02.07.06 14:39 Uhr
 531
 

Überschuss der Bundesagentur für Arbeit mit sechs Milliarden Euro höher als erwartet

Die Bundesagentur für Arbeit erwartet einen Überschuss von sechs Milliarden Euro. Das ist deutlich mehr als erwartet. Ursprünglich vermutete die Agentur einen Überschuss von 4,5 Milliarden Euro.

Gründe seien die stärker als erwartet sinkende Arbeitslosigkeit sowie eine positive Entwicklung für die Agentur bei den Einnahmen und Ausgaben.

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft prognostiziert sogar einen Überschuss von 8,1 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Arbeit, Milliarde, Bundesagentur für Arbeit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2006 14:43 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Das Geld kann man jetzt in überflüssigen Subventionen "investieren"

Diese Vollidioten von Volk und Regierung!
Kommentar ansehen
02.07.2006 14:57 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P.Panzer <ironie>Na ja, so überflüssig ist es ja net. Und außerdem, die Diäten müssen doch auch erhöht werden, sonst verhungert noch die Regierung</ironie>.
Kommentar ansehen
02.07.2006 15:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Geld kann man ja: die Diäten erhöhen und neue Regierungspaläste bauen!
Kommentar ansehen
02.07.2006 15:15 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lal: 4,5 Milliarden Euro
6 Milliarden Euro
8,1 Milliarden Euro
---------------
alles verschiedene summen..

wenn die politiker und elitefritzen immer so "genau" kalkulieren" ist es auch kein wunder, das es uns "manchmal" so "schlecht" geht. (diplomatisch ausgedrückt)

irgendwie nerven mich diese affen immer mehr..

bald heißt es opium fürs volk, sonst wirds ungemütlich ;)
Kommentar ansehen
02.07.2006 15:16 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entwicklung bei den Ausgaben: Ja klar. Man verschärft die Voraussetzungen für den Bezug von ALG1, gleichzeitig wird die Bezugsdauer radikal gekürzt. Somit verringert sich die Zahl der Bezieher.

Gleichzeitig konzentriert man die Bemühungen auf jene, die man selber bezahlten muß (und um den "Aussteuerungsbetrag von 10.000 zu sparen) und läßt die ALG2 Bezieher (die der Bund finanziert) links liegen.

Gegen die hierdurch steigende Zahl an ALG2 Beziehern startet man eine Hetzkampagne.
Kommentar ansehen
02.07.2006 15:51 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Prinzip ist es Wurst, ob es Überschüsse oder Defizite gibt. Ergebnis bleibt, daß am Ende immer weiter gekürzt wird. Solche Prognosen dienen nur dem Vertreib der Langeweile in den Zeiträumen zwischen den Kürzungen. Dem Mob gefällt´s...
Kommentar ansehen
03.07.2006 09:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon traurig: wenn ich mal darueber nachdenke.......einer der 30 jahre gearbeitet hat und wird arbeitslos und dann wird er behandelt wie das letzte obwohl er 30 jahre eingezahlt hat.
die machen ueberschuss kein wunder das viele aus deutschland weg wollen.
Kommentar ansehen
03.07.2006 12:33 Uhr von muecke99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten an die Börse, Bei solchen Überschüssen!?! Ich glaub, da würd ich Aktionär werden,...

*Wer Ironie findet darf sie behalten*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?