01.07.06 15:50 Uhr
 434
 

Frankfurt/Main: Polizei fasst Kindereinbrecherbande

Der Polizei in Frankfurt am Main gelang es, ein Einbrechertrio aus Kindern zu fassen. Nach einem missglückten Einbruchsversuch stellten die Beamten zwei Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren und einen 14-jährigen Jungen.

Der Junge war den Beamten bereits durch mehrere Einbruchsdelikte bekannt. Die beiden Mädchen wurden dem Jugendamt übergeben. Da der 14-Jährige strafmündig ist, wird er sich vor dem Haftrichter verantworten müssen.

Die Kinderbande hatte versucht, in eine Wohnung in der ersten Etage eines Hauses einzudringen, wobei die Jüngste aufpassen sollte. Die Bande wurde aber von der 25 Jahre alten Inhaberin der Wohnung überrascht und flüchtete zunächst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anubis71
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kind, Frankfurt
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 15:07 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in dem Alter wäre ich nicht mal auf die Idee gekommen sowas zu versuchen. Scheinbar werden die Täter ein wenig knapp mit dem Taschengeld gehalten. Den Eltern der missratenen Sprösslinge steht nun einen Menge Ärger ins Haus, dass ist sicher.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:41 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wirklich! kaum zu glauben...... in dem alter wäre ich auch nicht auf die idee zu kommen soetwas zu machen! hatte da besseres zu tun! ;)
kann es sein, das den kindern einfach langweilig ist?!
Kommentar ansehen
01.07.2006 18:36 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Den Eltern der missratenen Sprösslinge steht nun einen Menge Ärger ins Haus, dass ist sicher."

Glaubst du wirklich?
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:22 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und der dt.Staat unterstützt das auch noch und legt mit der Strafunmündigkeit seine schützende Hand über 2 der Einbrecher.
Kommentar ansehen
02.07.2006 02:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade dass man: gegen zwei dieser hosensch... nix unternehmen kann. obwohl die sicher wissen was sie machen und sich bewußt sind, dass das unrecht ist. hoffentlich wird das mit der strafmündigkeit bald geändert. die wissen alle genau was sie tun
Kommentar ansehen
02.07.2006 12:29 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer alt genug für Kapitalverbrechen ist der sollte auch alt genug für eine Strafe sein.

Aber unser Sozialstaat ist wohl etwas zu Sozial...
Kommentar ansehen
02.07.2006 14:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arsch versohlen und gut ist: Was dabei herauskommt, wenn man damit zu spät anfängt, siehe oben!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?