01.07.06 13:00 Uhr
 285
 

Stralsund/Prozess: Siebenjährige Haftstrafe für Tötung mit Samuraischwert

Des Totschlags für schuldig befunden und zu sieben Jahren Haft verurteilt wurde ein 25 Jahre alter Mann vom Stralsunder Landgericht. Der Mann hatte seinen 63-jährigen Vater in Groß Mohrdorf mit einem Samuraischwert erstochen.

Die Richter waren der Ansicht, dass sich die Aggression des psychisch gestörten Mannes gegenüber seinem Vater über Jahre hinweg aufgebaut hatte. Als strafmildernd erkannten sie auch den Geisteszustand und die sofortige Geständigkeit des Täters an.

Das Urteil muss aber noch bestätigt werden. Das Opfer war der frühere Landesvorsitzende der DVU. Dieser war schon Jahre zuvor negativ in den Medien aufgefallen, weil ein Nazisymbol in den Klinkern der Giebelwand seines Hauses entdeckt worden war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anubis71
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Haftstrafe, Tötung, Stralsund, Samurai
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 11:46 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wie der Vater so der Sohn. Wenn ich so sehe was da passiert ist, dann haben/hatten die beiden geistig einen ziemlichen Schatten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?