01.07.06 13:41 Uhr
 4.983
 

Berlin: FIFA wird den Vorfall nach dem Spiel Deutschland-Argentinien untersuchen

Der Mediendirektor des Fußball-Weltverbands FIFA, Markus Siegler, hat angekündigt, dass die Handgreiflichkeiten zwischen Spielern Argentiniens und Deutschlands nach dem Ende der Partie im WM-Viertelfinale untersucht werden.

Dem Argentinier Leandro Cufre war dabei die Rote Karte gezeigt worden (ssn berichtete). "Die Disziplinarkommission wird anhand der Berichte und Videos untersuchen, ob noch weitere Dinge Gegenstand eines Verfahrens werden könnten", so Siegler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Berlin, Spiel, Argentinien, Vorfall
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 13:11 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kam überraschend und war unschön. Anscheinend hat eine falsch interpretierte Geste zwischen Spielern den Tumult ausgelöst. Verlieren, und bei einer WM zu verlieren, ist eben nicht einfach.
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:58 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Der Mann heißt Leandro Cufre.Aber ich mache dem Newser keine Vorwürfe,die Quelle ist schuld;-)^^
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jigsaw: ich lass das ändern! (Hab den yahell-quellen noch nie so richtig getraut)

Danke!
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:23 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Medien verschweigen gerne, Daß Tim Borowski mit seinen Provokationen das Ganze ausgelöst hat; soll aber nicht das Verhalten der Argentinier gutheißen, man sollte es aber trotzdem von beiden Seiten betrachten....
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:42 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welche provokation ? du meinst als die argentinier unsere spieler beschimpt haben als diese zum elfmeterpunkt gehen mussten und er ihnen dann das pssst zeichen gezeigt hat ?
oh mein gott in manchen ländern würde er dafür die todesstrafe bekommen
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:44 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo@la_iguana: Yahoo-News sind oft Bullshit.Besser demnächst nach ´ner anderen Quelle googlen^^
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:50 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung96: welche provokation? die gesamte deutsche mannschaft wurde während des elfmeterschiessens von den argentiniern beschimpft bis tim borovski der kragen geplatzt ist und per geste gezeigt hat das sie den mund halten sollen. mehr als verständlich. eine frechheit die gegnerische mannschaft mit solcher unsportlichkeit aus der konzentration bringen zu wollen.

noch schlimmer wenn man aufgrund einer solchen geste dann noch so ausrastet, dass man zuschlägt.

argentinien war ein ganz ganz schlechter peinlicher verlierer. null ehre. ich hab keine ahnung was das sollte.

interessanter weise habe ich auf etlichen argentinischen news-seiten davon kein sterbenswörtchen gelesen. aber ich kenne sicher auch nicht alle news-webseiten dort, von daher nur subjektiver eindruck.
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:01 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: stellung69 hat in anderen Threads schon eindrucksvoll bewiesen,das er keine Ahnung von diesem Sport hat.

Also lass ihn schwätzen....^^
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:45 Uhr von phalancs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
arme argentinier: Das war erbärmlich was die am Ende gezeigt haben. Selten so etwas unsportliches gesehen. Hatte nicht einer von denen nem Deutschen Spieler während des Spiels sogar noch ne leichte Backpfeiffe gegeben?

Bin sehr froh, das wir sie rausgehauen haben! So kanns weitergehen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:53 Uhr von skippy1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin Argentinierin und fand die Sache auch sehr unschön. Aber da sind bei machen Spielern die Pferde durchgegangen.
Das Tim Borowski als "erster" provoziert haben soll, habe ich auch gehört bzw. gelesen. Das in den argentinischen Medien nichts darüber berichtet wurde, ist Unsinn. Ich habe gleich mehrere Artikel drüber gefunden, die auch nicht alle positiv für die "Albiceleste" sind.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:16 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol stimmt @Jigsaw: der gehört wohl zu den leuten die im inet surfen weil sie da niemand kennt und anderen versucht die freude am fussball zu nehmen :D... vielleicht ist er sogar für deutschland aba er ist von natur aus gegen das was andere mögen ;)
oda vielleicht schaltet sein gehirn auch einfach nur ab wenn was kommt was er nicht ertragen würde wie z.b. ein sieg der deutschen gegen argentinien oda das echt die argentinier den kampf am ende angefangen haben :D
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:37 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jigsaw, michi...Gäähn: Kinder, habt ihr Langeweile? Ihr sollt mal genau lesen, was ich geschrieben habe; ´man sollte es von beiden Seiten betrachten´, es war also eine neutrale Meinung; daß so manch einer hier nur das Positive für Deutschland sieht (nach euren Zeilen zu urteilen gehört ihr auch dazu) und absolut keine kritische Bemerkung toleriert, finde ich schade.

