02.07.06 14:17 Uhr
 463
 

VW: Teilverlagerung von Spanien nach Belgien

Im spanischen Volkswagen-Werk Pamplona sind zahlreiche Arbeitsplätze gefährdet. Ein Teil der Polo-Produktion wird von Pamplona ins Werk Brüssel verlagert.

Dem Magazin "Spiegel" zufolge konnte sich VW auch nach 18 Monaten Verhandlungen mit drei spanischen Gewerkschaften nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen.

In Brüssel sollen dann täglich 200 Polos produziert werden. Diese Zahl bestätigte ein Unternehmenssprecher am Samstag. Eine Verlagerung der Golf-Produktion von Brüssel nach Wolfsburg wird dabei nicht ausgeschlossen.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Spanien, VW, Belgien
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2006 16:41 Uhr von 4RN3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Wow!
Das hätte ich nicht gedacht, dass Teile von Spanien jetzt nach Belgien verlagert werden.
Da werden sich die Belgier aber freuen.

Wie will man das machen?
Will man im Südwesten Spaniens ein Stück Land abtrennen und dann irgendwie nach Belgien transportieren?
Oder einfach die kanarischen Inseln vom Grund trennen und rüber ziehen?

Wenn das alles gut läuft und es den Spaniern zu heiß wird, dann wird ja vielleicht irgendwann mal ganz Spanien nach Belgien verlegt.
Kommentar ansehen
03.07.2006 14:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann ist das in spanien genauso: wie bei uns. die gewerkschaften machen arbeitsplätze kaputt. tolle arbeitnehmervertretung. super!
Kommentar ansehen
03.07.2006 18:50 Uhr von White_Dawg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehs schon kommen in Baunatal wird das Werk irgendwann auch geschlossen, die Löhne werden ab 2011 sowieso gekürzt. Ganz toll VW, wer soll die Autos kaufen, wenn keiner mehr Geld dafür hat ?? Das ist alles reine Provitmacherei, Arbeiter loswerden damit die Kasse stimmt, und die restlichen Arbeiter dürfen für 3 Leute arbeiten. Ich spreche hier aus erster Hand, traurig traurig sowas, Deutschland wird irgendwann untergehen. Ich kann für meinen teil sagen, dass ich mich hier nicht kaputtarbeiten werde, damit ich mit 55 so krank bin und am besten abkratze, damit sie mir keine rente zahlen müssen. Mein weg wird ins Ausland führen, klare sache.
Kommentar ansehen
04.07.2006 17:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man koennte es auch so sehen: der polo ist hier in england sehr beliebt, wuerde guenstiger werden ihn von belgien zu liefern als von spanien.
Kommentar ansehen
05.07.2006 22:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen doch mal wieder nach Deutschland verlagern!!! Wir können die Arbeitsplätze gut gebrauchen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?