29.06.06 10:30 Uhr
 1.734
 

Wiesbaden: Studentendemonstration - Die ersten Barrikaden brennen

In der vergangenen Nacht ist es zu schweren Ausschreitungen zwischen Studenten und der Polizei gekommen. Tausende Studenten haben in der Innenstadt den Verkehr behindert und Barrikaden angezündet.

Auch versuchten protestierende Studenten die Autobahn Frankfurt-Wiesbaden zu blockieren. Ein Großaufgebot der Polizei konnte dies verhindern.

Am Nachmittag hatten nach Angaben der Polizei 8.000 Personen friedlich gegen Studiengebühren in Wiesbaden demonstriert. Die Veranstalter gaben 10.000 Teilnehmer an. In Hamburg protestierten 4.000 Studenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Student, Wiesbaden
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 11:01 Uhr von madhouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich möchte dann die Gesichter sehen wenn wir in Hessen doch keine Studiengebühren bezahlen müssten: Da würden Studenten aus Bundesländer, wo Gebühren erhoben werden, zurecht versuchen, hier bei uns in Hessen unterzukommen. Und wenn hessische Studenten versuchen, hier einen Studienplatz zu bekommen, was wird passieren? Die Plätze werden belegt sein!!!
Also überlegt Euch das Ganze lieber nochmal!!!
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:08 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madhouse: tolle argumentation! echt! wirklich! wie lange hast du gebraucht, um diese einsicht zu erlangen?
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:53 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht los wie in frankreich nur eider haben: die studenten nicht die entsprechende unterstützung aus der bevölkerung und ich denke auch nicht die ausdauer .
na ja ist ja schonmal ein anfang sich gegen die ausbeuter und betrüger (politiker) zur wehr zu setzen .
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:56 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Madhouse: Was bringt es, wenn weniger Leute in deinem Bundesland studieren, du es dir aber selbst nicht mehr leisten kannst?
Studium ist schon jetzt eigentlich recht unattraktiv, durch die Studiengebühren erst recht. Mach ich eine Ausbildung, fange ich bereits an, während andere ihr Abi schreiben. Nach dem Studium haben die bereits lange verdient und somit Geld anhäufen können. Während der typische Student mit 10k Schulden rauskommt. Selbst bei einem höheren Verdienst, der bei weitem nicht gegeben ist (auch viele Akademiker sind arbeitslos oder verdienen fast nix) braucht es Jahre, das einzuholen.
Deutschland ist bereits jetzt im Rückstand, da zuwenig Leute studieren. Statt es zu vereinfachen wird es noch erschwert. Und den Unis wird das Geld wenig bringen: Einmal ist es viel zu wenig, zum anderen werden die Länder jetzt halt ihre Zahlungen reduzieren oder die nächsten Jahre nicht mehr anpassen. Gewinn ist damit gleich Null. Erklärt übrigens auch, warum selbst viele Profs dagegen sind.
Aber ich wollte eigentlich keine Grundsatzdiskussion anfangen. Gäbe noch einiges mehr an Argumenten. Und nein, ich bein nicht links, wähle auch nicht die Linkspartei. Trotzdem finde ich Studiengebühren kontraproduktiv.
Für Langzeitstudenten gibt es die nämlich bereits. Damit zieht auch dieses Argument nicht.

Schade, dass nur in Hessen die Studenten richtig aktiv werden. Ich finde es zwar normalerweise nicht gut, wenn unbeteiligte in Mitleidenschaft gezwogen werden, aber es scheint nicht anders zu gehen. In Stuttgart mussten Zeiten und Route für die Demo exakt angemeldet werden und man durfte nicht abweichen. Gebracht hat es garnichts. Die Leute haben nichtmal was davon gemerkt.
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:08 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: die jungs machen richtig
weiter so
nur leider glaube ich das das alles nicht viel bringen wird und wir hier ab ss 07 studiengebühren zalhen müssen.
so viel zum thema
jeder hat ein recht auf freie bildung
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:18 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vea: Uni Göttingen kassiert bereits ab WS 06
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:23 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra: und wieder haben wir es geschafft, sozial Schwache weiter auszuquetschen.

