02.07.06 15:56 Uhr
 2.050
 

BRD: Auswanderungswelle hält an

In einem Interview mit tagesschau.de erläuterte der Migrationsexperte Klaus J. Bade von der Universität Osnabrück seine Erkenntnisse zum Thema Auswanderung.

Seinen Studien zufolge wandern im Besonderen höchstqualifizierte Hochschulabsolventen aus Mangel an beruflichen Perspektiven ins Ausland ab. Bevorzugte Ziele seien hierbei unter anderem die USA, die Schweiz, sowie auch skandinavische Länder.

Bade prangerte vor allem die verfehlte Migrationspolitik der vergangenen 25 Jahre in der BRD an. Statt den Schwund an Fachkräften mit gezielter Einwanderung zu begegnen, entspräche der Ausbildungsstand vieler Einwanderer nicht dem Bedarf.


WebReporter: Generalstreik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: BRD, Auswanderung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2006 15:38 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im vergangenem Jahr verließen offiziellen Angaben zufolge 160.000 Deutsche ihr Land. Die Dunkelziffer liegt um einiges höher da sich viele Auswanderer nicht offiziell abmelden. Die hohe Anzahl der Auswanderer entspricht in etwa den Zahlen des späten 19. Jahrhunderts als hunderttausende Deutsche ihre Heimat aus sozialer Not heraus in Richtung Amerika verließen.
Ein bezeichnender Trend, der die wahre soziale Dramatik unserer Tage nur erahnen läßt.
Kommentar ansehen
02.07.2006 16:29 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nur bestätigen: Ich war bis vor kurzen für 1 Jahr in Chile. Wenn ich im September mein Studium abgeschlossen habe, gehe ich wieder zurück.

Ich mache das aber nicht wegen schlechten Job aussichten, sondern weil das Leben dort einfach schöner ist. Wenn man nach so langer Zeit zurück nach Deutschland kommt, merkt man erst einmal wie blöd hier alle aus der Wäsche schauen. Alle jammern, obwohl es ALLEN sehr gut geht. Selbst ALGII Empfänger geht es doch super, sie wissen es nur nicht. Diese Unzufriedenheit ist es, die mich einfach anwiedert.

Habe viele Länder in Südamerka gesehen, den Leuten geht es bedeutend schlechter als hier. Trotzdem sind sie zufrieden und stolz auf ihr Land. Sowas wird es bei den Deutschen nie geben und das ist echt trauig.

Kann nur jeden empfehlen die Koffer zu packen und weg zu gehen. Sollen halt nur die Assis hier bleiben, davon hat Deutschland ja mehr als genug.
Kommentar ansehen
02.07.2006 17:21 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder bei der Demokratur hier: Ein unfähiger Politiker löst den nächsten ab ... alle arbeiten nur für Ihre "Rente" und die Lobby ...
Ich werde auch bald auswandern ...
"Das System" hier ist einfach MÜLL ...
Die Schweiz ist uns in vielen Sachen um Lichtjahre voraus, aber ändern tut sich nix ... will ja auch keiner .
Und wenn man den Umfragen glauben kann, so ist das Volk selber schuld ... Dummheit regiert.
Kommentar ansehen
02.07.2006 17:37 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wird noch weiter zunehmen: ist ja auch kein wunder bei der regierung jeder der noch ein wenig denken kann sieht den untergang kommen und macht sich wenn möglich aus dem staub
Kommentar ansehen
02.07.2006 17:39 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch: ich werd hier weggehen wenn ich fertig mitm studium bin, hier hält mich nicht sehr viel ausser der familie natürlich, aber man kann nur zu neuen ufern aufbrechen wenn man alte verlässt ;)
Kommentar ansehen
02.07.2006 17:54 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politik gefordert: Interessant ist ja vor allem zu welchen Zeitpunkten solche Auswanderungswellen einsetzen.
Nämlich dann wenn die soziale und finanzielle Situation kaum mehr ertragbar für die Leute war.
Es gab drei große Auswanderungswellen in Deutschland bezogen auf die letzten 150 Jahre, welche die genannten Ursachen hatten. Ende des 19.Jahrhunderts, in den Zwanziger Jahren und heute.
Die heutigen Zahlen sind beängstigend und nur vergleichbar mit der Situation vor 100 Jahren.
Die Regierung muss handeln oder es ist bald erreicht: finis germaniae
Kommentar ansehen
02.07.2006 17:57 Uhr von erztirter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: hier treffen sich die Auswanderwilligen ?

