01.07.06 13:55 Uhr
 276
 

Israel lehnt Forderung der Hamas ab, 1.000 Gefangene freizulassen

Die radikale Moslem-Gruppe Hamas hatte Israel Bedingungen für die Freilassung des gekidnappten israelischen Soldaten Gilad Schalit zukommen lassen. Unter anderem verlangten sie von Israel, 1.000 arabischen Gefangenen die Freiheit zu geben.

Israel lehnte am Samstag die Forderungen der palästinensischen Extremisten mit dem Hinweis ab, dass man sich auf keine Geschäfte einlassen werde. Schalit solle entweder die Freiheit erhalten oder Israel werde handeln, um ihn frei zu bekommen.

Bei bisherigen militärischen Aktionen Israels, die die Befreiung des 19-Jährigen zum Ziel hatten, wurden in Gebieten Palästinas der Hamas-Regierung angehörende Mitglieder festgenommen und mehrere Gebäude zerstört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Forderung, Hamas, Gefangene
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 13:45 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie nicht verhandeln wollen, wozu nehmen sie dann die Hamas-Mitglieder fest? Die Krise verschärft sich immer mehr.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Israel verhandelt, dann sind sie lebensmüde, denn bei den Palestinensern gibt es z.Zt. k e i n e Person, die sicherstellen kann, daß irgendeine Zusage eingehalten wird.

Mein Kommentar an die palestinensische Regierung:
Das hat man davon, wenn man die Leute ohne Rücksicht auf Verluste a u f h e t z t !
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:37 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
la_iguana: Vielleicht haben die Israelis Hinweise dafür, daß sich die verhafteten Personen aktiv an irgendwelchen Terroraktionen beteiligt haben. Dann werden sie wohl in Israel vor ein ordentliches Gericht gestellt.

Nur nebenbei: Als die Israelis Eichmann entführt haben, habt ihr doch alle Beifall geklatscht!
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:57 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Wer ist bei Dir "ihr alle"

- eigentlich war ich der Annahme, dass da endlich die grenzen gezogen waren (sogar mit Mauer) - jetzt geht das wieder los! Die Hamas zur regierugspartei zu machen, das sehen heute viele als einen Fehler an.
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:14 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
la_iguana: Auch die Leute in Palestina fallen immer wieder - genauso wie wir - auf die Politiker herein, die die größten Lügen erzählen. Und der Orient hat da ja eine große Tradition.

Der Fehler an der ganzen Sache ist, daß sich da unten kein Politiker - selbst wenn er selbst nicht hetzt - gegen die militanten Agitatoren durchsetzen kann, denn da ist ja offensichtlich jeder nach europäischen Maßstäben schwer bewaffnet.

Bei jeder Wahl werden in der Bevölkerung Erwartungen geweckt, die weit jenseits des Machbaren liegen. dadurch bekommen militante Elemente - sei es islamistisch oder mit anderen Grundlagen - immer mehr Oberwasser.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:46 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein mist: was für ein mist ihr alle schreibt....

ihr sagt die palästinenser fallen auf ihre politiker rein....und gebt israel recht das die auch so bösen palästinenser einen gefangen genommen haben von den israelischen soldaten

nur zur errinerung.....die palästinenser fordern auf 1000 ihrer leute frei zu lassen, DIE GEFANGEN GENOMMEN WURDEN, BEVOR DER ISRAELISCHE OLDAT ENTFÜHRT WURDE....

mal davon abgesehen das unter den palästinenser sehr viele zivilisten sind , die festgehalten werden.....und das der israeli ein soldat ist....frage ich mich....warum es richtig ist wenn israel tausende von palästinensern entfhrt haben und wenn israel einen soldaten festhält wird direkt von bösen palästinensern gelabert

dann wird noch wegen der tat weniger, in palästina einmarschiert, einpaar brücken zerbombt, paar zivilisten getötet mit bomben, aber es ist alles richtig....denn ALLE palästinenser sind schuld, und müssen sterben weil einer entfhürht wurde....

