29.06.06 22:02 Uhr
 681
 

Ermittlungen wegen Korruption bei BMW

Die beiden CSU-Politiker, der Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer und Bayerns Ex-Justizminister Manfred Weiß, haben bestätigt, dass sie sich von BMW zu einem Fahrsicherheitstraining in den exklusiven Schweizer Skiort St. Moritz einladen ließen.

Die Staatsanwaltschaft untersucht zurzeit, ob sich Amtsträger einer Vorteilsnahme strafbar gemacht haben. Im Zuge der Ermittlungen gab es bereits Durchsuchungen bei BMW.

Die Angelegenheit ins Rollen hat ein leitender Richter aus Nordrhein-Westfalen gebracht. Auch er hatte eine Reiseeinladung von BMW bekommen. Er schlug sie allerdings aus und zeigte BMW wegen dieser Praxis bei der Staatsanwaltschaft an.


WebReporter: hias57
Rubrik:   Politik
Schlagworte: BMW, Ermittlung, Korruption
Quelle: www.region-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 21:59 Uhr von hias57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die beiden Politiker beteuern, als Privatleute die Einladung von BMW angenommen zu haben. Selbst wenn sie nicht über die Beschaffung von Dienstwagen entscheiden, so sollten auch Mandatsträger sensibler mit dem Thema umgehen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 22:39 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich Korruption gehört zum Alltag deutscher Politik wie das Wasser zum Spassbad.

Warum man durch solche "Skandale" der dt. Wirtschaft schaden muss ist mir allerdings ein Rätsel. Man sollte sich lieber auf Korruptionsskandale konzentrieren die wirklich schaden anrichten wie bsp. bei Müllverbrennungsanalgen etc.

Ansonsten kann man nur lautstark fragen WER PROFITIERT DENN VON DER GESCHÄFTSPOLITIK VON BMW ???

Genau die x Tausend Mitarbeiter in den Deutschen Werken die einen sicheren Arbeitsplatz haben, Weihnachtsgeld bekommen etc.
Kommentar ansehen
29.06.2006 23:15 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm Was hat denn diese Einlasung mit Korruption zu tun? Ansonsten: Guter Kommentar von Julizka84.
Kommentar ansehen
30.06.2006 00:10 Uhr von willey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ich auch nicht nachvollziehen: BMW wird sicherlich keinerlei Vorteile davon haben...selbst wenn nun die Regierung mit BMW ausgestattet werden sollte... die 20 -30 stück die dann gekauft werden sollte BMW nicht Interessieren dürfen!

--

Mein Dad ist auch Politiker und wurde unter anderem zu einer Transrapid Testfahrt eingeladen.. trotzdem wird er dadurch jetzt keine Transrapid Strecke in unserer Gemeinde bauen lassen..(nun das ist jetzt auch nicht gerad was dolles.. aber sollte halt nur ein kleines Beispiel sein) ;)
Kommentar ansehen
30.06.2006 00:41 Uhr von estorado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war klar: war ja klar dass ein "Richter aus Nordrhein-Westfalen" die bayrischen Motorenwerke anzeigt.

Nur blöd das die meisten Politiker schon BMW fahren und denen ein "Fahrsicherheitstraining" im Winter nicht schadet. Einen Vorteil haben sie bestimmt...

arm... die Justitz lebe hoch!
Kommentar ansehen
30.06.2006 00:54 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter als Tellerrand denken Es geht ganz bestimmt nicht "nur" um die Ausstattung der Behörden mit BMW.
Ebensowenig wie es nur um ein "Sicherheitstraining" geht (das Begleitprogramm ist da schon interessanter).

Die Vorteilnahme und Gegenleistungen gehen viel weiter: Genehmigungen, Subventionen, Privatisierungen, Forschungsgelder - und vor allen Dingen die politische Großwetterlage: Warum wohl werden gleichzeitig mit den neuerlichen Belastungen für Bürger weitere Steuersenkungen für Konzerne beschlossen ?
Kommentar ansehen
30.06.2006 02:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei welchem: konzern ist korruption nicht an der tagesordnung. ist doch normal in diesen kreisen. da werden auch ein paar ermittlungen nix dran ändern.
Kommentar ansehen
30.06.2006 16:50 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Prinzip einen gute Sache, wenn die Herren ihre Fahrer einsparen wollen und selbst Fahren, andererseits ist hier anscheinend wirklich der Wurm din, denn den Ballast für den Fahrer hätte auch ein Harz 4 Empfänger als 1 Euro Job gerne ausgeführt!
Kommentar ansehen
30.06.2006 18:31 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: mir hat bisher noch niemand ein BMW-Sicherheitstraining angeboten !

Aber Eine Reise nach St. Moritz ist bestimmt keine Bestechung.

Ironie aus!
Kommentar ansehen
02.07.2006 12:43 Uhr von ploep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo viel Geld verdient wird gibts auch Korruption: Keine wirkliche Überraschung, nach VW nun halt BMW, wen wunderts ...
Kommentar ansehen
02.07.2006 12:59 Uhr von AbNormal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richter: Dieser Richter ist wählbar. Gut, das Verfahren wird versanden man sieht jedoch deutlich, wer alles auf der Liste der zu bestechenden Personen steht. Daß die "beschenkten" Abgeordneten diese Brisanz nicht erkannt haben, zeugt von einem nicht vorhandenen Rechtsbewußtsein. Naja, das ist das politische Erfolgsrezept "Bayern" gemäß FJS + seiner Nachkommen, leiblich wie auch politisch.
Kommentar ansehen
02.07.2006 14:15 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja alles richtig, aber: in Deutschland darf man sich erst vom MDB an aufwärts bestechen lassen!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?