01.07.06 12:12 Uhr
 200
 

Steinkohlebergbau wird stärker reduziert als geplant

Bis 2012 soll der Steinkohlebergbau auf zwölf Millionen Tonnen schrumpfen. Es war ursprünglich geplant, auf 16 Millionen Tonnen zurückzugehen.

Wegen des starken Abbaus sollen vier Bergwerke anstatt von dreien geschlossen werden. Alle Parteien sind sich über einen humanen Stellenabbau, der reibungslos ablaufen soll, einig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stein
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2006 08:54 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon längst fällig! Die "Kohle", die der Staat da reinsteckt könnte längst für zukunftsträchtigere Projekte investiert werden!
Kommentar ansehen
07.07.2006 17:15 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte schon: in den 60er Jahren geschehen müssen, aber da wollte man auf diesem Gebiet unbedingt Autarkie.
Kommentar ansehen
07.07.2006 19:04 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Humbug: Das ist eine ideologische Entscheidung, die die weltmarktentwicklungen der letzten Jahre nicht berücksichtigt.
Durch den gesteigerten Energieverbrauch der Chinesen und den hierdurch gestiegenen Preisen ist deutsche Steinkohle inzwischen wettbewerbsfähig, zeitweise gab es sogar Versorgungsengpässe.

Ich empfehle folgende Sendung:
10.07.2006 um 22.15 Uhr
Kohleförderung ist angesagt im Ruhrgebiet, und das, weil sie profitabel ist. Das jedenfalls behaupten nicht nur die RAG (ehem. Ruhrkohle AG). Ein internationales Bankenkonsortium unter Leitung der Deutschen Bank vermittelt der RAG Milliardenkredite. Was vor kurzem noch undenkbar war: Neue Zechen sollen gebaut werden.
http://www.wdr.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morrissey attackiert nach Manchester-Anschlag britische Politiker und Queen
Englands Fußballtalent blamiert sich: Mittelkreis-Rückpass landet im eigenen Tor
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?