01.07.06 17:37 Uhr
 360
 

Fußball: Hamburg weiter auf Stürmersuche

Nachdem drei Stürmer den HSV nach der letzten Saison verließen, ist der Hamburger SV weiter auf der Suche nach Ersatz. Bisher wurde nur Guerrero von Bayern München geholt, aber es soll noch mindestens einer hinzukommen.

Momentan sind zwei WM-Spieler im Gespräch - Jose Fonseca und Milan Baros. Der mögliche Wechsel von Vittek zum HSV wurde erstmal auf Eis gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburg, Stürmer
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 17:33 Uhr von richy7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir vorstellen das dieser Jose Fonseca zum HSV kommt, Baros eher weniger, aber mal abwarten.
Kommentar ansehen
01.07.2006 23:01 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vittek bleibt beim Glubb. Da gibts nix, mit dem werden wir dieses Jahr noch besser
Kommentar ansehen
02.07.2006 01:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es war: doch van nistelroy im gespräch? vittek will soviel ich weiß in nürnberg bleiben. baros wollte schon nicht zu schalke, was soll er da in hamburg?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?