alle von propaganda irre geführt...so ein quatsch

ich versteh die welt nicht mehr
Kommentar ansehen
01.07.2006 19:14 Uhr von fdsglbla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supahstar: israel hat die 1000 palistinenser nicht entführt, sondern sie wurden von einem (israelischen) gericht verurteilt, weil sie unter anderem terror anschläge geplant haben. Denen droht auch nicht der tod, da israel ein rechtsstaat ohne todestrafe ist, wie zb deutschland. ausserdem ist ein menschenleben wichtiger als brücken und strassen die später vom (israelischen und europäischen) geld wieder aufgebaut werden
Kommentar ansehen
01.07.2006 23:49 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fdsglba: ja klar :))

und als die israelis bei der tötung eines kindes schuld waren, das neben seinem vater hinter einer mauer schutz suchen wollte was man damals im tv sah, da wurden die anschliessend auch vor ein gericht gebracht gell :)))

sieh es wie du willst.....israel wird schöngeredet, die machen genau soviel scheisse wie die palästinenser, nur das israelis 100 mal mehr palästinenser umbringen
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:13 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supastah: "Im Jahr 2004 wurden 117 Menschen durch Terror-Attentate getötet. Im Jahr davor starben 214 Menschen durch Terror-Anschläge. "

(Quelle: http://www.israelaktuell.de/...)

Anzahl getöteter Israelis (auch die viel zitierten Frauen und Kinder)

Das hieße, das im Jahr 2004, nach deinen Zahlen 11700 Palästinenser und im Jahr 2003 21400 Palästinenser von den Israelis getötet wurden.
Nenn doch bitte die Quelle die besagt, das Israelis 100mal mehr Palästinenser getötet haben. Oder hast du dein "Fachwissen" doch nur von palästinensischen Cornflakes-Packungen?

"31.12.2005 Niederschlag-Bilanz 2005: 45 tote Israelis durch Selbstmord-Attentate, 337 Qassams. Die Zahl der Selbstmordanschlags-Toten hat deutlich ab-, der Qassam-Beschuss etwas zugenommen. Insgesamt sind während der "Waffenruhe" von palästinensicher Seite 2456 Terroranschläge durchgeführt worden (die Jerusalem Post zählt sogar 2990!); 160 Selbstmord-Terroristen wurden im Jahr 2005 gestoppt."

(Quelle: http://homepages.compuserve.de/...)


"Quassams" sind übrigens Raketen die ziellos auf israelisches Gebiet (Frauen und Kinder!) geschossen werden. Aber das wusstest du bestimmt auch schon...
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:26 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur wer viel DRECK am Stecken hat, der muss alles verheimlichen und unter den Tisch kehren. Über die unschuldigen in Guatanamo Bay regt sich die Welt auf ... da werden Menschen illegal festgehalten ohne Menschenrechte ohne Prozess ohne Kontakt nach außen ... und dazu werden Menschen noch so gefoltert dass sie teilweise Selbstmord begehen.

Hier geht es nun um 1000 Menschen, aber wieviele 1000 oder 10000 sitzen noch in israelischer Haft?

Die waren Terroristen sind die Israelis und die Amerikaner die sich an die Menschenrechte und UN Konventionen nicht halten die sie vorgeben zu verteidigen!
Kommentar ansehen
02.07.2006 10:26 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ali-mente: du hast ja richtig lange gesucht um die zahlen zu finden was, leider stimmen sie nicht....

nicht alles was du im INTERNET findest muss stimmen....


oder wusstest du auch schon von den massengräbern im balkan bevor diese ausgegraben und entdeckt wurden???


oder wusstest du schon vorher das iraker von amis misshandelt wurden?


israel marschiert mit 50 tausend soldaten in palästina ein, schiesst mit waffen auf steine werfende kinder......feuert mit jets raketen ab....auf öffentliche gebäude....


und trotzdem sollen mehr israelis durch selbstmord attentate gestorben sein, die vielleicht einmal in 2 monaten stattfinden?

ich bitte dich
Kommentar ansehen
02.07.2006 12:23 Uhr von fdsglbla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supahstar: massengräber in balkan haben genauso viel mit israel zu tun wie misshandlungen in irak.

ausserdem schießen die israelis mit gummikugeln auf kinder, dadurch strerben sie nicht, genauso wie die menschen die nachts nichts in öffentlichen gebäuden uz suchen haben und sich da auch nicht aufhalten.

hast du dich schon gefragt warum die attentate einmal in 2 monaten stattfinden und nicht so oft wie zb in irak. richtig. weil die attentäter von der armee und der polizeit verhaftet werden und wenn der gericht entscheided dass sie schuldig sind, dann kommen sie ins gefängnis.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?