Mich wird es auch bald hinwegziehn, wenn alles klappt bin ich in 2 Monaten über alle Berge, und sehe auch keinen Grund wieder zurückzukommen.
Kommentar ansehen
02.07.2006 18:06 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht mir genauso: wenn ich fertig bin mit meiner ausbildung habe ich ebenfalls geplant irgendwohin auszuwandern. neuseeland soll schön sein :)
Kommentar ansehen
02.07.2006 18:40 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ -pete-: "neuseeland soll schön sein :)"

Da komme ich gerade her:-)

Wenn Du kein Beruf erlent hast der gesucht wird kannst Du es vergessen:-)

Ausserdem werden englische Ausbildungen mehr Akzeptiert!


Ausserdem leben die KIWIS voll hinterm Mond!

Und die Arbeitslosenquote ist nur so niedrig weil die dort noch sehr Unproduktiv sind!

Aber sehe es Dir selber an, ich würde Auckland vor Wellington empfehlen, schon allein wegen den Stripclubs;-)

Wenn Du ins "Whitehouse" gehst, also 371 Queen Street so bestell doch Melanie schöne Grüße von mir! Das ist eine Kubanerin mit dicken Augen.

Aber ansonsten ist in Neuseeland die Natur auch schön, sogar umwerfend! Nur beruflich wird es wie auch in Australien sehr hard dort werden und zwar in sehr NAHER Zukunft! Arbeitsplätze reichen nicht man muss auch entlohnt weden um Konsumieren zu können, denn sonst bricht ALLLES zusammen und das WELTWEIT!

Ich sag immer "hauptsache die Stripperinnen behalten ihren Job!"

Bis dann!
Kommentar ansehen
02.07.2006 19:28 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tagesschau so lassen und Bildung der Tagesschau-Konsumenten verbessern; es liegt nämlich nicht an der Schwierigkeit der Tagesschau, sonst würde 0% die Nachrichten verstehen.
Kommentar ansehen
02.07.2006 20:12 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man wohl niemandem verübeln. Bei der hiessigen wirtschaftslichen Situation ist wohl jeder gut beraten, der BRD den Rücken zu kehren.
Und jetzt soll keiner sagen weglaufen ist feige; ÄNDERN kann man hier ja doch nix. Dazu ist unsere Politik viel zu verbohrt.
Kommentar ansehen
02.07.2006 21:52 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gras fressen und Vollgas geben! Deutschland geht es von Jahr zu Jahr schlechter,soviel ist klar. Aber, getreu dem Motto, "Du bist Deutschland", sollten die Bürger Deutschlands aufhören, hier ein Gezetere zu machen und sich überlegen,wie man es besser machen kann, anstatt zu maulen "Es ist scheisse hier,ich wandere aus!" Wo bleibt bei euch der Patriotismus? Die meisten von euch haben eine gute Bildung,unbeschwerte Kindheit und niedrige Kriminaliät erlebt. Ich kapier es nicht!!!
Nach dem Krieg hat es Deutschland auch geschafft, vom Trümmerhaufen zum Exportweltmeister zu werden. Jetzt geht es Deutschland schlechter,aber nicht nur wegen der viel zu grosszügigen Regierung mit Arbeitslosen, nein auch wegen den Gewerkschaften,die immer mehr Lohn und weniger Arbeitsstunden und mehr Urlaub möchte. Das ruiniert Deutschland. Und eigentlich hat sich das Deutschland nicht verdient. Kostenlose und exzellente Bildung für alle, und trotzdem klappt es nicht.
Und das letzte was es jetzt braucht, sind Leute,die jammern und abwandern, während die Untergebildeten hier bleiben und sich auf Kosten des Staates hier vergnügen!!!

Dunkle Zeiten brechen für Deutschland an...
Kommentar ansehen
02.07.2006 22:17 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Powerline86: "Deutschland geht es von Jahr zu Jahr schlechter,soviel ist klar."

Genau, desshalb wollen ja viele weg, weil es nicht besser sondern immer schlimmer wird ;)

"und sich überlegen, wie man es besser machen kann, anstatt zu maulen"

Das ist ja das Problem in Deutschland. Die großen Parteien CDU/SPD/Grüne beweisen seid Jahrzehnten dass sie es nicht besser können. Dennoch investieren diese Parteien riesige
Summen in Wahlwerbung und die dumme Masse der Deutschen glaubt die Lügen immer wieder.

"Wo bleibt bei euch der Patriotismus?"