LANG LEBE UNSERE AUSBEUTUNGSKANZLERIN!
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:44 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade, dass die welle nicht um sich greift waere schoen, wenn endlich alle mal so austicken wuerden, wie in frankreich....ok vorher wuerd ich mein auto noch sicherheitshalber verticken...

aber wenn ich das sehe, 650 euro pro semester...na super....wofuer gehe ich nebenbei noch arbeiten?! naja, da muss ich nun durch, und wenn ich fertig bin, gehe ich ins ausland...da kriegt man noch nen job, mit nem diplom, der nicht auf1euro basis laeuft..
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:20 Uhr von madhouse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@holylord99: wollte erst gar nicht antworten und mir die Mühe sparen.
Wie wäre es mit einer überlegten Argumentation?
An alle anderen: Mein Beitrag war lediglich ein Impuls. Bücher schreiben wollte ich über dieses Thema nicht, habe lediglich meine Hauptargumentation niedergeschrieben.
Aber zu den Gebühren. Was will man denn erwarten in einem Land wie Deutschland momentan? Es sind einfach keine Gelder da, war doch klar das der Staat sich anschaut, was derzeit für uns ´kostenlos´ angeboten wird. Ich sage bewußt ´für uns´, meine damit für uns als Bürger. Das Schulsystem kostet schliesslich Geld, da Kosten für Lehrkräfte etc. entstehen.
Ist aber gut jetzt. Sonst wird der Beitrag zu lang.
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madhouse: Für richtig teure Geschenke an die Unternehmer ist aber noch Geld da.

Es ist wohl wichtiger, die Lobby zu füttern, als die Bildung zu fördern.
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:31 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alfadhir: <<<nur leider haben die studenten nicht die entsprechende unterstützung aus der bevölkerung und ich denke auch nicht die ausdauer . >>>>

Was waren das für schöne Zeiten in den 60ern… als sich die Studenten noch um das Wohl der ganzen Menschheit sorgten und nicht nur um ihren eigenen Geldbeutel. Aber Gott sei Dank ist sich heute jeder selbst der Nächste… jeder kämpft für sein Wohl und das Wort „Solidarität“ ist ein reaktionärer Begriff aus der Geschichte. Darum kann man auch alles mit uns machen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:55 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: Die Solidarität ist tot!

Sogar das Solidaritätsprinzip bei der Sozialversicherung ist von "unserer" - nich von meiner - Regierung auf dem Altar der Lobby geopfert worden.
Kommentar ansehen
29.06.2006 18:08 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studium noch attraktiv? Also ein Studium lohnt sich nicht unbedingt, wie schon gesagt. Und wer MArketing oder Politik oder Germanistik studiert, muss sich schon bisschen was einfallen lassen, um beruflich einen Einstieg zu finden, wenn es nicht gerade eine Ausbildung zum Lehramt ist. Wenn man dagegen Lehre macht, kriegt man die Pfade vorgezeichnet, die Ausbildung ist auch "etwas" einfacher und man bekommt sogar Geld, statt Geld zu zahlen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 18:15 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madhouse: "Wie wäre es mit einer überlegten Argumentation?"

Genau, ich warte noch immer auf eine von dir.
Kommentar ansehen
29.06.2006 18:27 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madhouse: Deine Argumentation verläuft zugunsten des Saatshaushaltes. Erstmal. Was ist, wenn man als arbeitsloser Akademiker erstmal einen Haufen Schulden hat und keine Arbeit findet? Also quasi, über welche Finanzen sollen Studenten das Sozialhilfesystem unterstützen? Würden die ganzen Arbeitslosen studieren gehen, statt einfach nur Kohle kassieren, wäre dies auch eine Möglichkeit die Staatskasse zu entlasten. Der Staat braucht keine Sozialhilfe zahlen sondern kriegt sogar noch Geld :)
Kommentar ansehen
29.06.2006 18:30 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HOHOHO - MEIMEIMEI: Wenn man Studentenproteste liest, dann denkt man an Vietnam und Wackersdorf, an politische Aktion und gesellschaftlichen Gegenentwurf.

Ho Ho Ho - HoChiMinh (In den 80ern zeichnete Seyfried Ho Ho Hohe Mieten als Augenzwinkern auf die Hausbesetzter-Szene)
Heute heisst es Mei mei meine Euros.

Betreten wir nun das Parkhaus einer beliebigen deutschen Universität, wo man ab 9:00 keinen Platz mehr findet.

Sicher Studiengebüren sind der Abschied von der Ausbildung der jungen Generation über die Grenzen sozialer Herkunft hinweg.
Aber war das nicht schon immer eine Illusion?

Schon in meiner Klasse waren wir nur drei von 46 Kindern, wo nicht mindestens ein Elternteil Akademiker war.
In der Klasse meiner Tochter, dem Abijahrgang 2013.
ist es nur ein Kind.
Wenn sie 12 Semester braucht, kostet mich das 6.000 Euro. Auf dem letzten Elternstammtisch, war niemand, der das nicht bezahlen kann, ohne auf seine zwei-drei Urlaube im Jahr zu verzichten.
Kommentar ansehen
29.06.2006 18:38 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: find das gut mit den studiengebühren.
wir sehen doch alle was ehemalige studenten für eine dämliche politik mit uns betreiben ,deshalb ist es reine geldverschwendung mit unseren steuern zu studieren um sich später auf unsere kosten die taschen vollzustopfen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 19:31 Uhr von tmbbotw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weint nicht sondern studiert! ihr könnt natürlich auch demonstrieren, allerdings frag ich mich warum ihr das überhaupt tut? ich mein deutschland ist doch sooooooooooo schlecht überall ist es besser als hier, hier haben wir nur raffgierige politiker, die franzosen die haben es doch richtig gemacht. nun, da stellt sich mir die frage, warum geht ihr nicht nach frankreich studieren? oder halt in ein besseres als diese böse ausbeuterische deutsche land?

