30.06.06 16:06 Uhr
 406
 

In Deutschland ausgestorbene Gänsegeier wieder in großer Zahl bei uns gesichtet

Etwa siebzig Exemplare dieser drittgrößten Greifvogelart Europas wurden bis jetzt wieder in Deutschland beobachtet. Vor 150 Jahren waren sie bei uns ausgestorben. Die Vögel, die jetzt wieder eingeflogen sind, stammen wahrscheinlich aus Spanien.

Die Ornithologen vermuten, dass sie dort zu wenig Aas finden und auf der Suche nach geeigneteren Lebensräumen sind. Die Bestimmungen der EU über die Pflicht, Kadaver zu entsorgen, wären schuld daran, dass die Geier im Süden kein Aas mehr finden.

Auch hier scheinen die Vögel nicht satt zu werden. Ein Gänsegeier, er wurde auf den Namen "Gonzo" getauft, wurde entkräftet bei Hildesheim beobachtet. Er wurde aufgepäppelt und bekam einen Satellitensender umgeschnallt, um ihn beobachten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Tod, Zahl
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2006 16:01 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Bruno kommen jetzt "Gonzo" und Co.. Ich denke, die haben mehr Chancen weil sie ja nicht an lebendige Tiere gehen und den Menschen auch nicht gefährlich werden. wie aber auch gesagt, bräuchten sie Nahrung, also totes Fleisch. Und das müsste man gewissermassen zur Verfügung stellen und nicht vernichten.
Kommentar ansehen
30.06.2006 16:36 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffendlich werden die armen Tiere auch nicht zum Problemfall!
Kommentar ansehen
30.06.2006 20:00 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: das flattertier macht einen ganz großen bogen um bayern - wer weiß ob es nicht beim überflug abgeknallt wird. übrigens setzt man sich in kroatien aktiv für den schutz des tieres ein. ne interessante hp dazu gibbet unter: http://www.fotoreiseberichte.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2006 06:40 Uhr von fierce snake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle verantwortungsvolle Politiker! Der Gänsegeier stellt eine grosse Bedrohung der dtschen Bevölkerung dar!!

Wo findet der Gänsegeier hier in D seine natürliche Nahrung? Richtig, an stark befahrenen Strassen wo millionen dtsche Autofahrer täglich millionen Tiere plattmachen.
D.h. er wird sich dort niederlassen um seinen Hunger zu stillen. Nähert sich ein Auto so fliegt er und seine Artgenossen, Geier fressen gerne in Gesellschaft, wenn überhaupt, auf. Da der Gänsegeier ein überaus grosser Vogel ist, besteht die Gefahr, dass er die Windschutzscheibe eines Fahrzeugs (auch eines BMW) glatt durchschlägt und die Insassen tötet und das Fahrzeug verunfallt. Oder er bleibt gar sitzen um seine Nahrung zu verteidigen. Dies führt zu unkontrollierten Ausweichmanövern, die in Massenkarabolagen enden können!

Möchten sie, Herr Dr Beckstein schuldig am Tod einer unfähigen baden-würtembergischen Autofahrerin mit Kleinkind sein, die bei einem durch Gänsegeier verursachten Ausweichmanöver die Kontrolle über ihr Auto verliert und sich um einen Baum wickelt!

Weiterhin sind insbesonders Arbeiter des Strassenbaus
in höchsten Mass befährdet, wenn sie ihrer Pflicht nachkommen und Kadaver auf der Strasse entfernen. Die Geier könnten ihre Nahrung verteiligen und sie u.U. schwerst oder gar tödlich mit ihren Klauen und rasiermesserscharfen Schnäbeln verletzen.

Besonders kritisch beurteile ich die Situation, wenn Polizisten einen Wildunfall aufnehmen und sich ausgehungerte Gänsegeier in Massen auf dem getöteten Wild niederlassen und im Blutrausch die Polizisten angreifen!! Grauenhaft, unvorstellbar, dieser Angriff auf einen Eckpfeiler unserer freiheitlich-demokratischer Grundordnung!!!

Weiterhin darf ich sie darauf hinweisen, dass das Zufüttern (Auslegen von Tierkadavern) durch rot-grüne Tierschützer eine Gefahr für die Volksgesundheit, sowie Volksnase darstellt! Zumal verstösst es gegen das Tierkörperverwertungsgesetz.

Somit ist für mich erwiesen, dass der Gänsegeier bei einer Ansiedlung in D eine Gefahr für Leib und Leben abertausender Mitbürger darstellt und in der Lage ist die Grundpfeiler unserer Gesellschaft zu unterminieren, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass nur HARZ IV unter den Getötet sein werden! Ausserdem würden die Kosten des Gesundheitswesen durch die zehntausende Verletzten weiterhin unverhältnismässig steigen.

Ich fordere sie, insbesonders Herrm Dr. Beckstein, bzw. Herrn Stoiber auf, die schiesswütigen braun-schwarzen Horden unseres friedfertigen Heimatlandes zu aktivieren und diese Pest vom Himmel unseres geliebten Heimatlandes zu fegen!

Natürlich unter Vorspieglung der Beachtung geltender Tierschutzverordnungen! Ich würde dazu vorschlagen spanische Gänsegeierjäger mit speziell zur Jagd ausgebildeter Gänsegeierfledermäuse pro forma einen Urlaub in D zu spendieren und zu behaupten man wolle die Gänsegeier stellen und mit Blasrohrpfeilen zu betäuben.

Weiterhin fordere ich sie auf den Verfassungsschutz bzw. den BND mit der Untersuchung zu beauftragen, ob nicht spanische Osama bin Laden Anhänger für diesen Anschlag mit einer biologischen Waffe auf D verantwortlich sein könnten.

Sorgengeplagt um unser geliebtes Heimatland und ihrer Menschen.

fierce snake
Kommentar ansehen
04.07.2006 22:12 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...schön zu hören.. vor allem wegen der News heut, dass jedes Jahr ne Art ausstirbt... aber bin mal gespannt, ob das Dilemma mit dem Aase geregelt werden kann..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oberhausen: Aus Eifersucht schoss 17-Jähriger seiner Ex in den Mund
EuGH-Urteil: Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin war kein Rechtsbruch
AfD Bayern bietet Antifa-Aussteigerprogramm an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?