01.07.06 11:52 Uhr
 8.804
 

Ingenieure schaffen erstmals optische Echtzeit-Datenübertragung

In Paderborn ist es Ingenieuren erstmals gelungen, Datenübertragung in optischer Echtzeit zu vollführen.

Die Universität in Paderborn teilte mit, dass dabei vier Bits in ein Lichtsignal verwandelt werden, welche nach der Übertragung durch via Glasfaserkabel vom Empfänger der Daten in Echtzeit verarbeitet werden können.

Als Ziel könne man davon ausgehen, in Zukunft Daten 10.000-mal schneller als DSL-Verbindungen heute, das heißt mit bis zu 40.000.000.000 Bits pro Sekunde, übertragen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Echtzeit, Datenübertragung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 12:13 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..in Zukunft? ist das etwa in 100 bis 200 Jahre! oder wie soll man das verstehen
Kommentar ansehen
01.07.2006 12:16 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für leute ohne taschenrechner ;) 40.000.000.000 wären rund 4,66 Tb/s
wobei das mit den 10.000mal schneller als DSL...
damit wären DSL verbindungen ja gerade mal 488 kb/s schnell
die technische grenze von DSL liegt weit darüber, und ich dnke bei 4,7 Tb reden wir auch von einer technischen grenze, nicht was der enduser von tcom dann bekommt ;D
Kommentar ansehen
01.07.2006 12:30 Uhr von kohlmuschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zeitgeist: wie kommst du auf 4,66?
40.000.000.000 / 8 = 5.000.000.000 TeraByte

oder nen standard dslanschluß

40.000.000.000 / 3.000*1.024...
macht gute 10k dslanschlüsse, oder ?
Kommentar ansehen
01.07.2006 12:37 Uhr von Mic86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen: ALso ne gute upload und download Rate das ist klar. Was hat das denn sonst noch zur Folge?
Und Echtzeit? Ist damit gemeint das wenn ich was runterlade ich sofort schon auf meinem PC habe. Bei so einer Rate kann ich ja 200-300 MB in wenigen Sekunden runterladen..
Kommentar ansehen
01.07.2006 12:40 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super ABER es wird teuer werden . ist doch klar oder?? mit

40.000.000.000 Bits zu laden. die telecom hat doch schon probleme mit "normalen" 6000er leitungen da kann in zukunft viel passieren. selbst mit 1000000000mbit leitunngen falls es die geben würde , könnte man niemals diesen speed überhaupt erreichen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 12:53 Uhr von name_thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wecka: wenn die technik ausgereift ist wird es wohl uach nicht mehr so unbezahlbar sein.dein vergleich mit einer dsl 6000 leitung ist übrigens ein guter witz!
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:02 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung: 40.000.000.000 Bit / s =
40.000.000 KBit / s =
40.000 MBit / s =
40 GBit / s

40 GBit / s = 5 GByte / s ~ 1DVD in einer Sekunde

So als Info: die aktuellen Cisco-Switches (Cisco = Hersteller von guten und Leistungsfähigen Switches und anderem), z.B. der Catalyst 3750 hat eine Schnittstelle mit 32,9GBit / s

Das bedeutet, dass die meiste heutige Hardware, aber ALLE Privat-Hardware das gar nicht mitmachen kann. Ich denke, diese Technik wird hauptsächlich im Backbone-Bereich, also von einem Rechenzentrum zum nächsten, eingesetzt, evtl. noch um "Großverbraucher" anzuschließen, aber im Endnutzer-Bereich werden wir das in absehbarer Zeit, also den nächsten 15 bis 20 Jahren höchstwahrscheinlich nicht kriegen.
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:08 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnerleistung: heisst das auch, dass ich mir schon wieder einen neuen rechner kaufen darf, der diese performanz auch nutzt? Nicht schon wieder eine neue hardware...

4,6 GigaByte pro sekunde, welche festplatte der welt kann so datenmengen speichern - pro sekunde? Wenn die netzwerkkarte die daten direkt an die pciexpress- oder agp8-grafikkarte sendet dann kann ich mir vorstellen, dass macromedia (adobe) mit flash einige nette effekte zaubern könnten.... oder: in echtzeit dargestelltes WoW mit der leistung der Unreal-Engine ;oD

...hm... schnell mal ein paar patente anmelden...
Kommentar ansehen
01.07.2006 13:58 Uhr von madmoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zeitgeist & kohlmuschi & JaPPe: wo habt ihr denn rechnen gelernt bitteschön???

40.000.000.000 BIT/S =
39.062.500 KiloBIT/S =
4.882.812 KiloBYTE/S =
4.768 MegaBYTE/S =
4,66 GigaBYTE/S =
0,0045 TerraBYTE/S

alles klar? ^^
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:05 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madmoe: Jaja, die Einheiten in der Datenübertragung sind kompliziert.
Also:
1000 bps = 1 kbps bei Datenübertragung
1024 Byte = 1 MByte bei Speichertechnologien.

Ein weit verbreitetes Missverständniss.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:08 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups habe mich vertippt: muss natürlich heissen 1024 Byte = 1 KByte
aber 1000 bit = 1kbit
40.000.000.000 bit/s=
40.000.000 kbit/s=
40.000 mbit/s=
40 Gbit/s
=5 Gigabyte/s
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:12 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echtzeit: Link von der Uni die das entwickelt hat:
http://ont.uni-paderborn.de/...

