30.06.06 10:06 Uhr
 4.913
 

Windows-Lizenzprüfung mit neuer Version: Keine private Datenübermittlung mehr

Softwareriese Microsoft hat eine neue und weniger aggressive Version seines Windows-Lizenprüfungs-Programms "Windows Genuine Advantage" (WGA) veröffentlicht.

Mit der neuen Version des Überprüfungstools sollen nicht mehr private Daten des Nutzers an Microsoft übermittelt werden.

PC-Anwender, die dieser Ankündigung kein Vertrauen schenken, können das Lizenzierungs-Tool auch ganz entfernen lassen. Dies kann durch Programme wie z.B. RemoveWGA erfolgen.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Daten, Version, Lizenz, privat
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2006 08:33 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ob nun wirklich keine Infos mehr an Microsoft gesendet werden wage ich doch mal leicht anzuzweifeln. Ich finde die Aggressivität von Microsoft nicht gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
30.06.2006 10:32 Uhr von news_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@news: Zitat:
"PC-Anwender, die dieser Ankündigung kein Vertrauen schenken, können das Lizenzierungs-Tool auch ganz entfernen lassen. Dies kann durch Programme wie z.B. RemoveWGA erfolgen."

Zitat Ende.

Aber wenn ich dieses Tool nutze, kann ich keine Updates mehr runterladen und ab Herbst soll ja diese Kacke Pflicht für alle sein und innerhalb von 30 Tagen muss man es ja sozusagen "legalisieren"?
Kommentar ansehen
30.06.2006 10:37 Uhr von news_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@news: Zitat:
"PC-Anwender, die dieser Ankündigung kein Vertrauen schenken, können das Lizenzierungs-Tool auch ganz entfernen lassen. Dies kann durch Programme wie z.B. RemoveWGA erfolgen."

Zitat Ende.

Aber wenn ich dieses Tool nutze, kann ich keine Updates mehr runterladen und ab Herbst soll ja diese Kacke Pflicht für alle sein und innerhalb von 30 Tagen muss man es ja sozusagen "legalisieren"?
Kommentar ansehen
30.06.2006 11:14 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jap, wenn du kein wga willst bist du als legaler user ab jetzt ausgeschlossen, wie ein raubkopierer...

oder man versucht das beim aussuchen der updates zu umgehen... wird ja nicht in jedem update dabei sein, oder?

ach wie auch immer.

ich fänds okay, wenn man beim runterladen eines updates die seriennummer eingeben muss und diese dann auf gültigkeit geprüft wird. aber mehr auch nicht.
Kommentar ansehen
30.06.2006 11:46 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@news: es geht aber nicht nur um die seriennummer, sondern festplatten-nr. etc. pp. (nachzulesen in vorherigen nachrichten zu diesem wga-thema oder gleich bei heise.de)


ich kann nur sagen, dass es zum glück seiten wie winfuture.de gibt, die stellen die updates auch bereit, aber ohne überprüfung :)

mich interessiert, wie sie das system ab herbst "deaktivieren" wollen ? ? ist das nicht ein unerlaubter eingriff in mein system?
es wurden ja auch vorfälle bekannt, wo legale nummern nicht akzeptiert wurden. wie will der user beweisen, dass die legal ist, wenn sie aber als illegal von microsoft deklariert wird. muss man dann erneut blechen ?

und das mit den call-home-funktionen, ihr glaubt doch nicht wirklich, das bill neuerdings nicht mehr neugierig ist ?
der will weiterhin daten haben, darauf wette ich !!!!
Kommentar ansehen
30.06.2006 12:03 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: hab grad dieses remove wga ausgtestet, und direkt beim download ist mein antivir angesprungen, backdoor trojaner entdeckt, wenn das antivieren programm sowas meldet, kann es auch kein missverständniss sein.
da fragt man sich echt was das alles wieder zu bedeuten hat.
Kommentar ansehen
30.06.2006 13:20 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: das liegt teilweise am anti-viren-proggi (wie genau es eingestellt ist und was der hersteller alles als "virus" deklariert) oder am programm selbst. manche codes ähneln gewissen schad-programmen^^
Kommentar ansehen
30.06.2006 13:35 Uhr von AbNormal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lizenzprüfung: Was soll das Geschrei? Ein wenig schlau machen, Crack ´drüber blasen, Thema durch.
Kommentar ansehen
30.06.2006 13:58 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer´s glaubt: ach da schleicht sich doch irgendwas wieder rein , bei irdgendeinen update hast die kacke :(
Kommentar ansehen
30.06.2006 14:16 Uhr von AbNormal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WECKA: http://www.winfuture.de/...
+ Thema durch!
Kommentar ansehen
30.06.2006 15:36 Uhr von rainerj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HiddenAngel: Jede ausgelieferte WindowsXP-Version hat ein Lizenzsiegel beigelegt. In der Regel klebt diese bei einem fertigen PC irgendwo auf der Rückseite oder oben drauf. Damit kannst Du beweisen, daß Du für Deine Version bezahlt hast. Demnach hast Du auch Anspruch auf ein intaktes System!
Kommentar ansehen
30.06.2006 15:58 Uhr von bernduwe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vertrauen: da kriegt man echt angst was da so alles abgeht auf dem lizens-markt...sicher sind unsere pcs schon völlig durchleuchtet...von privatsphäre kann da keiner mehr sprechen...
Kommentar ansehen
30.06.2006 19:35 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soviel zu "windows tellt nicht heim" ;o: "Das von Kritikern als Spyware bezeichnete Tool soll dem Microsoft-Insider Paul Thurrott zufolge nicht mehr länger stillschweigend private Informationen über das Internet an Microsoft übertragen."
´nuff said ...
Kommentar ansehen
30.06.2006 20:44 Uhr von realnircser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hiddenangel: [Zitat]mich interessiert, wie sie das system ab herbst "deaktivieren" wollen ? ? ist das nicht ein unerlaubter eingriff in mein system?
...
[Ende Zitat]
Nein sie brauchen dein System gar nicht modifizieren. Wenn du nicht WGA installiert hast und sie wissen das dein System unlizensiert ist, dann bekommste auch kein Update. So "einfach"(nicht ganz) ist das.
Kommentar ansehen
01.07.2006 16:49 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat einer von euch schon mal mit der aktivierungs-hotline von ms gequatscht?
ich wollte gestern mein notebook neu einrichten und habe mit meiner nicht-oem windows cd und dem key meines notebooks versucht win home zu installieren. Zuerst gings, aber bei der aktivierung meinte er "key ungültig" angerufen und die hotline übelst unfreundlich, mit 1000 Fragen, warum ich installiere, warum ich bei einem so alten notebook so spät nochmal installiere, etc pp. bei 2 von 60 ziffern hat die olle mich dann noch nicht verstanden und gemeint ich sage die falschen ziffern. -.-

nach 15 minuten und den entsprechenden kosten hatte ich dann ein aktiviertes windows.

ätzend. würden wir alle von einem tag zum anderen alle auf linux umsteigen hätten wir diese probleme nimma.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?