29.06.06 20:00 Uhr
 1.941
 

Schweiz: Konkurrenz für KassiererInnen - Supermärkte führen Self-Scanning ein

Das System, bei dem der Kunde seine Waren selbst einscannt, soll nun von den Supermartketten Coop und Manor in großen Filialen eingeführt werden, nachdem vorhergehende Pilotversuche eine gute Akzeptanz bei den Kunden ergeben hatten.

Vor allem bei Großeinkäufen werde das System, das auch bei älteren Käufern Anklang findet, einer Stellungnahme beider Unternehmen zufolge genutzt, dabei in der ersten Wochenhälfte weniger (ca. 10-12 Prozent) als zum Wochenende hin (etwa 15-20 Prozent).

Allerdings seien Auswirkungen auf die Personalpolitik der Ketten zunächst nicht zu erwarten, da die Waren weiterhin an der Kasse bezahlt werden. Hauptvorteil seien die durch das selbständige Erfassen der Ware reduzierten Wartezeiten an der Kasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Konkurrenz, Kassierer
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

69 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 19:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle führt die Thematik noch etwas weiter aus.

Meiner Meinung nach sollten alle Kassier/innen, nicht nur in der Schweiz, dieses System mit Sorge betracheten, denn wo gespart werden kann, da wird auch gespart werden.

Wie heißt es noch: "Ihr Arbeitsplatz ist auf Jahre gesichert!" ist gleichbedeutend mit "Ihren Job macht in zwei Jahren ein Computer!"
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:06 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar es sollen weiter Arbeitsplätze abgebaut werden, auch wenns jetzt noch keiner zugibt.

Ich würde so einen Laden in jeden Fall meiden, wenn das die meisten auch machen würden, würde sich dieses System garnicht durchsetzen.

Die Macht liegt bei den Verbrauchern, leider auch bei den Dummen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:11 Uhr von willey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wird denn kontrolliert ob jeder Kunde auch alles einscannt was er wirklich im Wagen liegen hat?
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:13 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute entwicklung! Nur weil die Gesellschaft sich nicht weiter entwickelt können die Unternehmen nichts dafür!

SEHR GUTE Entwicklung!

Endlich könnte das Bürgergeld eine Akzeptans finden!
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:14 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: es geht darum überflüssige arbeitsplätze abzubauen. peons brauch niemand (wie oft hab ich das schon gesagt)
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:21 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willey: Es werden Stichproben gemacht, hast du eine Ware nicht eingescannt, gilt das als Diebstahl.

Wenn man diese Arbeitsplätze auch noch abschafft, kann man doch die Menschen gleich abschaffen.
Auf diese dummen Beiträge möchte ich nicht näher eingehen, ohne Sinn und Verstand.
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:22 Uhr von diegoh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@willey: Quelle lesen, da steht etwas zu dem Thema.
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:24 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Volllsysteme werden akzeptoert: "Weiterführende «Self Checkout»-Lösungen, wo auch ohne Kassenpersonal bezahlt wird, dürften allerdings in naher Zukunft ein Thema werden. Ein solches System ist etwa bereits in einem Supermarkt im deutschen Rheinberg eingerichtet, wo es laut dem Anbieter IBM auf gute Akzeptanz stösst. "


Das steht auch in der Quelle!
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:31 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P. Panzer: Du bist aber sehr intilligent.

Siehe VK

looooooooooooooool
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:35 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
berliner pflanze: irgendwie dachte ich mir auch, dass der ausspruch auf der vk und der kommentar nicht im gleichklang tönen *fg*
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:56 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berliner_Pflanze: Wo ist denn jetzt das Problem?

Ich darf doch um eine genauere Beschreibung des problems bitten?
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:59 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P. Panzer: Nö, darfst du nicht, wenn du das nicht mal begriffen hast, dann hat es auch keinen Sinn dir das zu erklären.
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:09 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berliner_Pflanze: Du und andere 99,9999999999% haben das wahre Problem nicht erkannt, nicht ICH!

Es sind genau 2 Probleme!


Problem 1: Wir haben noch nicht erkannt das wir weniger den Arbeitnehmer brauchen sondern mehr und mehr den Konsumenten

Problem 2: Wir verbinden aufgrund der evolution Gehalt (also Konsumberechtigung) mit Arbeit


Wer ist jetzt nicht so intilligent?

Entschuldigungen nehme ich gerne an:-)
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:13 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehm das zurück, du bist nicht intilligent, sondern doff.
ENDE
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:13 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: heisst self-scanning, dass ich die waren auspacken und vor einen scanner halten muss? falls ja ist das genauso doof wie das bisherige system. ich würde mir wünschen, dass ich den wagen einfach an einem scanner vorbeischiebe und alles mittels rfid automatisch erfasst wird.
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:14 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P. Panzer: Flieg mal besser zurück zu Deinem Planeten....

Was glaubst Du denn bitte, wer die Konsumenten sind!?!?! DAS sind die Arbeitnehmer, Du Schluff!
Oder meinst Du, dass nur die Leute konsumieren sollten die entweder als Arbeitgeber fungieren oder die nen geldscheißenden Esel zuhause rumstehen haben???