Echtzeit bedeutet wohl ohne Fehlerkorrektur und Protokollimplementierung.
Hoffe es findet sich eine Firma, die das auch umsetzt.
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:41 Uhr von madmoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achso, ok: ok, man kann sich mal en bischen irren ^^
aber
"40.000.000.000 (edit->BIT<-) / 8 = 5.000.000.000 TeraByte" von kohlmuschi war mal echt GROTTIG ^_^
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:49 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja sowieso alles zukunftsmusik. ich wette das werden wir alle nicht erleben.
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeuted doch nur dass neue Internetseiten irgendwann mit noch grösseren Grafiken (dann wohl Filmen) "geschmückt" werden.

Man erlebt doch heute schon Startseiten mit 250 kB und ignoriert die Analog- und ISDN-Benutzer bereits vollständig.
Aber 760er-DSL war auch mal das Unvorstellbare.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:09 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wecka: Naja also STM64 hat 9953 Mbit/s.... und ist recht verbreitet. Wann nun der Endanwender eine optisches Glasfaser mit dazugehörigen Bitraten bekommt, steht auf einem komplett anderem Stern.
Hoffentlich tun sich die Viruse dann nicht schneller verbreiten ;)
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:20 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Da ist dann der Film schon in HD-Qualität auf dem Rechner bevor man den Mausklick gehört hat (Exklusiv Service für Laien, die mit den Zahlen nix anfangen können, so schnell ist das dann.). *g* ;-)

Ui wers braucht. Ja, für Enterprise später. Also müssen wir (die) das nur noch so hinbekommen das es ohne Kabel geht.

Dann bin auch ich zufrieden.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:27 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage! Muss dann die telekom zum beispiel erst komplett neue Glasfaserkabel legen? Denn bei uns vor der Haustür liegt kein Glasfaserkabel. Dann wird der ganze Spaß nämlich ganzschön teuer. Würd ich ma sagen jetzt
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:42 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thief: ja , mom sind es stinknormale kabel nix besonders. müssten erst das kabel neulegen um so einen speed möglich zu machen , aber wisst ihr was kommisch ist???
die im osten hab das schon ( glasfaserkabel) das is kein witz und die telekom bereut es das sie so einen dummen fehler gemacht haben , da sie mio von € in den sand gesetzt haben. anstatt bei uns in den städten anzufangen , machen die da das auf den bauernhöffen:( idioten
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:51 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
a thief: Sei froh darüber (sonst hätteste bestimmt keine schnelle Internetverbindung oder gar eine Flatrate)

http://www.dsl-glasfaser.de (soviel zum Thema Glasfaser) ;-)

So jetzt wieder zum Thema Glasfaser, wie haben die das geschafft bzw. kann man darüber dann auch Daten übertragen (und nicht nur Lichtsignale) bzw. man brauch dann bestimmt einen Umwandler auf beiden Seiten, was die Lichtwellen in brauchbare Signale wieder umwandelt bzw. zum senden in diese wandelt (Lichtwellen). Also das wird noch teuer (wie hier erwähnt) und natürlich noch ein ganzes stück Arbeit, denn was will man nur mit Bildern (Lichtsignalen) anfangen.

So viel zum Thema Datenübertragung bzw. das Problem damit, oder ist das auch schon gelöst? Dann hab ich nix geschrieben. :-(
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:51 Uhr von arne_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hängt so viel dran Ja, jauchzt, jubelt, wedelt wild mit den Armen.
5 GB/s DSL. Für den Privatanwender.
Die Datenträger, die bei einer dermaßen großen Datenmenge mit dem Schreiben noch hinterherkommen, müssen auch noch erfunden werden.
Auch ein riesiger Server ist nicht nur durch seine Leitung nach außen hin in seiner Leistung begrenzt.

Die nächste Generation Computer wird doch eh frühestens in 10 Jahren starten, solange wird noch ausgeschöpft, was nur geht, im ewigen Zusammenspiel zwischen Software- und Hardwareherstellern.

Lasst uns doch lieber euphorisch dem Quantencomputer entgegenhimmeln. Wird dann vielleicht sogar im DSL 40000000000 b/s AOL Bundle angeboten. Natürlich bei Aldi.
Kommentar ansehen
01.07.2006 17:04 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echtzeit? heute ist zwar nicht der 1. April, aber immerhin der 1. Juli!;-)
Kommentar ansehen
01.07.2006 18:02 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach das regt auf: immer neue sachen schneller,schöner...
und teuerer:(
das ist schön das es weiterentwicklungen gibts , ganz einfaches beispiel: pc wie bei agp graka´s 4xagp is genau so schnell wie 8xagp obwohl 8x schneller sein sollte.
jetzt pci-e sollte noch schneller sein , ABER is es nicht.
und immer neue anschlüsse und neuere hardware und so weiter. man kauft sich nen 1500€ pc der vlt der beste is derzeit und nen monat später oder noch früher gibt es eine neue generation von pc anschlüssen usw mit dem aufrüssten hat man da es nicht leicht außer man ist ein reicher schnösel;)
Kommentar ansehen
01.07.2006 18:24 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer soll das brauchen? hab letzte woche über einen LEGALEN
torrentlink eine sue/knoppix-dvd
mit 4,5 giga in 4 stunden geladen -
das ist doch auch net schlecht ;-)
wenn man keine filme mehr ziehen darf,
was bringts?
Kommentar ansehen
01.07.2006 19:40 Uhr von Christian.H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echtzeit: Vielleicht geht es gar nicht um die Masse an Daten sondern um die Geschwindigkeit. Echtzeit bedeutet ja, dass der Ping gegen 0 geht.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?