01.07.06 13:13 Uhr
 2.789
 

Bush fordert von Deutschland die Übernahme von vier Extremisten aus Guantánamo

Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, dass George W. Bush, Präsident der USA, Bundeskanzlerin Merkel dazu aufgefordert hat, vier mutmaßliche Extremisten in Deutschland aufzunehmen.

Grund dafür sei, dass sich die Rückführung der Männer in ihre Heimat als problematisch darstellt. Bush stellte diese Bedingungen im Zuge der Freilassung von Murat Kurnaz, auch bekannt als "Bremer Taliban".

Dem Sachverhalt wurde von der Regierung durch einen Sprecher widersprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, George W. Bush, Übernahme, Remis, Extremist
Quelle: www.idowa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 13:18 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bush fordert und fordert bush fordert, der soll fordern soviel er will.
grossteil der europäischen bevölkerung denkt oder fordert "bush fall tot um" und , macht ers?
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: hat die Leute entführt und interniert, dann soll er auch guggen, wie er den Mist wieder ausbadet und nicht andere das Problem vor die Füße legen. tstststst.
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:22 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon komisch erst foltern die Amerikaner einige >>>VERMUTLICHE<<< Extremisten solange bis sich rausstellt sie wissen nichts oder haben nichts verbrochen und dann soll Deutschland diese Menschen aufnehmen ???

Wie wäre es mit der amerikanischen Staatsbürgerschaft Plus 100 Milliarden Entschädigung (in den USA für jahre Lange Folter durchaus realistisch) ???

Einmal mehr zeigen die USA wie sie wirklich sind ... nämlich zum KOTZEN!
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:25 Uhr von bernduwe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
george: ohhh man...kennt ihr noch das eine bild vom karneval? wo merkel dem bush in den hintern kriecht?? die macht das sicher...

aber eins sag ich euch: diese potenziellen bombenleger will ich hier bei uns nicht haben!! wollte gerne noch alt werden!!!
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:27 Uhr von silent.2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fordert????? hatt george noch nie was von fragen gehört??????
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:32 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind doch: schon ein Weilchen darüber am Verhandeln...es geht wohl auch nicht um "Extremisten", sondern darum, wo sie hin sollen:
http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:33 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? Die 4 fallen doch hier gar net mehr auf.Wir beherbergen doch schon genug von denen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:38 Uhr von dannycool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück für die Gefangenen: Da steht "mutmaßliche Extremisten", das interpretiere ich
einfach mal so, dass (wie so oft) keine Beweise vorliegen.
Glück gehabt - in Deutschland können sie ohne Beweise nicht
sehr lange festgehalten werden, und schon garnicht in einem
Lager wie dem bei Guantanamo.
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:39 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bernduwe: wieviele bomben haben diese bombenleger in deiner nähe oder in deutschland gelegt??.
der begriff des terrorismus selbst ist umstritten - die grenze zwischen „widerstandskämpfer“ und „terrorist“ ist weltanschaulich geprägt und daher oft strittig.
bush bringt mehr unheil über deutschland als irgendein, wie du sagst " bombenleger".
bnd sowie cia sagten voraus das sie massenweise hinweise hätten, das bei der wm in einigen stadien bomben hochgehen werden.
das ganze wird hochgespielt.
deine meinung solltest du nicht von der bild zeitung beeinflussen lassen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:10 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir könnten ja <Zynismus an>
... einfach auf Rügen oder Sylt ein Gefangenenlager einrichten. Da halten wir die dann in Gitterkäfigen in rosa Jumpsuits und wenn sie nicht auspacken dann werden sie in internationalen Gewässern ersäuft oder gleich vergast.
<Zynismus aus>

Der Bush hat Angst davor das diese Leute die er so ungerecht behandelt hat zu ihren Landsleuten nach Hause kommen und diese sich dann gegen die USA auflehnen. Merkwürdigerweise ist es genau diese Überhebliche "Ich hab doch nichts gemacht, ihr seid an allem Schuld"-Einstellung genau das was zum aktuellen Terror geführt hat.

Ich finde amerikanische Unterhaltungskultur teilweise gut, ich liebe den Humor, manches von ihrem Essen ist auch erstaunlich genießbar jedoch die Politik, Wirtschaft und die allgemeine Verdummniedlichung der Gesellschaft ist echt abstoßend. Wir (die ganze Welt) können nur hoffen das in ein paar Jahren mal wieder jemand mit Verstand im weissen Haus sitzt der sich nicht nur von der Wirtschaft und seinem Daddy in irgend eine Richtung schubsen lässt.

