29.06.06 11:28 Uhr
 691
 

Bundesliga-Sender Arena erzielt Einigung mit Eutelsat Visavision

Die Fußball-Bundesliga ist künftig auch über den "KabelKiosk" zu sehen. Der Sender Arena konnte eine Einigung mit dem Satellitenbetreiber Eutelsat erzielen. Damit erhalten 2,2 Millionen Kunden von etwa 100 unabhängigen Kabelanbietern den Zugang.

Die unabhängigen Betreiber sind Wohnungsbaugesellschaften, lokale Versorger und Kabelfirmen wie Primacom. Es besteht ein direkter Kontakt zu den Haushalten.

Die Verhandlungen Arenas mit den großen Kabelkonzernen, wie z.B. Kabel Deutschland, dauern jedoch noch an. Man ist jedoch zuversichtlich, dass in den nächsten Tagen eine Einigung erzielt werden kann.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bundesliga, Sender, Einigung, Arena
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?