ehrlich ich frag mich immer wieder, warum man nicht geht, wenn es doch überall besser ist als hier?

und ps: ich studiere und ich hab kein problem einen kredit aufzunehmen für die studiengebühren und bevor einer fragt, meine eltern sind beide keine akademiker, im gegenteil ich bin sogar der erste meiner familie der abi machte. also denkt mal nach, genau leute wie mir (der nicht aus reicher familie oder nichtbildungsschicht stammende) wollt ihr dohc angeblich mit eurer revolte helfen.
wobei ich um eure hilfe nicht gebeten habe. ich zahl für mein studium gerne, wenn ich dann nicht überfüllte hörsääle usw habe.

also revolutioniert nicht, sondern studiert oder geht doch in ein anderes besseres gelobtes land!
Kommentar ansehen
29.06.2006 19:55 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tmbbotw: <<< ich zahl für mein studium gerne, wenn ich dann nicht überfüllte hörsääle usw habe.>>>

LOOOL... du bist mein Held! Hört sich an wie „Ich bezahle gern mehr Geld fürs Benzin wenn ich dann der Einzige bin der es sich noch leisten kann“ Sag mal, sonst geht’s dir gut?

Ist „tmbbotw“ ein neuer Account von Cpt.Proton oder gibt’s noch mehr solche Helden wie ihn?

Aber ich fürchte diese Art von Menschen ist die neue heranwachsende Generation von latenten Egozentrikern und ein Beweis dass die antiautoritäre Erziehung ein Schuss in den Ofen war.

Ich würde sagen wir prügeln unsere Kinder lieber wieder!
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:35 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tmbbotw: "ich zahl für mein studium gerne, wenn ich dann nicht überfüllte hörsääle usw habe."

Nur schade, dass das nie passieren wird. Die Studiengebühren werden zur Haushaltskonsolidierung eingesetzt *sfg*
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau horror: denkst du auch bevor du schreibst? oder fließt das einfach so aus den fingern ohne diesen blöden umweg übers gehirn?
Kommentar ansehen
29.06.2006 20:42 Uhr von chrissler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Barrikaden haben gebrannt? Warum kam das nicht im Fernsehen?!

Frankreisch, oh Frankreisch ;-)
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:04 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon erstaunlich: das man sich bei einem kapitalstock von 11 billionen € , studiengebüren erhebt !?! schon erstaunlich das die kilometerpauschale erst ab 21 kilometer greiffen soll !!! vom staats-netto-her gesehen ist das alles verfassungswiedrig , ich es hagelt noch klagen !

es geht ja noch weiter , die kinder müssen über die steuern versichert werden !?! der neuste schrei aus dem bundestag .
schon wieder ein "zukunfts-netto" betrug .

---------------------------------

btw: verdienen die banken an studiengebüren ? bestimmt oder ?

nette enteignung ist das !!! ist das alles was der kapitalismus kann ? enteigenen ,....und den banken geben ? ich find das lustig
Kommentar ansehen
29.06.2006 21:06 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: das man sich bei einem kapitalstock von 11 billionen € , studiengebüren erhebt !?! schon erstaunlich das die kilometerpauschale erst ab 21 kilometer greiffen soll !!! vom staats-netto-her gesehen ist das alles verfassungswiedrig , ich hoffe es hagelt noch klagen !

es geht ja noch weiter , die kinder müssen über die steuern versichert werden !?! der neuste schrei aus dem bundestag .
schon wieder ein "zukunfts-netto" betrug .

---------------------------------

btw: verdienen die banken an studiengebüren ? bestimmt oder ?

nette enteignung ist das !!! ist das alles was der kapitalismus kann ? enteigenen ,....und den banken geben ? ich find das lustig
Kommentar ansehen
30.06.2006 08:33 Uhr von HackForce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cenor_de: du solltest aus deinen persönlichen erfahrungen nicht verallgemeinern... dabei kommt anscheind nicht gutes herraus...

ich finds schon lustig gerade den studenten vorzuwerfen, sie würden nur für ihren eigenen geldbeutel demonstrieren. es geht hier um nicht weniger als den freien zugang zu bildung...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verurteilter Vergewaltiger erstach seine Frau und hat Anspruch auf Witwenrente
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?