29.06.06 13:34 Uhr
 3.538
 

USA: Weiterer Schlag des FBI gegen Raubkopierer

Bei Razzien in den USA gelang es dem FBI, zwei Produkt-Piraterie-Ringe zu zerschlagen. Die seit 1999 tätigen Gruppen hatten sich auf das Abfilmen von Kinofilmen spezialisiert.

Nach einer Studie der Filmbranche gehen den Studios jedes Jahr 6,1 Milliarden Dollar verloren. Den Tätern drohen Haftstrafen von bis zu fünf Jahren.


WebReporter: hiddenangel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schlag, Weite, FBI, Raubkopie, Raubkopierer
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 13:18 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Studie von der Branche für die Branche^^ Wie sagte schon ein alter deutscher Politiker: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:50 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Will ja nicht Klugscheissen (ok, ok, eigentlich tue ich das gerade), aber der Ausspruch "Traue keiner Statistik..." wird im allgemeinen dem ehemaligen britischen Premierminister Sir Winston Churchill zugesprochen ;)
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:11 Uhr von richman84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: witziger weise gab´s hier schon mal vor ein paar wochen unklarheiten über die herkunft des besagten zitats ;)

schau mal hier: http://de.wikiquote.org/...

ob das nun stimmt oder nicht sei dahingestellt

grüße
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:56 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese schwachsinnigen Rechnungen: Die rechnen doch wirklich so, als ob jeder Film den sich sonstwer aus dem Internet herunterläd auch so gekauft würde. Das ist so blödsinning. Nie im Leben würden alle gedownloadeten Filme auch so direkt gekauft werden.
Naja, wenn man sich eine Statistik in die Höhe treiben will ... dann macht man das halt so.
Ich finds ja richtig, dass das Abfilmen und Downloaden illegal sind, aber 1. sind die Strafen für sowas im Vergleich zu anderen Delikten (Sexualstraftäter, usw.) übertrieben hoch und 2. gibts echt wichtigere Dinge um die sich die Polizeit kümmern sollte.
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:01 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauber! dann können die ja jetzt die Kinokarten endlich im Preis senken

:)
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:02 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich: Und ich dachte immer, das FBI kümmert sich um Terrorverdächtige und Flugzeugentführer. Jetzt wird mir einiges klar.
Kommentar ansehen
29.06.2006 17:04 Uhr von Maximus9382
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie man ja liest: ist es richtig das die Strafen viel zu hoch angesetzt werden, aber das ist meistens so wenns ums Geld geht, was ist da schon ein missbrachtes Kind gegen wenn einem Unternehmen 100 Mio durch die Lappen gehen.

Komische Rechtslage kann ich da nur sagen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 17:05 Uhr von daronn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Produzenten die Filmbranche tut mir richtig leid. Es bringt mich zum weinen, wenn ich daran denke, dass sich die Filmbosse wegen der bösen Raubkopierer nur 5 Ferraris im Jahr leisten können...

Hätte man die Kinopreise nach der EURO-Einführung nicht verdoppelt, wäre ich sicher öfter im Kino. Und viele andere mit mir.

Wären die Lizenz-Preise moderat, würden weniger Leute Filme in schlechter Qualität ausm Netz saugen und sich die Sachen lieber im Kino ansehen!
Kommentar ansehen
29.06.2006 17:17 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abfilmer, wer guckt sich denn noch Cam-rips an wenn es auch welche gibt die direkt von der KinoDVD stammen...
Kommentar ansehen
29.06.2006 19:20 Uhr von cerealdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner576: Die Kino DVDs? welches Kino arbeitet mit DVDs?

wenn dann Presse DVDs/Screener oder abgescannte Filmrollen (TC)

ich finde Cam versionen und TS versionen sind eh sehr selten geworden. Ich mein vielleicht helfen die Behörden ja letztendlich noch dass die ganzen qualitativ schlechten sachen ja nicht mehr das Inet überschwemmen und man jetzt statt dessen gleich die Perlen findet ;)
Kommentar ansehen
30.06.2006 10:35 Uhr von Sinthflow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn endlich mal wirklich gute filme kommen würden, aber für die unzähligen ausgeschlachteten Fortsetzungen der fortsetzungen, najaaa. Die können doch nich ernsthaft erwarten das ein 250mio$ film gewinnbringend im Kino läuft ..

Camrips kommen sehr viele aus Frankreich, wie mir scheint. Und dann deutsche tonspur drunter, maybe.

Muss aber sagen das die TS-vers. besser geworden sind und von den TC´s gibts in letzter Zeit wenig(er).

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?