29.06.06 20:17 Uhr
 1.130
 

Zwei Männer aus Bayern haben über Monate Kinder in Tschechien missbraucht

Zwei Männer aus Bayern haben in einem Wohnwagen bei Klatovy (Klattau) über längere Zeit Kinder im Alter zwischen neun und 15 Jahren missbraucht und dabei gefilmt.

Mit diesen Filmen haben sie in der Pädophilenszene Geschäfte gemacht. Sie wurden von Polizisten aus Deutschland und Tschechien auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Sie sind derzeit in tschechischer Haft, auf sie warten zehn Jahre Haft.

Die Polizei wurde auf sie aufmerksam, nachdem sie des Öfteren mit Kindern Gespräche suchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Bayern, Bayer, Monat, Tschechien
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 20:31 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: hoffentlich verschwinden diese filme auch aus jedwedem verkehr.

haben sie die kinder gezwungen, bestochen, geschlagen ?


*schwanzabundandereslassichmal*
*sonstkommengewissegegenposter*


aber zehn jahre ? ? ? nur ?


ist der download eines filmes sträflicher als die misshandlung von kindern(menschenüberhaupt) ?

vorschläge über 10 jahre ?
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hiddenangel: Alleine schon die gierige Frage nachdem was die Kinder erleiden mußten ist ne absolute Frechheit.
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:48 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier entlädt sich der Volkszorn nicht??? Sind ja nur tschechische Kinder, gelle, und die gehen eh alle auf den Strich, und überhaupt, Geschäfte machen ist doch ok.
Ob die 10 Jahre kriegen, wird man sehen, vielleicht kommen sie ja erst mal in Tschechien vor Gericht, dann dort in den Knast, das könnte man sich in einem solchen Fall wünschen. Hier sind perverse Drecksäcke am Werk und die osllten durchaus ordentlich bestraft werden, denn die sind zwar auch krank, aber eben nicht im Sinne von "nicht schuldfähig".
Kommentar ansehen
29.06.2006 22:47 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja komisch: sonst gehts doch bei solchen Themen heiß her. Der Mißbrauch von Kindern ist überall auf der Welt gleich schlimm in ärmeren Regionen findet man natürlich leichter seine Opfer. Und dann noch Profit damit einfahren indem mans aufzeichnet und verkauft zum Kotzen sowas.
Kommentar ansehen
29.06.2006 22:55 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hiddenangel: "haben sie die kinder gezwungen, bestochen, geschlagen ?"

Wenn keine Gewalt angewendet wurde wäre das ja schonmal ein mildernder Umstand. Abgesehen davon sind 10 Jahre sicher keine niedrige Strafe!

"ist der download eines filmes sträflicher als die misshandlung von kindern(menschenüberhaupt) ?"

Bitte sag nicht, dass du auch einer jener geistig Behinderter bist die behaupten, dass Raubkopierer härter bestraft werden als Kinderschänder oder etwa doch ??? Falls nicht wäre es gut wenn Du diese Frage näher erklärst bzw. wie du darauf kommst.
Kommentar ansehen
30.06.2006 00:29 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_Julizka84: d.h. ?

würdeste mir die 2. aussage deines kommentars evtl. mal näher erklären ...?

(*einfach nur interessiert bin* -.-)
Kommentar ansehen
30.06.2006 04:22 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: Mit Verlaub:

Du hast sie nicht alle.

Mildernde Umstände? Bei einem 9(!) Jahre alten Kind? Ist klar.
Kommentar ansehen
30.06.2006 07:41 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde mal sagen ihr hättet (Anfangsposter) dem Volkszorn etwas mehr Zeit geben sollen als 1-2 h - -

nun ist die "Beobachtung" nichts mehr wert weil eure kundgetane "Beobachtung" die Messung mehr als verfälscht (Heisenberg für Inetforen)
Kommentar ansehen
30.06.2006 11:29 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: ich achte nicht auf die Zeit, wann etwas eingeliefert und wann es kommentiert wird. Werd ich wohl künftig tun müssen.
Gegenüber Kindern ist Missbrauch und Vergewaltigung auch dann gegeben, wenn es dafür ein ein "Mars und zwei Duplo" gegeben hat. Also keine Milderungsgründe,wäre ja noch schöner.
Kommentar ansehen
30.06.2006 13:02 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: 1. Hats noch nie einen Fall gegeben, in dem jemand für das Downloaden eines Filmes ins Gefängnis gekommen ist. Diese Behauptungen stützen sich auf die (kranken?) Fantasien vieler Sternshortnews-User.
2. Missbrauch von Kindern kann vieles sein.
Fängt an bei Nacktfotos in sexuellen Posen, über manualen und oralen Bfriedigungen bis hin zur richtigen Vergewaltigung mit Penetration.
Ich denke, da gehen dann auch die Strafmaße auseinander.
Ob das Urteil zu lasch ist oder nicht, kann ich insofern nicht sagen, weil ich nicht weiß, was da wirklich geschehen ist. (und ich will es auch gar nicht wissen)
Aber gerade durch die Verbreitung von Filmmaterialien, sollte die Strafe an die obere Grenze gesetzt werden.
Kommentar ansehen
30.06.2006 13:11 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Davor: Haha ich hab irgendwie richtig gelacht über deinen Beitrag ,also nicht im schlechten Sinn, aber der klingt so psychologisch. Heisenberg für Inetforen? Ist das ne offizielle Seite oder was wo man sowas nachlesen kann? Und ich achte auch nicht auf die Zeit wenn ich meinen Senf zu was dazugeben will.

Aber zurück zum Thema ich finde es egal obs ne Belohnung gab oder es angeblich auf ´freiwilliger´ Basis geschah klar ein Kind was nicht mal geschäftsfähig ist kann schon sicher in seiner Sexualität entscheiden und ist nicht beeinflussbar das klingt für mich nur nach verlogenenen Entschuldigungen der ´Szene´ also keine Strafmilderung sondern den gesetzlichen Rahmen voll ausschöpfen, basta. Und die Wahl Tschechiens zeigt ja sehr deutlich auf was die Herren aus waren.
Kommentar ansehen
30.06.2006 15:26 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Jahre: ich finde es ehrlich gesagt egal wie schwerwiegend die Angelegenheit war. Solche Übergriffe sollten generell mehr als hart bestraft werden. Kinder sind tabu für sexuelle Phantasien und Geschäfte!

So ein widerliches Pack!
Kommentar ansehen
30.06.2006 16:43 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[email protected] & Alagos: @[email protected]

Es gibt leider immer wieder Leute hier die behaupten, dass Raubkopierer schwerer / härter bestraft werden als Raubkopierer. Leider sind diese geistigen Nullnummern nie in der Lage auch nur einen Fall zu nennen, bei dem ein Kinderschänder ein milderes Urteil bekommen hat als ein Raubkopierer.


@Alagos

"Mildernde Umstände? Bei einem 9(!) Jahre alten Kind? Ist klar."

Naja es ist nunmal ein Unterschied ob die Kinder mit Gewalt gezwungen wurden, oder aber aufgrund von Zuwendungen wie Geld freiwillig mitgemacht haben. Und weiterhin sollte es auch klar sein, dass eine Tat OHNE Gewalt eine geringere Strafe nach sich zieht wie eine Tag MIT Gewalt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?