Sollte es zu einem dritten Weltkrieg kommen, stehe ich jedenfalls auf der Seite der Asiaten...
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre bereit, die Gefangenen zu nehmen, wenn: sich Bush bereit erklärt, sich vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag für seine Kriegsverbrechen zu verantworten.

Dafür würde ich bereit sein, 4 Terroristen hier aufzumehmen!
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:50 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Murat Kurnaz ist ein türkischer Staatsbürger, der in Deutschland aufgewachsen ist. Dass die Türken ihn nicht wollen, ist klar. Und Deutschland muss ihn auch nicht aufnehmen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:14 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre den Spaß wert, diesen Türken hier irgendwie aufzunehmen, wenn man dafür Bush vor Gericht stellen könnte.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:52 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: Bush scheint in irgendeinem seiner bevorzugten Comics etwas davon "gelesen" zu haben, dass es sich bei Deutschland um einen Bundesstaat der VSA handelt. Kann den Herrn bitte mal jemand aufklären, dass uns seine Forderungen überhaupt nicht interessieren? Danke!
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:57 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, ne: Die bzw. der habense sich ins Land geholt und versaut (durch Foltern und sonstiges). Also müssense die erstmal dort Therapieren, also den wieder beibringen das es auch liebe Menschen (und Länder) gibt, bevor sie die irgendwo hinschicken, denn so sind das tickende Zeitbomben und die will ich nicht hier haben, haben schon genügend "verrückte" hier. Und wenn die hier sind wer kommt dann für die Folgekosten auf (so ne Therapie ist teuer und Arbeitsstellen haben wir auch nicht was noch dazu kommt).

Also wie geschrieben. Nix da Mr. Weltherscher, regel das mal schön bei Dir in deinem schönen Land. So und wenn Du sie uns schicken willst, dann nur wenn Christine auch nach Hause kommt, denn die ist länger in eurer Gefangenschaft, also hat Priorität. :-(

Infos über Christine :-(
http://www.chris-come-home.de/
http://www.mein-parteibuch.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
asmodaai: Dabei hatten die Lehrer schon keinen Erfolg! Deshalb kann er hier auch nicht einmarschieren, weil er uns nicht findet.

Iro aus.
Kommentar ansehen
01.07.2006 20:02 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@das-allsehende-Auge: :-)
man sollte nicht alles glauben was im Netz steht...

aber nein, moment: die cia haben ja auch 9/11 inszeniert, Hitler lebt in Argentinien und England wird Weltmeister (muaha...Versager)

:-)
:-)

MgG
Chimaira
Kommentar ansehen
02.07.2006 07:11 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Georgeboy ist nicht schuldig! Der Bush George kann doch gar nichts dafür. Der hat einen kleinen Empfänger im Ohr und muss nachplappern was ihm da vorgekaut wird. Er ist doch selber gar nicht in der Lage eine vollständigen Satz hervorzubringen. Vermutlich ist er auch gar nicht fähig, sich den vorgesagten Text zu merken. Dadurch kommt es dummerweise zu ungewollten Formulierungen. Das Wort "fordern" ist sehr wichtig für ihn. Passt sonst eigentlich überall und bringt immer viel Applaus ein. Der Titel der Nachricht ist eher ein Kritikpunkt. Bloss weil man von den Amis eingesperrt wird, ist man noch lange kein Extremist. Das Wort "mutmasslich" wäre angebracht.
Kommentar ansehen
02.07.2006 08:44 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiheit das Ziel Sieg das Panier. Mr.Bush befiehl - wir folgen dir.
Kommentar ansehen
02.07.2006 08:50 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange der nicht verlangt, daß wir den größten Terroristen (G.W. Bush) hier aufnehmen, können wir doch über alles reden.
Kommentar ansehen
02.07.2006 10:28 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Jeder von ihnen bekommt dann also nochmal eine Starthilfe, ein 1 Familienhaus, einen Hund und eine Frau. Also, ich als "Extremist" würde nicht nein sagen nach Deutschland zu kommen :)

Herrlich, da fühlt man sich doch direkt wieder sicherer auf den Straßen...
Kommentar ansehen
02.07.2006 13:37 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chimaira: Du glaubst auch alles was (wahrscheinlich unwissende oder gar gekaufte) Leute ins Gästebuch eintragen. Also ich kann Dir bestätigen das der Fall so wie er auf der Webseite geschildert ist, der Wahrheit entspricht (bis auf die gefakten Fotos und Akten).

