30.06.06 14:42 Uhr
 182
 

Telekom: Telefonauskunftpreise steigen ab 1. Juli

Die Deutsche Telekom gibt bekannt, dass die Preise für die Telefonauskunft unter der Nummer 11833 auf 1,29 Euro je Minute erhöht werden. Die bisher erhobene Grundgebühr von 20 Cent pro Anruf soll wegfallen.

Bisher waren zusätzlich zur Grundgebühr 0,99 Euro pro Minute zu zahlen. Rein rechnerisch erhöht sich die Gebühr für die Auskunft in der ersten Minute um zehn Cent, für jede weitere Minute jedoch um 30 Cent.

Der Telefonauskunft-Mitbewerber telegate gab schon am Mittwoch bekannt, dass aufgrund der zukünftigen Mehrwertsteuererhöhung die Gebühren für die Telefonauskunft erhöht werden müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Telefon
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2006 14:25 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nutzt denn eigentlich noch diese Dienste? Im Internet gibt es die kostenlosen Auskunftsmöglichkeiten über In- und Auslandsanschlüsse. Also zahlen unsere älteren Mitbürger, die keinen PC habe die Zeche.
Kommentar ansehen
30.06.2006 15:16 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labor007: Jo, es nimmt auch bestimmt jeder ständig einen PC mit Internetanschluß mit, damit er immer und überall die Telefonauskunft sparen kann...
Kommentar ansehen
30.06.2006 15:16 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverschämt hoch: ich finde die preise echt unverschämt hoch, gerade weil die meisten der informationen ja größtenteils woanders (internet, telefonbuch, etc.) kostenlos zu bekommen sind.
ich finde, bei solchen diensten sollte höchstens eine einmalige gebühr pro anruf erhoben werden. eine abrechnung nach der dauer des gespräches ist nur abzockerei. da wird der kunde noch dafür bestraft, dass die telefonisten/telefonistinnen so langsam arbeiten, bzw. arbeiten diese leute extra langsam um den kunden zu schröpfen.

"tut, tut. im moment sind leider alle leitungen belegt. bitte haben sie einen moment geduld, die nächste freie leitung wird gleich für sie zur verfügung stehen. *fahrstuhlmusik* ."
und wenn man dann endlich eine leitung hat, erwischt man bestimmt keine nette junge allwissende telefonistin mit sehr klarer aussprache, wie es uns die werbungen immer vorgaukeln, sondern begriffsstutzige telefonistinnen die entweder nuscheln, einen starken polnischen akzent haben oder schwerhörig sind. und dann darf man entweder dreimal nachfragen, weil man die nummer nicht verstanden hat oder man muss seine anfrage dreimal buchstabieren, weil die telefonistin einen irgendwie nicht versteht.

gut, hab so einen dienst wirklich lange nicht genutzt, aber kann mir schon vorstellen, dass da ein paar schwarze schafe bei sind, die dann die gespäche absichtlich in die länge ziehen. schließlich ist es eine telefonauskunft von einer telefongesellschaft, die mit telefongesprächen ihr geld macht. also dürfte niemand von denen an möglichst kurzen und knappen telefonaten interessiert sein.
Kommentar ansehen
01.07.2006 02:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverschämtheit: da sucht man die nummer doch lieber selbst ím internet, und das auch noch kostenlos.
Kommentar ansehen
01.07.2006 11:30 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema Preiserhöhung mit der Begründung gestiegene Mehrwertsteuer wird uns noch eine Weile verfolgen.
Und wie in diesem Fall wird die Erhöhung einen ganzen Teil höher als 3% ausfallen.
Vielen Dank ihr Wahlbetrüger (Politiker kann man ja schon lange nicht mehr dazu sagen)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Vater aus "Kevin allein zu Haus": Schauspieler John Heard verstorben
Charlize Theron spricht über Nacht, in der ihre Mutter ihren Vater erschoss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?