01.07.06 14:15 Uhr
 6.243
 

China: Frau starb beim Versuch, einen Schwangerschaftsabbruch zu verhindern

In China schreibt die Politik vor, dass jede Frau nur ein Kind bekommen darf. Da sie bereits Mutter war, sollte eine Chinesin aus der Stadt Hefei, die Zwillinge erwartete, zur Abtreibung gezwungen werden.

Wie das Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie aus Hongkong meldet, wurde die im siebten Monat schwangere Frau von zu Hause entführt und in eine Klinik gebracht, wo der Eingriff vorgenommen werden sollte.

Als sie versuchte zu fliehen, stürzte sie aus dem ersten Stock und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, China, Schwangerschaft, Schwan, Versuch
Quelle: www.blick.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 14:10 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Europa und insbesondere in Deutschland bekommen Frauen zu wenige Kinder und in China werden Frauen zur Abtreibung gezwungen; das ist eine verkehrte Welt.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:29 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: China hatte eine riesiges Problem mit der Überbevölkerung, und meiner Meinung, war es die richtige Entscheidung der chinesischen Regierung die Geburtenregelung einzuführen. Wir haben nun mal ein Problem mit der Überbevölkerung, daran ändert auch nichts, das wir Deutschen immer weniger Kinder bekommen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:40 Uhr von name_thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde die überschrift etwas npassend,schliesslich ist sie bei der flucht vor der abtreibung und nicht bei der abtreibung gestorben
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:28 Uhr von HappyTarabas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im 7. Monat??? Da würde ich aber auch versuchen, mich zu wehren. Das ist doch nun schon wirklich ein Lebewesen. Gibt es denn in China nicht auch eine Regelung, dass man das nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt machen darf? Ausserdem dachte ich immer, dass sie zwar noch mehr Kinder bekommen dürfen, dass dann aber sehr teuer wird. Steuern oder was weiss ich was... Siebter Monat... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:38 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im 7.Monat: bin derselben Meinung wie HappyTarabas. Und wenn das noch Zwillinge waren,dann muss sie ja schon einen grossen Bauch gehabt haben. In meinen Augen hätte man das anders machen müssen. Eine geldstrafe vielleicht,aber nicht in diesem Status abtreiben!!!
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:26 Uhr von mikecramer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht fassen . . . da bekommt eine Frau Zwillinge und es wird vorgeschlagen, sie solle für das zweite Kind eine Geldstrafe zahlen?

da wird eine Frau von zu Hause entführt und soll ihrer ungeborenen Kinder beraubt werden und da schreibt hier jemand, seiner Meinung nach wäre es die richtige Entscheidung, daß China die Geburtenregelung eingeführt hatte, schliesslich hätten die riesige Probleme.

Hallo gehts noch?

Wie ideologisch verbrämt kann man eigentlich sein.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:55 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Ein-Kind Politik ja ok...anders wäre der Überbevölkerung wohl nicht beizukommen.

Aber eine Abtreibung ist ein operativer Eingriff, und sowas darf nicht erzwungen werden.

Mir war auch nicht bewusst, dass sowas vorkommt. Ich dachte man hat nur diverse Vorteile wenn man sich auf ein Kind beschränkt.
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:04 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle!! Das ist Blick, schlimmer als BLOED!

Wahrscheinlich ist alles erfunden und erlogen.

Es gab auswuechse we zwangsweise Abtreibuungen - frueher!
aBER NICHT SO!
Normalerweise koennen solche Kinder auch in China zur Adoption freigegeben werden. - Das ist hier der normale Weg.

Wer will kann in bestimmten Staedten - auch als Auslaender - sich um eine Adoption bewerben. Natuerlich mit allem staatlichen Behoerdenkram!
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:07 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Metzner: Und wer Geld hat, kann sich von der Ein-Kind-Politik freikaufen und Kinder machen soviel er/sie möchte.

Auch wenn die Quelle dir nicht passt - diese Auswüchse gibt es nun mal in China. Auch heute noch. Letztes Jahr lief auf Arte ne Doku, die darüber ging. Da werden Frauen vom der Arbeit weggeschleppt und zur Abtriebung gezwungen. Wenn sie nicht mitgehen, werden sie auch noch vom Chef entlassen.

Wie gesagt - nur weil dir die Quelle nicht passt - die Auswüchse gibt es trotzdem.
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:17 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Überschrift, besser wäre gewesen "...beim Versuch, einem Schwangerschaftsabruch zu entgehen". So entsteht der Eindruck, es wäre nicht die eigene Schwangerschaft gewesen, die sie versucht hat zu schützen.

Zur News selbst: Falls das tatsächlich so geschehen ist (und das traue ich den chinesischen Staatsorganen durchaus zu), ist es einfach schrecklich. Mir fehlen dafür einfach die Wort...

Gruß
Kommentar ansehen
01.07.2006 20:10 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HappyTarabas: "Da würde ich aber auch versuchen, mich zu wehren. Das ist doch nun schon wirklich ein Lebewesen. "

Und was wars vorher?

Zur Abtreibung generell:
Ich bin dagegen, denn das Kind ist nie verantwortlich für die Fehler der Mutter, des Systems, den äusseren Umständen, ect.