Bist Nazi oder was? Abgsehen von der WM jetzt darf man eigentlich weder auf Deutschland
stolz sein, noch darauf Deutscher zu sein. Und ehrlich gesagt wüsste ich da auch nicht worauf ich stolz sein sollte?!

"Nach dem Krieg hat es Deutschland auch geschafft"

Da waren die Menschen aber nicht so dumm und teilweise assozial wie heute!

"auch wegen den Gewerkschaften"

Absolut richtig, aber gegen Gewerkschaften kann/will man nichts machen.

"Kostenlose und exzellente Bildung für alle"

Kostenlos ist sie nicht wirklich, denn der Staat holt sich die Kosten für die Ausbildung von Akademikern über Steuern sehr schnell wieder. Außer er wandert vorher aus.

"Und das letzte was es jetzt braucht, sind Leute,die jammern und abwandern,"

Stimmt, aber was Deutschland bräuchte und was nicht, dass ist den Idioten die etablierte
Parteien wählen egal. Genauso egal ist es intelligenten Menschen, die Auswandern, dann
was mit den Idioten passiert die die politische Entwicklung zu verantworten haben.

"während die Untergebildeten hier bleiben und sich auf Kosten des Staates hier vergnügen"

So ist das und so wird das auch weitergehen. 45%-47% Einkommenssteuer, Sprit/Ökosteuer,
bald noch mehr Mehrwertsteuer, dazu Gesundheitszuschlag, mehr Krankenkassenbeiträge, und noch soviele andere überhöhte und ungerechtfertigte Steuern. Und das alles um den Wahnsinn der von Berlin jeden Tag verbrochen wird zu finanzieren?! Warum sollen Leute wie Schumacher oder Ackermann sowas finanzieren? Warum sollen Reiche intelligente Leute
die Leute finanzieren die alles kaputt machen?
Kommentar ansehen
02.07.2006 23:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja hier wird es ja auch immer bescheidener....
und der ganze Bürokratie-Mist:-((( Bullshit!

Da geht es in anderen Ländern schon wesentlich bürokratiefreier zu:-) und das erspart viel Stress, und verbessert somit die Lebensqualität....
Kommentar ansehen
03.07.2006 00:14 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auswanderungswelle: dem kann ich nur zustimmen,die brd,auch genannt bananen
republik deutschland.
wie heiß es doch so schön:
die sonne lacht über capri
und die welt lacht über deutschland
Kommentar ansehen
03.07.2006 00:24 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gpest: Der Spruch ging folgendermaßen:

Über Deutschland lacht die Sonne - Über dich die ganze Welt.
Kommentar ansehen
03.07.2006 00:38 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Julizka84: ""Nach dem Krieg hat es Deutschland auch geschafft"

Da waren die Menschen aber nicht so dumm und teilweise assozial wie heute!"

Ohne die soziale Marktwirtschaft hätten diese NICHTS geschafft!

Kennste den Ludwig Erhard, Ja?

"Bist Nazi oder was? Abgsehen von der WM jetzt darf man eigentlich weder auf Deutschland
stolz sein, noch darauf Deutscher zu sein. Und ehrlich gesagt wüsste ich da auch nicht worauf ich stolz sein sollte?!"

Welches Land könnte den stolz auf sich sein?

Russland? USA? China? Was hat das mit Nazi sein zu tun?

Ich möchte gerne mal eine andere Nation sehen sie soviele Dichter und Denker hervorgebracht hat!

Oder soviele Erfinder hatte! Und die besten Ingeneure kommen auch noch aus Deutschland!

Ohen den deutschen Pioniergeist würden wir nicht am Computer sitzen.

Besteht die Deutsche Geschichte nur aus dem 2. WK?
Ich wette so gut wie NIEMAND weiß wirklich wieso der 2. WK angefangen hatte!


"Warum sollen Leute wie Schumacher oder Ackermann sowas finanzieren? "

Wieso sollen es andere dann machen? Wieso könne nsich Millionäre und Milladäre so leicht in einer PREISWERTEREN und KOSTENGÜNSTIGERN Krankenkasse einzahlen und Mitglied sein, während der Normal Bürger mit seinem 1.200€ (falls es soviel ist) in einer öffentlichen muss?

Wollen diese keine Veratnwortung übernehmen?

Wieso soll der normale Arbeiter sein Auto komplett bezahlen, während der Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft es komplett von der Steuer absetzen kann und es auf der Allgemeinheit lastet?

Wer schreit am lautesten "Selbstverantwortung!!!!" so wie auf den Flohmarkt und übernimmt diese am wenigsten? Könnte das ein Ackermann sein?