Aber vielleicht glaubst Du ja dem MDR mehr?

Gabriela Fritsch (56) aus Bad Oeynhausen
Kämpft um ihre 24-jährige Tochter
"Bitte hol mich nach Hause" - immer wieder schreibt Tochter Christine diese Worte mit Hilfe eines Sprachcomputers. Doch ihre Mutter, Gabriela Fritsch, kann diesen Wunsch bisher nicht erfüllen, weil die amerikanischen Behörden das nicht ermöglichen.

Die heute 24jährige Tochter war 1994 als Austauschschülerin in die Vereinigten Staaten gegangen. Nach erfolgreichem Abschluss der High School besuchte sie 1995 ein College, um sich auf ein Medizinstudium vorzubereiten. Auch nach dem Beginn dieses Studiums lebte sie weiter im Hause ihrer Gasteltern, wo sie ein zweites Zuhause gefunden hatte. Und inzwischen war ihr auch die große Liebe begegnet. Christine freute sich auf die weiteren Jahre in den USA.

Der 30. September 1996 veränderte dann das Leben der begabten jungen Frau für immer. Bei einem Verkehrsunfall wurde sie schwer verletzt, ihrem Boyfriend am Steuer des Autos passierte nichts. Seit diesem Unfall kann Christine nicht mehr selbst für sich sorgen und lebt in einem Pflegeheim in Detroit. Ihre Mutter und ihr Boyfriend sind beide gleichberechtigt als Betreuer eingesetzt.

Doch seitdem Gabriela Fritsch bemerkte, dass sich der Boyfriend am Geld der Tochter bereichert und sie sogar schlecht behandelt, kämpft sie darum, Christine wieder nach Deutschland zu holen. Doch der junge Mann verhindert das und die amerikanischen Behörden unterstützen ihn.

http://www.mdr.de/...

-----------------------------------------------------------------------

Also Fazit, ist es hat stattgefunden (findet immer noch statt) sie ist im "Trevino House" von http://www.specialtree.com/ Rehabilitation. Und aus einer Recherche von "Security Profis" (die im Hintergrund bleiben wollen) gab es vorher mehrere solcher "fingierten Crashs" und ungewöhnliche "aus und einzahlungen" & "käufe" der beteiligten Personen (also es sieht so aus als ob die "Dreck am stecken" haben). Oder wenn dich das immer noch nicht überzeugt. Es gibt Mitschüler von den drei Schulen die Du ja auch befragen klöntest.

Also nich immer alles glauben was im Internet steht. ;-)

Trauriges Schlussfazit. Es gibt leider "Justizopfer" und leider keine offizielle Organisation die hilft (helfen darf), das hab ich nämlich mittlerweile auch leider gelernt. :-(
Kommentar ansehen
02.07.2006 14:17 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikepsy: Wer weiss. Vielleicht ist ja schon ein Rehabilitationskosten Soli für "Folteropfer" in Planung, denn irgendwie muss das ja schließlich finanziert werden (ich weiss jetzt nicht wie hoch der sein wird, aber es sind bestimmt immense Kosten die auf uns zu kommen)

Hoffe aber wenn die doch nach Deutschland kommen dass die dann von hier aus die "Peiniger" verklagen, so brauch dann wenigstens der schon genug gebeutelte Steuerzahler nicht aufkommen, und es werden dann endlich einige wachgerüttelt bzw. ziehen lehren daraus. :-(

Also lass die mal kommen und schauen was weiter passiert. Denn wir leben hier ja anscheinend in einem "menschlichen" Staat (hat zumindest den Anschein nach außen, wird zumindest so erweckt).
Kommentar ansehen
03.07.2006 01:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rückführung sei problematisch ?!? Wieso ?

Weil die USA nicht wollen das mutmaßliche Extremisten (wohlgemerkt mutmaßlich für die USA) in die Länder zurückkehren die die USA besetzt/befreit haben ?

Dann führen wir die 4 eben selbst zurück.
Kommentar ansehen
03.07.2006 10:14 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine frage: ist bulling nicht verboten, dafuer gehen viele leute ins gefaengnis oder bekommen auflagen vom gericht.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?