Aber: In China gibts diese Politik auf Grund von einem extremen Problem. Die Ein-Kind-Politik hat man sich ja nicht aus Langeweile ausgedacht. In Deutschland hingegen wird viel abgetrieben, weil die Leute einfach zu dumm zum verhüten waren oder lieber weiter "Party machen" als Verantwortung zu übernehmen, und deshalb ihre eigenen Kinder töten.
Kommentar ansehen
01.07.2006 23:28 Uhr von aumirake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: wuerde mich auch mit haenden und fuessen wehren so etwas ist echt zum kotzen. ich wuerde auswandern. die frau tut mir so leid
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:51 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht fassen: welche Kommentare hier abgegeben werden.
Es handelt sich hier um Entführung, Freiheitsberaubung, versuchten Doppelmord und Totschlag und einige Kleingeister, die sich hier leider schriftlich äußern dürfen, befürworten das auch noch.
Pfui Teufel!
Kommentar ansehen
02.07.2006 01:15 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir das es wirklich nur von blick erfunden ist...!

Ansonsten waere das echt krass... Selbst fuer chinesische Verhaeltnisse...

Kommentar ansehen
02.07.2006 02:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: sowas, echt. was da zum teil abläuft ist der hammer.
Kommentar ansehen
02.07.2006 07:35 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@caioextra: Ich weiss, das ihr euren Quellen so leichtglaeubig vertraut.
Auswuechse habe ich nicht geleugnet. Nur: Eure Quellen schreiben die selektiv von chinesischen Quellen ab, uebertreiben gerne. und stellen das als "in China normal" dar. Verschweigen dabei, dass dies in der chinesischen Quelle bereits als Auswuechse dargestellt und angeprangert wurde.

Per Gesetz gibt es die 1-Kind-Familie. Ohne diese VON DER UNO GUT GEHEISSENE Massnahme waere China heute bei 2 Milliarden Menschen und die Umweltprobleme in Europa, USA, ja weltweit noch groesser. IHR muesstet eigntlich dankbar sein fuer das Opfer, was China hier bringt. Und es ist ein Opfer von jederman hier.

Zur Realitaet: Ausgenommen von der Ein-Kind-Familie sind in China:
Ethnische Minderheiten (53 Voelker, inklusive Tibeter)
Ehepaare, die schon beide aus Ein-Kind-Familien stammen, duerfen 2 Kinder haben
Bauern, bei denen der Mann einziger Sohn ist, wegen der traditionellen Erbfolge.
Wenn das erste Kid behindert ist...

Neben Empfaengnisverhuetung (kostenlose Kondome an Ehepaare und Rotlichtgewerbliche) gibt es die Abtreibung als Massnahme. - Normalerweise NICHT als Zwangsabtreibung!
Wer nicht abtreibt, muss entsprechende Strafen zahlen (ca. 1.500 Euro). Und zum Beispiel fuer Schulausbildung etc. voll selbst aufkommen.(Normalerweise zahlt der Staat den Grossteil der Ausbldung - wie in Deutschland.)

Dass Reiche sich das eher leisten koennen ist klar, aber viele halten sich an die Ein-Kind-Familie.
Die mit zwei Kindern sind meistens Chinesen mit Deutschem oder Amerikanischem Pass.

Nochmals zur Leichtglaeubigkeit. In der Zeit von SARS haben Spiegel und Stern vollkommen falsch und irrefuehrend ueber China berichtet (Thema Panikmache in Europa). Die Schueler der Deutschen Schulen in Schanghai und Peking haben dazu mehrere Leserbriefe und Protestnoten geschickt, die alle nicht veroeffentlicht wurden, weil sie den Magazinen nicht in den Kram passten.
Auch mein Leserbrief (als Genral Manager einer Firma hier taetig) wurde selbstverstaendlich unterdrueckt - von Deutschen Medien...!!! So ist das nun mal...
Kommentar ansehen
02.07.2006 16:54 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwierig: Ich weiß nicht, wie seriös diese Nachricht ist, doch ich denke, in diesem wirklich krassen Fall sollte man sich wohl doch noch irgendwo extra informieren, bevor man hier von Babarentum spricht.

Ich will nicht alles glauben, was ich lese, und bevor ich das glaube, will ich mehr Informationen, denn sollte dies tatsächlich in groben Zügen der Wahrheit entsprechen, so ist dies einfach nur...
...
es gibt schlicht kein passendes Wort, was mir zur Beschreibung dieser Sache einfällt.

PS:
@meggaiwa
[quote] "Da würde ich aber auch versuchen, mich zu wehren. Das ist doch nun schon wirklich ein Lebewesen. "

Und was wars vorher?[/quote]
Vorher war es eine Zeitlang auch n Lebewesen, davor war es einfach nur ein Zellhaufen. Nichts weiter. ^.^
Kommentar ansehen
02.07.2006 21:15 Uhr von chitta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marry jane: "Vorher war es eine Zeitlang auch n Lebewesen, davor war es einfach nur ein Zellhaufen. Nichts weiter. ^.^"

naja, das find ich etwas geschmacklos ausgedrückt... dieser zellhaufen, wie du es nennst ist für werdende eltern bereits ihr kind und sie freuen sich drauf..

"In der 9. SSW entwickelt sich das Gesicht,
Mund und Nase treten deutlich hervor.
Die Ohren finden in der 10. SSW ihren endgültigen Platz an der Seite des Kopfes und sind in ihrer Form erkennbar.http://www.gyn.de/...
Kommentar ansehen
03.07.2006 09:40 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bleissy: Da werde kinder bei der geburt wen sich der schädel aus der gebärmutter schiebt durch eine Spritze mit formaldehyd ins gehirn "ABGETRIEBEN" !

Wer verbreitet denn so einen Schwachsinn? Nicht so viel Regenbogenpresse lesen und lieber keine Horrorfilme mehr gucken. Wird dir gut tun!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?