02.07.06 19:40 Uhr
 483
 

Hamburg: 15-jähriger mutmaßlicher Mörder einer Rentnerin gesteht

Der 15-Jährige hat in der vergangenen Woche in Hamburg-Einsbüttel eine 85-jährige Rentnerin aus "Geldnot" in ihrer Wohnung beraubt und erwürgt. Ein Tipp aus der Bevölkerung ermöglichte seine Festnahme.

Der Täter, der wegen verschiedener Gewalttaten in mehreren Heimen gelebt hatte, konnte im Stadtteil St. Georg widerstandslos festgenommen werden. Er hat die Tat gestanden.

Täter und Opfer kannten sich. Die Rentnerin hatte dem wohnsitzlosen Jugendlichen immer wieder kleine Geldgeschenke gemacht.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Rentner, Mörder
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2006 21:10 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift: wenn er die tat gestanden hat, dann ist er nicht mehr mutmaßlicher mörder oder?
Kommentar ansehen
02.07.2006 21:30 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terrordave: Bis zu seinem Geständnis ist er doch aber nur der mutmaßliche Mörder, oder?
Deswegen schrieb ich ja auch: "[...] Mutmaßlicher Mörder [...] gesteht".

Ich lasse mich aber gerne eines besseren Belehren.
Kommentar ansehen
03.07.2006 05:37 Uhr von fyro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
81 Jahre alt ist die Rentnerin gewesen, nicht 85
Kommentar ansehen
03.07.2006 07:27 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mutmaßlicher Mörder: Ist man so lange bis zur rechtskräftigen Verurteilung.

Erst danach ist man ein "anerkannter" Mörder.

(es gab und gibt immer wieder "Geständnisse" von psychisch kranken Menschen die nie etwas getan haben sowie Gefälligkeitsgeständnisse und Geständnisse unter Druck).
Kommentar ansehen
03.07.2006 19:41 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat sie: ihm scheinbar immer wieder durch gledgeschenke geholfen und so hat er es ihr gelohnt.
Nein, die Welt ist nicht fair, war sie nie und wird sie wohl auch nie werden.

Möge der mutmaßliche Täter nie wieder in Geldnot geraten :-/ -.-´

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?