Nee, also zu Dir fällt mir echt nix mehr ein.
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:17 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aurinko: panzer möchte doch nur zum ausdruck bringen , das schnelltst möglich das "bedingungslose grundeinkommen" eingeführt werden müsse !*g*

was anders wird er doch nicht wollen ;) !!!
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:17 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Berliner_Pflanze @Aurinko: "Was glaubst Du denn bitte, wer die Konsumenten sind!?!?! DAS sind die Arbeitnehmer, Du Schluff!"

NÖ!

Das sind die die Geld ausgeben!

Das können Kinder sein oder Rentner oder Sozialhilfeempfänger oder Arbeitslose.


Seht ihr? Sooo doff bin ich nicht, oder?

Und wenn ja bette genaue erklärung, danke!
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:18 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups ist ja die schweiz !*g*: noch !
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:24 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, ein letztes Wort dazu, Panzer: Kinder haben das Geld von ihren steuerzahlenden Eltern, Rentner haben mal für ihre Rente gearbeitet, Arbeitslose(ALG2) und Sozialhilfempfänger bekommen ihr Geld vom Staat, dieses Geld wird aus Steuern finanziert, die Steuern kommen von Arbeitnehmern und Selbstständigen.
Ohne Arbeit gibt es gar kein Konsum.

Lies mal ein schlaues Buch und lern mal schreiben.
Und nerv nicht weiter.
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:30 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner Pflanze: "Sozialhilfempfänger bekommen ihr Geld vom Staat, dieses Geld wird aus Steuern finanziert, die Steuern kommen von Arbeitnehmern und Selbstständigen."

Richtig ist das Steuern von Arbeitnehmern uns Selbstständigen kommen sowie auch vom Kapitalgesellschaften!

Falsch dagegen ist das diese die Zahlen!
Die Stuern werden vom Konsumenten bezahlt!

Denn sowohl die Einkommenssteuer als auch Unternehmenssteuer werden in das zu Verkaufende Produkt oder Dienstleistungen eingerechnet.

Das heißt OHNE den Konsumenten würden weder Versicherungsbeiträge oder IRGENDEINE Steuer bezahlt werden können!


Darf ich eine Gegenfrage stellen?

Wieso fingen die Menschen an zu arbeiten?
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:43 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir könnten eine soo schöne wirtschaftliche Weltmacht sein aber das Volk versaut mal alles wieder *kopfschüttel*

Ja wir könnten den Chinesen das fürchten lehren:-) *keinwitz*

Kommentar ansehen
29.06.2006 22:01 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehört verboten: wir sind nun in einem kritischen Bereich angelangt wo, Maschinen KEINE neue Arbeitsplätzen schaffen.

Das hat mit der Industralisierungsangst damals nicht mehr zu , denn Züge werden immer noch von Menschen bedient, neue Technologie erschuf neue Arbeit, aber dies ist nicht mehr der Fall.

Und wer studiert weiß, dass man nach amerikansicher Manier eingetrichtert bekommt, dass Gewinnmaximierung das Ziel sei.

Noch schlimmer wird in Zukunft auch über die Distriibution von Medien per Internet.

Wer Steam Counterstrike kennt, das ist schon ein Vorbote und gehört schnellstens verboten.

Auch deuteten Microsoft und Sony, dass in ferner Zukunft das MEdium CD, DVD , HD DVD was auch immer abgeschafft wird, dass die Leute direkt aus dem Internet Sachen runterladen.

Das würde bedeuten , dass ganze Branchen absterben, keine videotheken, keine Mediumverkauf im Handel.

Was das bedeutet kann man sich gar nicht ausrechenen. Eine enorme Steigerung der Arbeitslosenzahlen.

Auch wenn diesmal überraschend gesunken ist, erwähnt sei überraschend, den Analysten gehen nicht mehr aus, dass man Arbeitslosikeit richtig sinken kann sondern eher konstant halten oder nicht so extrem erhöhen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 22:26 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch 10 Jahre und die meisten Arbeitsplätze werden von Computern verrichtet.
Arbeitslosenzahlen: ca. 50 % bis 80 %
Es lebe der Reibach!
Weg mit Verantwortung.
Geburtengenehmigung nur noch für Einkommen ab 2.000.000 Euro p.a.
Und natürlich für Politiker. Ohne die würde sonmst nichts mehr funktionieren.
Ich fordere die Kastration!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
29.06.2006 22:39 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Info Zur Information:
Das Scanning erfolgt im Moment wo man die Ware in den Einkaufswagen legt mittels einem dort angebrachten Lesegerät. Dieses übermittelt an der Kasse die registrierten Waren, wo eine Kassierin das Geld entgegen nimmt und eine detailierte Quittung aushändigt.
Bei Stichproben die nach passieren der Kasse stattfinden ist eine Kontrolle leicht durchzuführen.

Refresh |<-- <-   1-25/69   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?