Es ist zwar richtig das die Reichen die höchsten Steursätze haben, aber müssen die diese auch voll bezahlen? Haben diese keine Schlupflöcher?

Was glaubst Du sind Politiker reich oder arm? Wenn es doch reiche sind, wieso sollten sie Gesetze erlassen womit sie sich selbst bedrücken?

Denkmal nach!
Kommentar ansehen
03.07.2006 09:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: wir treffen hier auch immer mehr deutsche und wenn die politiker so weiter machen, hat deutschland bald ein problem, weil es sind familien mit kinder die auswandern.
Kommentar ansehen
03.07.2006 11:03 Uhr von xerxes2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin einer davon: also leute ich bin einer von diesen leuten die deutschland verlasssen haben.
ich habe mich vor einem jahr entschlossen nach spanien abzuhauen und muss euch sagen ich bereue es keine minute.
abgesehen von jedem tag schönem wetter geht es uns hier in jeder beziehung besser ob es wirtschaftliche, zwischenmenschliche oder persönliche angelegenheiten sind.
wenn ich ich sehe wie den leuten in der brd immer mehr die kohle aus den taschen gezogen wird
kann nur jedm raten sucht euch ein schönes fleckchen erde auserhalb der brd und lasst euch dort nieder.

hasta luego
Kommentar ansehen
03.07.2006 12:05 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xerxes2006: Das hätte ich schreiben können! Du hast 100% Recht.

Saludos
Kommentar ansehen
03.07.2006 12:58 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagten wir in der DDR immer? Der Letzte macht das Licht aus... *grins*

@Angie: Such schon mal den Schalter...

;-)
Kommentar ansehen
03.07.2006 13:01 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch asugewandert ;): Vom Rheinland nach Schwaben und ich kann das nur empfehlen, besseres Wetter, bessere Jobs, bessere Infrastruktur ;)
Und wenn man sich erstmal an die fremde Sprache und das fremde essen gewöhnt hat ist alles gut.
Nur an Karneval hat man ein wenig Heimweh.
Kommentar ansehen
03.07.2006 14:30 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P. Panzer: "Ohne die soziale Marktwirtschaft hätten diese NICHTS geschafft!"

Ja und?! Habe ich etwas anderes behauptet?!

"Welches Land könnte den stolz auf sich sein?"

Nicht könnte, sondern ist ... schau Dir doch den Nationalstolz anderer Ländern ... bsp. Frankreich die Grande Nation oder die Amerikaner ...

"Ich möchte gerne mal eine andere Nation sehen sie soviele Dichter und Denker hervorgebracht hat!"

Und was hat das mit der Auswanderungswelle zu tun? Davon kann ich mir nichts kaufen wenn die EFFEKTIVEN Steuern zwischen 70% und 80% liegen.

"Und die besten Ingeneure kommen auch noch aus Deutschland!"

...und gehen ins Ausland ;)

"Ohen den deutschen Pioniergeist würden wir nicht am Computer sitzen."

Wieder Themaverfehlung, was hat das mit der Auswanderungswelle zu tun? Davon kann sich auch keiner was kaufen...

"Ich wette so gut wie NIEMAND weiß wirklich wieso der 2. WK angefangen hatte!"

Das wissen sehr wohl die meisten, weil wir alle Geschichte in der Schule hatten und der 2 WK da überall durchgenommen wird ;) Aber auch hier ... Themaverfehlung!

"Wieso sollen es andere dann machen?"

Weil "die anderen" sprich die dumme Masse die Politik zu verantworten hat! Oder glaubst du dass ein Ackermann die SPD gewählt hätte? Wer die Idioten in Berlin gewählt hat, der muss es nunmal auch ausbaden, das ist so und wird auch immer so bleiben, außer man wandert aus.

"Wieso könne nsich Millionäre und Milladäre so leicht...PREISWERTEREN Krankenkasse sein während"

Falsch, du kennst dich mal wieder überhaupt nicht aus oder? Die Monatsbeiträge bei privaten Krankenversicherungen sind deutlich höher als in gesetzlichen. Der Unterschied ist jedoch wie bei allen Gütern ... wer mehr zahlt bekommt auch bessere Leistungen. Und so muss es auch bleiben.

"Wieso soll der normale Arbeiter sein Auto komplett bezahlen, während der Geschäftsführer"

Wundert mich, dass du das nicht verstehst! Das liegt daran, weil die Arbeiter ihr Auto selbst bezahlen WOLLEN! Wir leben in einer Demokratie und die Arbeiter sind nunmal die Bevölkerungsschicht die effektiv entscheided wer in Deutschland regiert. Also haben die Arbeiter das ja quasi selbst so gewollt, sonst hätten sie ja nicht diese Parteien gewählt.


