29.06.06 11:55 Uhr
 143
 

Mängel bei Visaprogramm in den USA

Bei einer Überprüfung des Arbeitsministeriums wurden für den Zeitraum 2002 bis 2005 960.000 Visa-Zulassungen überprüft. Dabei wurden 3.229 Fälle bekannt, wo ausländische Arbeitnehmer im Rahmen des H-1b Programms schlechter entlohnt wurden.

Trotz der verhältnismäßig geringen Menge ist die IEEE-USA der Meinung, dass das Visaprogramm die Rechte der US-amerikanischen Arbeitnehmer unterhöhlt und die Ausbeutung von ausländischen Tätigen begünstigt.


WebReporter: hiddenangel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mangel
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 11:52 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird da drüben auch was gerecht gemacht ? Oder ist es wie hier, dass die Unternehmen immer begünstigt werden ? ? ?
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerika: ist nicht gerecht das einzige was sie wirklich vernuenftig hinbekommen ist andere staaten zu bedrohen oder zu beschuldigen, aber die sind am ende schlimmer als wir.....die amerikaner

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?