29.06.06 21:32 Uhr
 390
 

Arena möchte ehemalige Premiere-Sportsbars weiterführen

Arena möchte mit einem Konzept die 13.000 Sportsbars, die bislang von Premiere mit Bundesliga-Fußball versorgt worden sind, übernehmen. Arena teilte weiter mit, dass man zu diesem Zweck 50.000 Betriebe angeschrieben hat.

Nachdem die Rechte für die Live-Übertragung der Fußball-Bundesliga überraschend an Arena gegangen waren, sollen die Bars mit für sie finanziell besseren Konditionen weitergeführt werden.

Neben der Bereitstellung der Spiele der Bundesliga durch Arena bekommen die Sportsbars auch Werbeartikel und Reklameschilder, auf denen jetzt statt Premiere Arena stehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Premier, Premiere, Arena
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schockrocker Alice Cooper überwand durch seinen Glauben Alkoholsucht
David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2006 08:50 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach deswegen werden bei uns alle Bars "umgebaut": wir haben fast so viele Premiere Sportbars wie Dönerbuden und überall stehen so Schilder "Wegen Umbau geschlossen"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?