"Es ist zwar richtig das die Reichen die höchsten Steursätze haben, aber müssen die diese auch voll bezahlen?"

Wenn der Wohnsitz in Deutschland ist, und keine Selbständigkeit vorliegt wie bsp. bei Managern JA MÜSSEN SIE.

"Was glaubst Du sind Politiker reich oder arm? Wenn es doch reiche sind, wieso sollten sie Gesetze erlassen womit sie sich selbst bedrücken?"

Politiker zahlen keine Lohnsteuer, und bei Gehältern von 260000 € würden mich 19% Mwst oder 2,50 € Spritsteuer auch nicht stören.

"Denkmal nach!"

Kann ich Dir empfehlen ;)
Kommentar ansehen
05.07.2006 08:33 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auswanderung: Wenn ich nicht einige Jahre zu alt wäre, hätte ich diesem Land längst den Rücken gekehrt denn es lohnt nicht mehr sich in Deutschland etwas aufzubauen da alles aber auch wirklich alles besteuert und beschnitten wird, nur damit die marode Staatskasse aufgefüllt werden kann weil alle Politiker der letzten 30Jahre es verpasst haben an die Zukunft Deutschlands zu denken.Seltsamerweise bekommen Leute die älter sind als 55 Jahre in anderen Ländern sogar noch einen Job was hier in Deutschland nicht mehr möglich ist.Weil die Dumpfbacken in Berlin nichts begreifen ist es kein Wunder wenn viele Leute anderswo ihre Zukunft suchen.
Kommentar ansehen
05.07.2006 22:07 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol, so kann man sich täuschen. Als ich Andre1977s Statement las, dachte ich nach den ersten Zeilen: "YEAH! Wieder einer, der´s begriffen hat. Es gibt sie noch, die Leute mit Hirn." ...

Doch schon im zweiten Absatz musste ich mich revidieren: "Pustekuchen. War nur eine der üblichen Blendgranaten: Viel Rauch, wenig Effekt." ...

Lieber Andre1977,

es geht den Deutschen also "gut"? Fein, denn das stimmt auch. Zumindest verhältnismäßig. Ironischerweise haben sie dafür aber auch hart gearbeitet. Dein Opa beispielsweise hat sich einst den Rücken wund prügeln lassen, damit sein Sohn "es einmal besser hat", damit er sich nicht mehr den Rücken wund schuften musste, damit er verbriefte Rechte bekam, die im eine (un-)mittelbare Beteiligung an der Wertschöpfung garantieren. Das Resultat waren die Wirtschaftswunderjahre Ende der 50er Jahre.

... Wann genau hat Chile noch ähnliche Entwicklungen durchgemacht? Wann genau erreichte Chile noch das BIP von USD 35.075/Einwohner? Ich verrate es dir: Bei der aktuellen Steigerungsrate, die Chile vorlegt, dürfen sie im Jahr 2238 diese Grenze erreicht haben. Dann, und erst dann, ist dieses Land mit seinen Standards mit Deutschland vergleichbar. Bis dahin jedoch ist jeder diesbezügliche (Sozial-)Vergleich genau das, was dir deine Lehrer - anscheinend vergeblich - schon in der dritten Klasse beibringen wollten: "Vergleiche nur vergleichbares, Andre1977. Vergleiche nie Äpfel und Birnen." ... (Rein interessehalber: Bist du eigentlich mental davor hängen geblieben, oder hast du diese - normalerweise essenzielle - Erkenntnis nur umgangen?)

Ich habe keine Ahnung, was genau du studierst, Andre1977 - und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht wirklich. Zur "höchstqualifizierten" Elite, von der diese News spricht, bist du aber Welten entfernt, oder ich muss mir mittelfristig keine Sorgen um den Weltmarkt mehr machen. Solche Spezis sollten wir in noch wesentlich umfangreicheren Mengen exportieren. Dann klappt´s auch hierzulande wieder. ... Da bin ich sicher.

Denn eines der Kernprobleme ist nicht die angeblich wirtschaftlich schlechte Lage. Das beweisen die großen Konzerne Tag für Tag aufs Neue. Das essenzielle Problem sind solche Pappenheimer wie du, die so lange mit infantil-retardierten und vorgefertigten Meinungen hausieren gehen, bis auch der Letzte begriffen hat:

» Deutschland ist scheiße -
» Du bist Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?