>>eine frechheit die gegnerische mannschaft mit solcher unsportlichkeit aus der konzentration bringen zu wollen.<< Stimmt! Gilt dann aber auch für das berliner Publikum. Oder machen wir jetzt da wieder eine Ausnahme?
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:05 Uhr von O.A.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phalancs: Ja. Ein Argentinier hat, ich glaube Klose, eine
leichte Backpfeife gegeben und da war das Spiel
noch keine 2 Minuten alt. ich dachte ich seh nicht richtig.
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:21 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
looooooool @stellung69: je mehr du schreibst desto mehr beweist du uns das du null ahnung vom fussball hast :D
ja also ich kenne schon den unterschied zwischen einem spieler und einem fan ... du nicht ? dann geh wieder in die schule ... war wohl doch keine so gute idee nach dem 1. schuljahr die schule abzubrechen ;)
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:36 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
michi: OK, also es gibt einen Unterschied zwischen Publikum und Mitspieler;
Wenn das Publikum bei einer Hymne pfeift ist es also in Ordnung, wenn einer aus dem Publikum einen Spieler anspuckt ist es OK und wenn das Publikum den Elfmeterschützen aus der Konzentration bringt ist das auch in Ordnung?
Und wenn sich die Akteure auf dem Platz solche Aktionen leisten ist das falsch? So meintest du das doch, oder?
Und Ahnung von Fußball heißt für dich wahrscheinlich: bedingungslos und kritiklos hinter dem DFB-Team und Klinsmann stehen?? Tja, in dem Fall hast du wirklich mehr Ahnung, *lach*
>>dann geh wieder in die schule ... war wohl doch keine so gute idee nach dem 1. schuljahr die schule abzubrechen ;)>> Tja, wenn Argumente fehlen, versuchst du es eben mit Beleidigungen; das sagt allerdings einiges über dich....
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:48 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh das überrascht micht: du kennst doch den unterschied :D
oda hat dir da etwa der duden der sonst dein sofa gerade hält geholfen ;)
also was ich mit dem unterschied sagen will ist ... die zuschauer sind in jedem land so ... egal ob deutschland, italien, schweiz, spanien, ... man pfeifft halt den gegner aus dagegen kann man nix machen ... es gibt keine stimme im stadion die sagt das alle leise sein sollen wie beim tennis (den du wohl etwas bessa kennst)
das die spieler sich aba untereinander beschimpfen und schlagen darf nicht sein ... es gibt genau für sowas auch regeln (wieder was für dich zum nachschlagen im duden ;) ) ... das es ne regel gibt das die zuschauer still sein müssen gibts aber nicht ;)
weisst du jetzt was ich meine ?
oda erinnerst du dich an eine WM indem das gastgeber land nicht von seinen fans unterstüzt wurde ?
Kommentar ansehen
01.07.2006 18:08 Uhr von reportxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fauls: Die beiden Mannschaften haben doch die ganze Zeit gefault, deutsche und argentinier. Das Temperament von den Argentiniern ist hier wirklich einfach fehl am Platz, zumal man unter anderem auch gut beobachten konnte wie Michael ballack eine auseinandersretzung mit einem argentinischen Spieler zu haben schien und auch einmal gefault wurde...trotzdem waren auch die deutschen nicht ganz fair, muss man sich doch fragen warum ballack sich einmal wie gespielt das gesicht hielt...
Kommentar ansehen
01.07.2006 20:59 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, michi meint eigentlich Lexikon, schreibt aber Duden; vielleicht kennt sie/er den Unterschied nicht. Damit du nicht bis nach den Schulferien warten mußt um den Unterschied zwischen Lexikon und Duden herauszufinden, bekommst du von mir kostenlos 2 Links:

http://de.wikipedia.org/...

http://de.wikipedia.org/...

Viel Spaß und schöne Ferien noch!
Kommentar ansehen
01.07.2006 21:28 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weiss ja nicht welchen duden du hast aba in dem den ich hier bei mir hab werden auch wörter erklärt ... vielleicht verwechselst du es ja mit nem wörterbuch ;)
Kommentar ansehen
01.07.2006 22:02 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die Argentinier, jetzt müssen sie wieder zurück und ihren Mate-Tee schlürfen. Der macht dann den Kopf wieder klarer.

Aber: mal abwarten was die Fifa herausfindet.
Kommentar ansehen
01.07.2006 23:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich fand schlimm, was die Argentinier abgezogen haben......

erst wollten sie die deutschen Spieler jeweils vor ihren Elfmetern verunsichern, dann hat Borowski mal seine Meinung dfazu gesagt... und den Rest hat man ja im TV gesehen...

wenn man schon verliert, sollte man es wenigstens mit Anstand tun......
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:04 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also gefoult wurde tatsächlich auf beiden Seiten, das muß man fairerweise schon sagen. Die deutschen Spieler bilden da definitiv auch keine Ausnahme. Aber das ist normal, das gehört zu einem Fußballspiel dazu wie Schwalben fliegen und Zeit schinden. Und hin und wieder pfeifft der Schiri auch Fouls, die garkeine waren.
Wer einen Sport will wo es ruhig und ohne Körperkontakte zugeht der soll halt Tennis gucken. Da sitzt der Schiri auf seinem Turm und ruft "Quiet, please" ins Publikum, wenn dieses zu laut sein sollte.

Auf einem Fußballplatz wäre das logischerweise undenkbar. Es gibt ja heutzutage praktisch keine Gelegenheiten mehr, in denen man wie in einem Fußballstadion ungehemmt aus Leibeskräften brüllen, schreien, pfeiffen und Radau machen darf. Probiert das mal in der Fußgängerzone ;-)

Aber ein Fan ist natürlich kein Fußballprofi. Ein Profi muß Pfiffe aushalten - egal welche Nationalität er hat und wo er gerade spielt. Temperament ist keine Rechtfertigung für Kickboxeneinlagen auf dem Fußballplatz.
Und daß ein deutscher Spieler diesen Streit begonnen haben soll nachdem sie so glücklich waren das Elfmeterschießen gewonnen zu haben glaube ich auch nicht. Ansonsten wäre nicht Cufre die rote Pappe gezeigt worden.
Kommentar ansehen
02.07.2006 21:34 Uhr von RuedigerR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ganz ehrlich: solche typen die mit solch einem spaß alles kaputtreden und immer was negatives finden (und wenns nur rechtschreibfehler sind) gibt es wirklich nur in deutschland. in anderen ländern freut mann sich über die gelungene wm und bei uns gibt es natürlich wieder diejenigen die alles ankotzt . aber diese "ich bin gegen alles was anderen gefällt" typen könne sich wohl nur freuen wenn sie was schlechtreden.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?