel.

es muss ein tolles leben sein, wenn man alles schlecht redet, in jeder suppe ein haar findet, überall verschwörung wittert.

bin ich froh, dass ich mich über kleinigkeiten und nebensächlichkeiten freuen kann.
Kommentar ansehen
03.07.2006 15:49 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@übervati: "bin ich froh, dass ich mich über kleinigkeiten und nebensächlichkeiten freuen kann.
"

als postiv denkender mensch bist aber ganz schön gesunken !° ;) ,.........ich will mich lieber über etwas GROßes positives freuen , nicht immer nur über körner !

z.b. hab ich meinen job wieder ein jahr länger , andere mußten gehen ! das kann es doch nicht sein , man kann eigenlich nur rumkotzen in dieser irrenanstallt !

----------------------------------------

ich bin jetzt schon hellauf begeistert übervati , über die nächsten steuerlichen "vergünstigungen" , denen ich(wir) entgegentreten darf (dürfen) . und es kommt nichts dabei herraus .


das pleitegetue von unserer "partei und staatsführung" , das ist wirklich nervig , nicht so ein opppa !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?